Hauptmenü öffnen
Tim Harden
Medaillenspiegel

60-Meter-Lauf, 4-mal-100-Meter-Staffel

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Olympische Spiele
0Silver0 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1996 Atlanta 4-mal-100-Meter-Staffel
Hallenweltmeisterschaften
0Silver0 JapanJapan 1999 Maebashi 60-Meter-Lauf
0Gold0 PortugalPortugal 2001 Lissabon 60-Meter-Lauf

Tim Harden (* 27. Januar 1974 in Kansas City, Missouri) ist ein früherer US-amerikanischer Leichtathlet, dessen Spezialdisziplin die Sprintstrecken waren.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Harden nahm an den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta teil und gewann zusammen mit Jon Drummond, Michael Marsh und Dennis Mitchell in der 4-mal-100-Meter-Staffel die Silbermedaille hinter dem Team aus Kanada und vor Brasilien.

Auch als Einzelstarter war Harden erfolgreich: So gewann er bei Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften zwei Medaillen: 1999 Silber und 2001 Gold, jeweils im 60-Meter-Sprint. Bei den Hallenweltmeisterschaften 1999 musste sich Harden dabei in 6,43 s, der vierschnellsten je gelaufenen Zeit auf dieser Distanz[1], um nur eine Hundertstelsekunde Maurice Greene geschlagen geben.

DopingBearbeiten

Wegen eines positiven Dopingtests verlor Harden 1998 seinen nationalen Hallentitel im 60-Meter-Lauf.[2]

BestzeitenBearbeiten

  • Freiluft
    • 100-Meter-Lauf – 09,92 s (1999)
    • 200-Meter-Lauf – 20,54 s (1994)
  • Halle
    • 60-Meter-Lauf – 6,43 s (1999)

SonstigesBearbeiten

Bei einer Körpergröße von 1,78 m betrug Hardens Wettkampfgewicht 77 kg.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ewige Weltbestenliste der IAAF zum 60-Meter-Lauf der Männer
  2. Tim Harden in der Datenbank der IAAF (englisch)