Hauptmenü öffnen

Tsuruga (jap. 敦賀市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Fukui in Japan.

Tsuruga-shi
敦賀市
Tsuruga
Geographische Lage in Japan
Tsuruga (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Fukui
Koordinaten: 35° 39′ N, 136° 3′ OKoordinaten: 35° 38′ 43″ N, 136° 3′ 20″ O
Basisdaten
Fläche: 250,98 km²
Einwohner: 64.930
(1. Oktober 2018)
Bevölkerungsdichte: 259 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 18202-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Tsuruga
Baum: Kiefer
Blume: Hagi-Strauch
Vogel: Lachmöwe
Rathaus
Adresse: Tsuruga City Hall
2-1-1, Chūō-machi
Tsuruga-shi
Fukui 914-8501
Webadresse: http://www.ton21.ne.jp/
Lage Tsurugas in der Präfektur Fukui
Lage Tsurugas in der Präfektur

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Tsuruga liegt südlich von Fukui und nördlich von Kyōto an der Wakasa-Bucht. Sie ist die größte Stadt in der Provinz Wakasa.

GeschichteBearbeiten

Die Ernennung zur Shi erfolgte am 1. April 1937 mit dem Zusammenschluss der Chō Tsuruga (敦賀町, -chō) und dem Mura Matsubara (松原村, -mura) im Tsuruga-gun (敦賀郡).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Großtorii (大鳥居, Ō-Torii) des Kehi-jingū

Sehenswert ist der Shintō-Schrein Kehi-jingū (氣比神宮).

In Tsuruga befinden sich etwa 20 Bronzestatuen von Charakteren und Szenen aus bekannten 1970er-Jahre Anime-Serien Uchū Senkan Yamato und Galaxy Express 999. Obwohl deren Schöpfer Leiji Matsumoto woanders geboren wurde, wurden sie im Rahmen einer Ausstellung seines Werkes im Jahre 1999 hier errichtet.

In Tsuruga liegen im Ortsteil Myōjinchō auch das Kernkraftwerk Tsuruga, aus dem wiederholt Radioaktivität ausgetreten ist, und der stillgelegte ATR-Prototyp Fugen sowie im Ortsteil Shiraki der Brutreaktor Monju.

VerkehrBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Angrenzende Städte und GemeindenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tsuruga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Rathaus von Tsuruga