Schambyl (Gebiet)

Gebiet Schambyl
Жамбыл облысы
Жамбылская область
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Verwaltungssitz: Taras
Gegründet: 14. Oktober 1939
 
Fläche: 144.264 km²
Einwohner: 1.130.099 (1. Jan. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
 
Zeitzone: EKST (UTC+6)
Postleitzahl: 08xxxx
Telefonvorwahl: +7 (726)
Kfz-Kennzeichen: 08 (alt: H)
KATO-Code: 310000000
ISO 3166-2: KZ-ZHA
 
Äkim (Gouverneur): Berdibek Saparbajew
Webpräsenz:
Lage in Kasachstan
TurkmenistanUsbekistanAserbaidschanGeorgienKirgisistanTadschikistanChinaRusslandBaikonurAlmatyNur-SultanMangghystauAtyrauWestkasachstanAqtöbeQostanaiNordkasachstanAqmola (Gebiet)PawlodarQaraghandyQysylordaTürkistanSchambylOstkasachstanAlmatyKarte
Über dieses Bild

Das Gebiet Schambyl (kasachisch Жамбыл облысы Schambyl oblysy; russisch Жамбылская область Schambylskaja oblast, bis 1993 Джамбулская область Dschambulskaja oblast) ist eine der 14 Provinzen Kasachstans. Sie liegt im Süden des Landes an der Grenze zu Kirgisistan. Die Hauptstadt ist Taras, benannt ist sie nach dem kasachisch-sowjetischen Dichter und Akyn Schambyl Schabajew.

GeografieBearbeiten

Geografische LageBearbeiten

Das Gebiet Schambyl liegt im Süden des Landes. Es grenzt im Westen an das Gebiet Türkistan, im Norden an das Gebiet Qaraghandy und im Osten an das Gebiet Almaty. Seine Südgrenze bildet zugleich die Staatsgrenze zu Kirgisistan. Das Gebiet ist größtenteils durch Wüsten geprägt, die schwach besiedelt sind. Im Norden bestimmt die Hungersteppe, auch Betpaqdala genannt, das Erscheinungsbild. Diese ist eine steppenartige Halbwüste, die durch das Tal des Flusses Schu von der weiter südlich gelegenen Wüste Mujunkum getrennt wird. Im Südwesten erstreckt sich an der Grenze zum Gebiet Türkistan der Qaratau, ein nordwestlicher Ausläufer des Tianshan. Der Osten des Gebiets ist geprägt durch das Schu-Ili-Gebirge, dessen Berghänge größtenteils von Wüsten- und Steppenlandschaft bedeckt sind. Im Süden an der kasachisch-kirgisischen Grenze erhebt sich der Kirgisische Alatau, an dessen Fuß sich die meisten größeren Städte und Siedlungen befinden.

Nachbarstaaten und GebieteBearbeiten

Qaraghandy
Türkistan   Almaty
Kirgisistan

BevölkerungBearbeiten

VolksgruppenBearbeiten

Im Gebiet Schambyl leben etwa 1,13 Millionen Menschen (Schätzung 2019). Rund drei Viertel der Bevölkerung sind heute Kasachen, zehn Prozent sind Russen und fünf Prozent sind Dunganen, eine muslimisch-chinesische Minderheit die gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus China nach Zentralasien eingewandert war. Der Großteil der Dunganen siedelt heute im Bezirk Qordai. Besonders seit dem Ende der Sowjetunion und der Unabhängigkeit Kasachstans ist die russische Bevölkerung stark zurückgegangen, von einst 27 Prozent bei der Volkszählung 1989 auf nur mehr zwölf Prozent bei der letzten Volkszählung 2009. Im Gebiet Schambyl gab es bis Anfang der 1990er Jahre auch eine große Anzahl an Russlanddeutschen, die mit einer Anzahl von 70.000 Menschen einen Anteil von gut sieben Prozent an der Gesamtbevölkerung hatten. Heute leben nur noch rund 4.300 Deutsche im Gebiet, womit sie weniger als ein Prozent der Bevölkerung stellen.

Volksgruppe VZ 1989[2] VZ 1999[3] VZ 2009[4]
Anzahl % Anzahl % Anzahl %
Kasachen 507.302 48,84 % 640.346 64,76 % 729.675 71,39 %
Russen 275.424 26,52 % 179.258 18,13 % 122.612 12,00 %
Dunganen 23.555 2,27 % 30.333 3,07 % 43.282 4,23 %
Türken 17.145 1,65 % 24.823 2,51 % 29.820 2,92 %
Usbeken 21.512 2,07 % 22.501 2,28 % 24.491 2,40 %
Kurden 8.796 0,85 % 10.855 1,10 % 13.322 1,30 %
Aserbaidschaner 11.653 1,12 % 10.593 1,07 % 10.781 1,05 %
Koreaner 13.360 1,29 % 14.000 1,42 % 9.964 0,97 %
Tataren 16.618 1,60 % 12.576 1,27 % 9.263 0,91 %
Kirgisen 5.279 0,51 % 4.966 0,50 % 7.465 0,73 %
Andere 147.902 14,11 % 38.589 3,90 % 20.116 1,97 %

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939¹ 321.650
1959¹ 561.546
1970¹ 794.320
1979¹ 933.426
1989¹ 1.048.546
1999¹ 988.840
2000 986.144
Jahr Einwohner
2001 981.928
2002 979.199
2003 980.072
2004 985.552
2005 992.089
2006 1.001.094
2007 1.009.210
Jahr Einwohner
2008 1.018.845
2009¹ 1.020.791
2010 1.034.487
2011 1.046.260
2012 1.055.822
2013 1.069.785
2014 1.084.369
Jahr Einwohner
2015 1.098.489
2016 1.110.749
2017 1.115.307
2018 1.117.218
2019 1.125.440
2020 1.130.099

¹ Volkszählungsergebnis

Politik und VerwaltungBearbeiten

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Das Gebiet ist in zehn Bezirke (kasachisch Ауданы Audany; russisch Район Rajon) unterteilt. Das Verwaltungszentrum Taras stellt einen eigenen Stadtkreis dar. Weitere Ort mit dem Status einer Stadt sind Qaratau, Schangatas und Schu.

 
Administrative Gliederung des Gebietes Schambyl
Audany Fläche [km²] Einwohner Verwaltungssitz
Baisaq 4.500 108.787 Sarykemer
Merki 7.100 84.639 Merki
Mojynqum 50.400 32.079 Mojynqum
Qordai 8.973 145.007 Qordai
Sarysu 31.300 44.205 Schangatas
Schambyl 4.300 83.102 Assa
Schu 12.000 102.199 Töle Bi
Schualy 4.200 52.990 Bauyrschan Momyschuly
Talas 12.200 54.793 Qaratau
Taras (Stadt) 357.795 Taras
Turar Rysqulow 10.500 64.503 Qulan
Stand: 1. Januar 2020

Äkim (Gouverneur)Bearbeiten

Liste der Gouverneure (kasachisch Әкім, Äkim) des Gebietes Schambyl seit 1992:

Nr. Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende)
1 Ömirbek Bäigeldi 1992 1995
2 Amalbek Tschanow 1995 1998
3 Sarybai Qalmyrsajew 1998 Februar 1999
4 Serik Ümbetow Februar 1999 14. Mai 2004
5 Böribai Scheksembin 14. Mai 2004 30. November 2009
6 Qanat Bosymbajew 30. November 2009 30. Dezember 2013
7 Kärim Kökirekbajew 30. Dezember 2013 10. Januar 2018
8 Asqar Myrsachmetow 10. Januar 2018 10. Februar 2020
9 Berdibek Saparbajew 10. Februar 2020 amtierend

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Gebiet Schambyl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей и столицы, городов, районов, районных центров и поселков на начало 2020 года. (Excel; 96 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 19. Juli 2020 (russisch).
  2. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 1989 census (data for regions), abgerufen am 8. April 2020 (russisch).
  3. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 1999 census (data for regions), abgerufen am 8. April 2020 (russisch).
  4. pop-stat.mashke.org: Ethnic composition: 2009 census, abgerufen am 8. April 2020 (russisch).

Koordinaten: 44° 0′ N, 72° 0′ O