Qostanai (Gebiet)

Gebiet Qostanai
Қостанай облысы
Костанайская область
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Verwaltungssitz: Qostanai
Gegründet: 29. Juli 1936
 
Koordinaten: Koordinaten 64° 0′ N, 53° 0′ OKoordinaten: 64° 0′ N, 53° 0′ O
Zeitzone: EKST (UTC+6)
 
Fläche: 196.001 km²
Einwohner: 864.529 (1. Jan. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 4 Einwohner je km²
 
Postleitzahlen: 11xxxx
Telefonvorwahl: (+7) (714)
Kfz-Kennzeichen: 10 (alt: P, W)
KATO-Code: 390000000
ISO 3166-2: KZ-KUS
 
Äkim (Gouverneur): Archimed Muchambetow
Webpräsenz:
Lage in Kasachstan
TurkmenistanUsbekistanAserbaidschanGeorgienKirgisistanTadschikistanChinaRusslandBaikonurAlmatyNur-SultanMangghystauAtyrauWestkasachstanAqtöbeQostanaiNordkasachstanAqmola (Gebiet)PawlodarQaraghandyQysylordaTürkistanSchambylOstkasachstanAlmatyKarte
Über dieses Bild

Das Gebiet Qostanai (kasachisch Қостанай облысы; russisch Костанайская область) ist eine Provinz im Norden Kasachstans mit der Hauptstadt Qostanai. Die Einwohnerzahl der Provinz beträgt 870.000, davon etwa 223.600 Einwohner in der Hauptstadt. Eine weitere große Stadt ist Rudny mit rund 120.000 Einwohnern.

GeographieBearbeiten

Die Provinz Qostanai grenzt an die russischen Verwaltungsbezirke Oblast Orenburg, Oblast Tscheljabinsk, Oblast Kurgan, und es liegt in der Nähe des Urals. Es berührt außerdem vier weitere Provinzen Kasachstans: Aqtöbe im Südwesten, Qaraghandy im Süden, Aqmola im Südosten und Nordkasachstan (Soltustik Qazaqstan) im Nordosten. Der Fluss Tobol (Tobyl), ein Nebenfluss des Irtysch, startet dort und fließt durch die Provinz auf seinem Weg nach Russland. Der Bereich der Provinz Qostanai hat eine Fläche von 196.000 km², was sie zur sechstgrößten der Provinzen Kasachstans macht. Im nördlichen Teil der Provinz findet man oft Weizenfelder und Kiefernwälder vor; der südliche Teil wird dominiert von Buschwerk und Grünland.

RohstoffquellenBearbeiten

Die Provinz Qostanai ist reich an Mineralien, besonders an Einlagerungen von Eisenerz. Die Provinz hat außerdem Vorräte an Braunkohle, Asbest, Lehm, Kalkstein, Bauxit, Gold, Silber und Nickel.

BevölkerungBearbeiten

VolksgruppenBearbeiten

Volksgruppe VZ 1989[2] VZ 1999[3] VZ 2009[4]
Anzahl % Anzahl % Anzahl %
Russen 535.100 43,72 % 430.242 42,27 % 380.599 42,98 %
Kasachen 279.787 22,86 % 314.801 30,93 % 328.936 37,14 %
Ukrainer 178.140 14,56 % 130.449 12,82 % 84.815 9,56 %
Deutsche 110.440 9,02 % 57.410 5,64 % 27.959 3,16 %
Tataren 27.812 2,27 % 20.070 1,97 % 17.038 1,92 %
Weißrussen 35.404 2,89 % 25.018 2,46 % 15.171 1,71 %
Baschkiren 10.178 0,83 % 5435 0,53 % 3981 0,45 %
Koreaner 4085 0,33 % 4160 0,41 % 3847 0,43 %
Aserbaidschaner 4570 0,37 % 3619 0,36 % 3405 0,38 %
Moldawier 4807 0,39 % 3302 0,32 % 2467 0,28 %
Andere 33.521 2,74 % 23.223 2,28 % 17.352 1,96 %

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939¹ 367.852
1959¹ 710.690
1970¹ 984.551
1979¹ 1.084.383
1989¹ 1.220.750
1999¹ 1.017.729
2000 988.787
Jahr Einwohner
2001 959.274
2002 935.717
2003 919.558
2004 913.435
2005 907.396
2006 903.178
2007 900.333
Jahr Einwohner
2008 894.192
2009¹ 886.328
2010 883.333
2011 881.544
2012 879.454
2013 879.941
2014 880.776
Jahr Einwohner
2015 881.456
2016 883.658
2017 879.134
2018 875.398
2019 872.795
2020 868.549

¹ Volkszählungsergebnis

Politik und VerwaltungBearbeiten

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Das Gebiet ist in 20 Bezirke (kasachisch Ауданы Audany; russisch Район Rajon) unterteilt. Die Städte Arqalyq, Lissakowsk, Qostanai und Rudny stellen hierbei eigene städtische Bezirke dar. Weitere Orte mit dem Status einer Stadt ist Tobyl und Schitiqara.

 
Administrative Gliederung des Gebietes Qostanai
Audany Fläche [km²] Einwohner Verwaltungssitz
Altynsarin 5.400 13.330 Obaghan
Amangeldi 27.800 16.076 Amangeldi
Arqalyq (Stadt) 15.587 39.532 Arqalyq
Äulieköl 11.700 40.460 Äulieköl
Bejimbet Mailin 7.600 23.704 Äjet
Denissow 6.800 17.571 Denisowka
Fjodorow 7.200 24.744 Fjodorowka
Lissakowsk (Stadt) 200 39.955 Lissakowsk
Mengdiqara 6.600 26.058 Borowskoi
Nauyrsym 18.300 10.126 Qaramengdi
Qamysty 12.000 11.714 Qamysty
Qarabalyq 6.900 26.653 Qarabalyq
Qarassu 12.800 24.177 Qarassu
Qostanai (Stadt) 240 251.801 Qostanai
Qostanai 7.500 71.694 Tobyl
Rudny (Stadt) 100 128.837 Rudny
Saryköl 6.116 19.377 Saryköl
Schangeldi 37.600 11.838 Torghai
Schitiqara 7.300 46.991 Schitiqara
Usynköl 7.200 19.891 Usynköl
Stand: 1. Januar 2021

Äkim (Gouverneur)Bearbeiten

Liste der Gouverneure (kasachisch Әкім, Äkim) des Gebietes Qostanai seit 1992:

Nr. Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende)
1 Kenschebek Ükin 7. Februar 1992 18. November 1993
2 Baltasch Tursymbajew 18. November 1993 29. September 1995
3 Toqtarbai Kadambajew 29. September 1995 19. August 1998
4 Ömirsaq Schökejew 19. August 1998 20. März 2004
5 Sergei Kulagin 20. März 2004 20. Januar 2012
6 Nuraly Säduaqassow 20. Januar 2012 11. September 2015
7 Archimed Muchambetow 11. September 2015 amtierend

WeblinksBearbeiten

Commons: Gebiet Qostanai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей и столицы, городов, районов, районных центров и поселков на 1 января 2021 года. (Excel; 97 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 4. April 2021 (russisch).
  2. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 1989 census (data for regions), abgerufen am 24. Juni 2017 (russisch).
  3. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 1999 census (data for regions), abgerufen am 24. Juni 2017 (russisch).
  4. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 2009 census, abgerufen am 24. Juni 2017 (russisch).