Trofeo de Palma 2017

Straßenradrennen auf Mallorca
Trofeo Playa de Palma 2017 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe26. Trofeo Palma
WettbewerbUCI Europe Tour 2017 1.1
2017 Vuelta a Mallorca
Datum29. Januar 2017
Gesamtlänge161,5 km
AustragungslandESP Spanien
StartPalma
ZielPalma
Teams19
Fahrer am Start144
Fahrer im Ziel127
Durchschnitts­geschwindigkeit43,352 km/h
Ergebnis
SiegerGBR Daniel McLay (Fortuneo-Vital Concept)
ZweiterITA Matteo Pelucchi (Bora-Hansgrohe)
DritterFRA Nacer Bouhanni (Cofidis, Solutions Crédits)
BergwertungCOL Nairo Quintana (Movistar Team)
SprintwertungESP Pello Olaberria (Euskadi Basque Country-Murias)
KombinationswertungESP Alejandro Valverde (Movistar Team)
TeamwertungNED Roompot-Nederlandse Loterij
20162018
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Die 26. Trofeo de Palma 2017 war ein spanisches Straßenradrennen auf der Balearen-Insel Mallorca. Das Eintagesrennen fand am Sonntag, den 29. Januar 2017, statt und führte von Playa de Palma und nach Palma de Mallorca über 161,5 km. Zudem gehörte das Radrennen zur UCI Europe Tour 2017 und war dort in der Kategorie 1.1 eingestuft.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

WorldTeams (4)
  1.   Bora-Hansgrohe
  2.   Lotto-Soudal
  3.   Movistar
  4.   Sky
Professional Continental Teams (6)
  1.   Caja Rural-Seguros RGA
  2.   Cofidis
  3.   Fortuneo-Vital Concept
  4.   Gazprom-RusVelo
  5.   Novo Nordisk
  6.   Roompot-Nederlandse Loterij
Continental Teams (6)
  1.   Amore & Vita-Selle SMP-Fondriest
  2.   Bolivia
  3.   Burgos-BH
  4.   Euskadi Basque Country-Murias
  5.   Inteja-Dominican
  6.   Nice Cycling Team
Nationalmannschaften (3)
  1.   Deutschland
  2.   Spanien
  3.   Vereinigtes Königreich

RennergebnisBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerLandTeamZeit
1. Daniel McLay   Vereinigtes KönigreichFortuneo-Vital Concept3 h 43 min 31 s
2. Matteo Pelucchi   ItalienBora-Hansgrohe+ 0 s
3. Nacer Bouhanni   FrankreichCofidis, Solutions Crédits+ 0 s
4. André Greipel   DeutschlandLotto-Soudal+ 0 s
5. Raymond Kreder   NiederlandeRoompot-Nederlandse Loterij+ 0 s
6. Coen Vermeltfoort   NiederlandeRoompot-Nederlandse Loterij+ 0 s
7. Łukasz Wiśniowski   PolenSky+ 0 s
8. Enrique Sanz   SpanienSpanien+ 0 s
9. Jonas Koch   DeutschlandDeutschland+ 0 s
10. Alexander Porsew   RusslandGazprom-RusVelo+ 0 s
Quellen: ProCyclingStats Cycling Quotient Cycling Archives


WeblinksBearbeiten