Ulrich Taffertshofer

deutscher Fußballspieler

Ulrich Taffertshofer (* 14. Februar 1992 in Penzberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Ulrich Taffertshofer
Personalia
Geburtstag 14. Februar 1992
Geburtsort PenzbergDeutschland
Größe 184 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
SV Söchering
TSV 1865 Murnau
0000–2008 FT Starnberg 09
2008–2011 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 TSV 1860 München II 7 (0)
2012–2015 Wacker Burghausen II 19 (0)
2012–2015 Wacker Burghausen 58 (2)
2015–2018 SpVgg Unterhaching 94 (7)
2018– VfL Osnabrück 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 28. August 2018

KarriereBearbeiten

Ulrich Taffertshofer wuchs in Abertshausen bei Obersöchering auf und begann seine Karriere beim SV Söchering. Nach mehreren Spielzeiten bei Vereinen in Murnau und Starnberg wechselte er mit 16 Jahren zum TSV 1860 München. Dort war der Innenverteidiger von der U17 an Stammspieler der Jugendmannschaften in der jeweiligen Juniorenbundesliga. Außerdem gehörte er der Bayernauswahl des Bayerischen Fußball-Verbandes an.[1] 2011 stand er mit der U19 der Löwen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft.[2]

Später spielte Taffertshofer ein Jahr in der Regionalligamannschaft der Löwen, wo er aber nur unregelmäßig zum Einsatz kam. Zur Saison 2012/13 wechselte er deshalb zu Wacker Burghausen.[3] Dort wurde er zu einer festen Größe in der Abwehr der zweiten Mannschaft in der Bayernliga. Nach dem Ausfall gleich mehrerer Abwehrspieler in der Profimannschaft des Vereins bekam er seine Chance und gab am 6. März 2013 sein Debüt in der 3. Liga über 90 Minuten und nur wenig später spielte er ein zweites Mal über die volle Spielzeit. Im Sommer 2015 wechselte er zum oberbayerischen Regionalligisten SpVgg Unterhaching. Mit Unterhaching wurde er 2017 Meister der Regionalliga Bayern und stieg in die 3. Liga auf. Im Sommer 2018 wechselte er zum Drittligakonkurrenten VfL Osnabrück. Mit Osnabrück wurde er 2019 Meister der 3. Liga und stieg in die 2. Fußball-Bundesliga auf.

ErfolgeBearbeiten

VfL Osnabrück

SonstigesBearbeiten

Taffertshofers jüngerer Bruder Emanuel Taffertshofer ist ebenfalls Fußballprofi. Er durchlief auch die Jugendmannschaften des TSV 1860 München und stand in der Spielzeit 2015/16 im Kader der ersten Mannschaft der Münchner Löwen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerischer Fußball-Verband: BFV-U18-Leistungskader beim Turnier in Tschechien (Memento vom 28. Juli 2011 im Internet Archive), 25. August 2009
  2. merkur-online: Taffertshofer bleibt ein „Löwe“, 20. Juni 2011
  3. merkur-online: In Burghausen soll’s für Ulrich Taffertshofer mit der Profikarriere klappen, 1. Juli 2012
  4. Matthias Horner: Taffertshofer: "Haben um das Gegentor gebettelt". In: Fußball vor Ort. 18. Oktober 2015, abgerufen am 21. Oktober 2015.