Chris Beath

australischer Fußballschiedsrichter und Fußballspieler

Christopher James Beath, kurz Chris Beath (* 17. November 1984), ist ein australischer Fußballschiedsrichter.

Chris Beath (2010)
Chris Beath (Mitte) mit seinen Assistenten bei der Asienmeisterschaft 2019

Leben und KarriereBearbeiten

Chris Beath gab sein Debüt in der australischen A-League in der Saison 2008/09 am 28. September 2008. Seitdem leitete er bereits über 190 Ligapartien (Stand: Februar 2022).

Seit 2011 ist Beath FIFA-Schiedsrichter und leitet damit internationale Partien.[1] 2012 pfiff er die Copa Suruga Bank zwischen den Kashima Antlers und CF Universidad de Chile (2:2, 7:6 i. E.). Am 16. Dezember 2014 leitete er das Finale des FFA Cups 2014 zwischen Adelaide United und Perth Glory (1:0). Beath war unter anderem bei der Asienmeisterschaft 2015 in Australien und bei der U-23-Asienmeisterschaft 2018 in China, bei der er auch das Eröffnungsspiel pfiff, im Einsatz. Bei der Südostasienmeisterschaft 2018 leitete er das Final-Hinspiel zwischen Malaysia und Vietnam (2:2). Bei der Asienmeisterschaft 2019 in den Vereinigten Arabischen Emiraten leitete er drei Partien, darunter das erste Halbfinale zwischen dem Iran und Japan (0:3).

Am 9. Juni 2017 leitete Beath den Superclásico de las Américas 2017 zwischen Brasilien und Argentinien in Melbourne (0:1).

2019 wurde Beath von der FIFA als einer von 15 Videoschiedsrichtern für die Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich nominiert.[2]

Beim Olympischen Fußballturnier 2021 in Tokio wurde er als einer von 25 Hauptschiedsrichtern eingesetzt und leitete insgesamt drei Spiele, darunter das Finale zwischen Brasilien und Spanien.[3]

Einen weiteren Höhepunkt seiner internationalen Schiedsrichterlaufbahn stellt sein Einsatz bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2021 in Abu Dhabi dar, wo er nach einer Spielleitung in der zweiten Runde schließlich mit der Leitung des Finales zwischen dem FC Chelsea und Palmeiras São Paulo betraut wurde.[4]

Einsätze bei TurnierenBearbeiten

Asienmeisterschaft 2019Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 10. Jan. 2019 Dubai Bahrain  Bahrain Thailand  Thailand 0:1 (0:0)
Gruppenphase 17. Jan. 2019 Schardscha Libanon  Libanon Korea Nord  Nordkorea 4:1 (1:1)
Halbfinale 28. Jan. 2019 al-Ain Iran  Iran Japan  Japan 0:3 (0:0)

Olympisches Fußballturnier 2021Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 22. Juli 2021 Chōfu Mexiko  Mexiko Frankreich  Frankreich 4:1 (0:0)
Viertelfinale 31. Juli 2021 Saitama Brasilien  Brasilien Agypten  Ägypten 1:0 (1:0)
Finale 7. Aug. 2021 Yokohama Brasilien  Brasilien Spanien  Spanien 2:1 n. V. (1:1, 1:0)

Fußball-Weltmeisterschaft 2022Bearbeiten

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 22. Nov. 2022 Doha Mexiko  Mexiko Polen  Polen 0:0

WeblinksBearbeiten

Commons: Chris Beath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Referees: Australia (Memento des Originals vom 7. November 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fifa.com, auf fifa.com. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  2. Selected Referees/Support Referees, Assistent Referees & VARs. (PDF) Abgerufen am 1. Juli 2019 (englisch).
  3. Olympic Football Tournaments TOKYO 2020 - List of appointed Match Officials. FIFA, 23. April 2021, abgerufen am 29. April 2021 (englisch).
  4. Chelsea FC - SE Palmeiras - Match Report. FIFA, 12. Februar 2022, abgerufen am 25. Februar 2022.