Turki al-Khudhayr

Turki Mohammed al-Khudhayr (arabisch تركي الخضير, DMG Turkī al-Ḫuḍair; * 1980) ist ein saudi-arabischer Fußballschiedsrichter.

Turki al-Khudhayr
Persönliches
Name Turki al-Khudhayr
Geburtstag 1980
Spiele nach Spielklasse
Jahre Spielklasse Spiele
2009-
2015–2019
2017–
2018–2019
Saudi Professional League
AFC Cup
AFC Champions League
Indian Super League
min. 75
5
16
6
Turniere
Endspiele
Stand: 24. September 2021

LaufbahnBearbeiten

Seit 2009 leitet er Spiele der Saudi Professional League. Erste internationale Einsätze bekam er bei einem Spiel des AFC Cup 2015 sowie mehreren Länderspielen während der asiatischen Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018. 2017 leitete er erste Spiele der AFC Champions League. Die Indian Super League folgte mit zwei Einsätzen in den Playoffs 2018.

Am 16. Dezember 2019 leitete er eine Partie der Indian Super League zwischen dem Bengaluru FC und dem Mumbai City FC. Nach dem Spiel beschuldigte der portugiesische Trainer des Teams aus Mumbai einen seiner Spieler, den Gabuner Sèrge Kevyn mit rassistischen Bemerkungen wie „Affe“ benannt zu haben sowie in die Richtung des Spielers rassistische Gesten gezeigt zu haben.[1] Der AIFF leitete daraufhin Ermittlungen ein.[2] Was danach entschieden wurde, ist nicht weiter bekannt. Er hatte nach dem Vorfall keine weiteren Einsätze in der indischen Liga, bekam aber weiterhin Nominierungen in der Champions League.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AIFF to probe ISL ref's alleged racism. 17. Dezember 2019, abgerufen am 24. September 2021 (englisch).
  2. AIFF disciplinary committee to investigate Saudi referees allegedly racist remark. Abgerufen am 24. September 2021 (englisch).