Walter von Hauff

deutscher Schauspieler und Synchronsprecher

Walter von Hauff (* 10. Mai 1949 in München) ist ein deutscher Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher.

Walter von Hauff (2012)

Leben und WirkenBearbeiten

Nach einem Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München besuchte der aus Schwaben stammende Walter von Hauff die Neue Münchner Schauspielschule. Es folgten Engagements an Theatern in Lübeck, Linz, Bern, Salzburg, Wunsiedel und Wiesbaden. 1986 war er Mitbegründer des Münchner Theaters Viel Lärm um nichts.

Seit Mitte der 1980er-Jahre ist er auch als Hörspiel- und Synchronsprecher tätig. So lieh er u. a. Terry Jones in Monty Python’s Flying Circus, Willem Dafoe in Die Tiefseetaucher, Howard E. Rollins Jr. in der Krimiserie In der Hitze der Nacht oder der Animationsfigur des Buzz Lightyear in den Toy-Story-Filmen sowie in der Serie Captain Buzz Lightyear seine Stimme. In Bowling for Columbine und Fahrenheit 9/11 ist er die deutsche Stimme von Michael Moore, in Tiger and Dragon die von Chow Yun-Fat. Außerdem ist er der Sprecher der deutschen Version von Mythbusters. Außerdem leiht er auch in One Piece Admiral Fujitora, Iceberg sowie Käptn Black/Beauregard seine Stimme. Die Rolle des Yeti in Die Monster AG spricht er auf Schwäbisch. In der 2021/22 produzierten Neuauflage der legendären Paul-Temple-Hörspiele nach Francis Durbridge spricht er Sir Graham Forbes, den Chef von Scotland Yard und damit eine der drei Hauptfiguren.

FilmografieBearbeiten

  • 1978: Wallenstein (Miniserie)
  • 1991: Deutschlands Weg zur Industrienation (Reihe), Folge Franz Josef Popp
  • 1994: Verkehrsgericht (Serie), Folge Massenkarambolage
  • 1997: Solo für Sudmann (Serie), Folge Eine Hand wäscht die andere
  • 1999: Siska (Serie), Folge Hart am Abgrund
  • 2004: Im Tal des Schweigens

Synchronisation (Auswahl)Bearbeiten

Michael Moore

Tim Allen

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

VideospieleBearbeiten

Hörspiele (Auswahl)Bearbeiten

  • 1986: Anonymus: Ein Krug Oliven (Ölhändler) – Regie: Werner Simon (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR)
  • 1986: Gert Prokop: Der Vogel, der sein Lied vergaß (Der Hund) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1988: Anonymus: Abu Kir und Abu Sir (Der Kunde) – Regie: Werner Simon (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR)
  • 1989: Angelika Stampfer: Sebastian und Bogumil (2 Teile) (Parkwächter/Musiklehrer) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1990: Olwynne MacRae: Leid tragen (Jack) – Regie: Heinz Dieter Köhler (Original-HörspielWDR)
  • 1990: Torsten Reschke: Jakobe (Katholischer Adeliger/2. und 3. Spanier) – Regie: Heinz Dieter Köhler (Originalhörspiel – WDR)
  • 1990: William Makepeace Thackeray: Die silberne Rose und der silberne Ring (3 Teile) (Hedzof) – Regie: Werner Simon (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR)
  • 1991: Franz H. Jakubaß: O, o Hans! (2. Soldat) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1992: Heinz Fischer: Quecksilber-Ali (Metzger) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1992: Franz H. Jakubaß: Offorus (Offorus) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1993: Heinrich Ludwig: Professor Sinowitsch, Erfinder (6. Teil: Wanderndes Denkmal und Spargelpfiff) (Wachtmeister Hebel) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel – BR)
  • 1993: Teseo Tavernese: Der Stein, der den Himmel liebt (Erde) – Regie: Werner Simon (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1994: Angelika Stampfer: Die Reise zum Geburtstag (1. Teil: Hier spricht die Socke) (1. Spiegel) – Regie: Werner Simon (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1994: Brüder Grimm: Hans Knödelbauch und das Leben (2. Teil: Prinzessin Olivia) (Wache) – Regie: Werner Simon (Kinderhörspiel, Hörspielbearbeitung – BR)
  • 1994: Gunter Preuß: Die Hexenlovestory der Elster (Ernest vom Schloß Edelstein) – Regie: Werner Simon (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR/WDR)
  • 1994: Katrin Lange: „Rote Henne“ und Rothaut (9. Teil: American Express) (Herr Buttchereit) – Regie: Werner Simon (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1994: Octavia Wolle-Winkler: Räuber, König und Prinzessin (Runkel mit der Rübe) – Regie: Walter Wippersberg (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1994: Angelika Stampfer: Onkel Theo und der Reiseweihnachtsbaum (Vater Heinz) (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1995: Gunter Preuß: Toscanella Fliegsogern oder Die Hexenverlobung (Ernest vom Schloß Edelstein) – Regie: Walter Wippersberg, Marcus Everding (Kinderhörspiel – BR)
  • 1996: Franz H. Jakubaß: Sebastian (Sebastian) – Regie: Werner Simon (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1996: Sigrid Lehrke: Schulhofratten (1. Ratte) – Regie: Ulli Herzog (Kinderhörspiel – BR)
  • 1996: Robert Bolt: Der kleine dicke Ritter (1., 2. und 4. Teil) (Juniper/Bote) – Bearbeitung und Regie: Walter Wippersberg (Kinderhörspiel, Hörspielbearbeitung – BR/WDR/DLR)
  • 1998: Rudolf Herfurtner: Gumpert Blubb (1. Teil: Ratzenbergers Trick) (1. Wanderratte) – Regie: Walter Wippersberg (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR/WDR)
  • 1998: Sebastian Goy: Justus, das Taggespenst (6. Teil: Justus spukt im Parkhotel) (Meier) – Regie: Marcus Everding (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR/WDR)
  • 1998: Achim Bröger: Der achte Tag der Woche (2. und 3. Teil) (Aufräumer) – Regie: Marcus Everding (Originalhörspiel, Kinderhörspiel – BR)
  • 1998: Miguel de Cervantes: Don Quixote (1., 3., 4. und 5. Teil) (Maultiertreiber 1/Schäfer 1/Gefangener 1/Löwenwärter) – Bearbeitung und Regie: Walter Wippersberg (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR)
  • 2002: Walter Wippersberg: Gute Zeiten für Gespenster (1. Teil) (Direktor) – Regie: Walter Wippersberg (Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel – BR)
  • 2022: Francis Durbridge: Paul Temple und der Fall Valentine (Sir Graham Forbes) – Komposition und Regie: Antonio Fernandes Lopes (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – HNYWOOD)
  • 2022: Francis Durbridge: Paul Temple und der Fall McRoy (Sir Graham Forbes) – Komposition und Regie: Antonio Fernandes Lopes (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – HNYWOOD)
  • 2022: Francis Durbridge: Paul Temple und der Fall Westfield (Sir Graham Forbes) – Komposition und Regie: Antonio Fernandes Lopes (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – HNYWOOD)

WeblinksBearbeiten