Torghai (Gebiet)

Gebiet Torghai
Торғай облысы
Тургайская область
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Verwaltungssitz: Arqalyq
Gegründet: 23. November 1970
Aufgelöst: 22. April 1997
 
Koordinaten: Koordinaten 50° 0′ N, 56° 0′ OKoordinaten: 50° 0′ N, 56° 0′ O
Zeitzone: EKST (UTC+6)
 
Fläche: 111.900 km²
Einwohner: 295.008 (1989)
Bevölkerungsdichte: 3 Einwohner je km²
 
Postleitzahlen:
Kfz-Kennzeichen: W (bis 1993 ТГ)
ISO 3166-2: KZ-TUR
 
Äkim (Gouverneur): Witali Brynkin (1995–1997)
Lage in Kasachstan
Torgay Region in Kazakhstan.svg

Das Gebiet Torghai (kasachisch Торғай облысы, Torghai oblyssy; russisch Тургайская область, Turgaiskaja oblast, Gebiet Turgai) war eine Verwaltungseinheit der Republik Kasachstan und zuvor als Oblast Turgai der Kasachischen SSR der Sowjetunion.

GeschichteBearbeiten

In dem Gebiet im Nordwesten Kasachstans, das von den Flüssen Ischim und Turgai durchquert wird, hatte bereits im Russischen Reich ab 1868 eine Oblast Turgai bestanden, die auch noch in den ersten Jahren Sowjetrusslands bis 1920 existierte, als sie im Gouvernement Orenburg aufging. Diese erste Oblast Turgai war mehr als viermal so groß wie die spätere und erstreckte sich bedeutend weiter nach Norden (bis nördlich Qostanai), Westen (bis westlich Aqtöbe) und Süden.

Die zuletzt existierende Oblast Turgai entstand am 23. November 1970 durch Ausgliederung mehrerer südlicher und östlicher Rajons der Oblast Kustanai (heute Gebiet Qostanai) und westlicher Rajons der Oblast Zelinograd (heute Gebiet Aqmola). Verwaltungszentrum wurde die Stadt Arqalyq.

Am 2. Juni 1988 wurde die Oblast aufgelöst und ihre Rajons wieder den Nachbargebieten zugeteilt, aber bereits im August 1990 wiederhergestellt. Seit dessen Unabhängigkeit Ende 1991 gehörte das Gebiet zu Kasachstan und bestand noch bis 1997, als sein Territorium im Rahmen einer Verwaltungsreform wiederum zwischen den Gebieten Qostanai und Aqmola aufgeteilt wurde.

GliederungBearbeiten

Das 111.900 km² große Gebiet Torghai hatte 1989 knapp 300.000 Einwohner (entsprechend einer Bevölkerungsdichte von 2,6 Einwohnern pro km²), war in neun Rajons und das Verwaltungszentrum Arqalyq als direkt unterstellte, rajonfreie Stadt gegliedert:

Audany Einwohner Verwaltungssitz
Arqalyq (Stadt) 62.367 Arqalyq
Amangeldi 27.998 Amangeldi
Arqalyq 23.216 Arqalyq
Jessil 44.466 Jessil
Kijma 21.110 Kijma
Oktjabrskoje 22.852 Oktjabrskoje
Schaksy 20.542 Schaksy
Schangadala 13.058 Tasty-Taldy
Schangeldin 28.765 Torghai
Scharqajy 30.634 Derschawinsk
Stand: Volkszählung 1989[1]

Anmerkung: zum Zeitpunkt der Volkszählung 1989 bestand die Oblast Turgai vorübergehend nicht, aber ihre Rajons waren in gleicher Form Bestandteile der Nachbargebiete; angegeben sind die kasachischen Namensformen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Daten der Volkszählung 1989 bei demoscope.ru (russisch)