Tigres FC

Fußballverein aus Facatativá, Kolumbien

Tigres FC, vorher Expreso Rojo, ist ein 2000 gegründeter kolumbianischer Fußballverein, der derzeit in Bogotá ansässig ist und aktuell in der Categoría Primera B spielt. Seit 2016 fungiert der Club unter dem neuen Namen.

Tigres FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Tigres Fútbol Club
Sitz Bogotá (seit 2017)
Soacha (2016, 2011–2012)
Zipaquirá (2015, 2009–2010)
Girardot (2014)
Facatativá (2013)
Fusagasugá (2011, 2007–2008)
Cartagena (2006, 2000–2004)
Sincelejo (2005)
Gründung 2000
Präsident Edgar Jesús Páez Cortés
Website tigresfutbolclub.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Diego Díaz
Spielstätte Estadio Metropolitano de Techo
Bogotá, Kolumbien
Plätze 10.000
Liga Categoría Primera B, Kolumbien
2020 14. Platz (Ligaphase)
Heim
Auswärts
Ausweich

GeschichteBearbeiten

 
Logo von Expreso Rojo in Soacha

2003 spielte der Verein zum ersten Mal in der Categoría Primera B und trug seine Heimspiele in Cartagena aus. Zwei Jahre später zog der Verein nach Sincelejo um, kehrte aber 2006 nach Cartagena zurück.

Seit 2007 spielt Expreso Rojo in Cundinamarca, erst in Fusagasugá, ab 2009 dann in Zipaquirá und ab 2011 wieder in Fusagasugá[1] und dann in Soacha.[2] 2013 zog der Verein nach Facatativá[3] um, 2014 nach Girardot. In der Spielzeit 2014 verfehlte Expreso Rojo in beiden Halbserien das Erreichen der Finalrunde deutlich. Zur Spielzeit 2015 zog der Verein wieder zurück nach Zipaquirá. Zur Spielzeit 2016 änderte der Verein seinen Namen in Tigres FC, blieb aber zunächst in Zipaquirá ansässig.[4] Zu Beginn der Saison war dann jedoch Soacha der neue Austragungsort für die Heimspiele.[5]

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte war lange Zeit das Erreichen des Halbfinals der Copa Colombia 2008, in dem Expreso Rojo gegen den Erstligisten Once Caldas ausschied.

Nach der Umbenennung spielte Tigres FC 2016 die beste Spielzeit der Vereinsgeschichte und zog zunächst als Sechster in die Finalrunde ein. Dort konnte sich der Verein in einer Gruppe mit Deportivo Pereira, Leones FC und Bogotá FC durchsetzen und stieg somit erstmals in die erste kolumbianische Liga auf.[6] Im Finale gegen América de Cali unterlag Tigres und wurde somit Vizemeister.[7] Wegen des Aufstiegs zog der Verein nach Bogotá um.

In der ersten Halbserie in der ersten Liga fand sich Tigres FC am Tabellenende wieder und beendete die Ligaphase auf dem 18. Platz. Die zweite Halbserie verlief zwar besser, dennoch konnte Tigres FC den direkten Wiederabstieg in die zweite Liga nicht verhindern.[8] Auch nach dem Abstieg spielt Tigres weiterhin in Bogotá. In der Saison 2018 verpasste Tigres FC auf dem elften Platz den Einzug in die Finalrunde und damit auch den Wiederaufstieg. Nach der Saison wurde der Vertrag mit dem Trainer Jhon Jairo Bodmer aufgelöst. Als Nachfolger wurde Diego Díaz zum neuen Trainer.[9]

In der Apertura 2019 verpasste Tigres auf dem zehnten Platz den Einzug in die Finalrunde.

StadionBearbeiten

 
Logo von Expreso Rojo in Girardot

Tigres FC absolviert seine Heimspiele im Estadio Metropolitano de Techo in Bogotá. Vor dem Aufstieg verwendete der Verein das Estadio Luis Carlos Galán Sarmiento in Soacha als Heimstadion. Davor spielte der Verein als Expreso Rojo im Estadio Municipal Los Zipas in Zipaquirá, im Estadio Luis Antonio Duque in Girardot, im Estadio Jorge Torres Rocha in Facatativá, im Estadio Fernando Mazuera in Fusagasugá, im Estadio Jaime Morón León in Cartagena und im Estadio Arturo Cumplido Sierra in Sincelejo.

Sportlicher VerlaufBearbeiten

ErfolgeBearbeiten

Saisondaten von 2003 bis 2015 als Expreso Rojo in der zweiten LigaBearbeiten

Spielzeit Liga Platz Finalrunde
2003 Copa Premier 1. 4. Gruppe A
2004 Copa Premier 1. 3. Gruppe A
2005 Copa Premier 11. -
2006-I Copa Premier 6. Gruppe A -
2006-II Copa Premier 9. Gruppe B -
2007-I Copa Premier 9. Gruppe B -
2007-II Copa Premier 5. Gruppe B -
2008-I Copa Premier 7. Gruppe B -
2008-II Copa Premier 5. Gruppe B -
2009-I Copa Premier 3. Gruppe B 2. Gruppe B
2009-II Copa Premier 7. Gruppe B -
2010 Torneo Postobón 10. -
2011-I Torneo Postobón 12. -
2011-II Torneo Postobón 7. Halbfinale
2012-I Torneo Postobón 18. -
2012-II Torneo Postobón 15. -
2013-I Torneo Postobón 14. -
2013-II Torneo Postobón 16. -
2014-I Torneo Postobón 16. -
2014-II Torneo Postobón 15. -
2015 Torneo Águila 12. -

Saisondaten seit 2016 als Tigres FCBearbeiten

Spielzeit Liga Ligaebene Platz Finalrunde
2016 Torneo Águila II 6. 1. Gruppe A
Vizemeister
2017-I Liga Águila I 18. -
2017-II Liga Águila I 12. -
2018 Torneo Águila II 11. -
2019-I Torneo Águila II 10. -
grün unterlegt: Aufstieg in die Categoría Primera A
rot unterlegt: Abstieg in die Categoría Primera B

TrainerhistorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Expreso Rojo empató en su nuevo fortín (Memento vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive)
  2. Contra Alianza Petrolera, Expreso Rojo se estrena en Soacha (spanisch)
  3. ¿Santa Fe y Millos podrían visitar Facatativá? (spanisch) (Memento vom 8. November 2014 im Internet Archive)
  4. El equipo colombiano Expreso Rojo se vuelve Tigres de Zipaquirá (spanisch) (Memento vom 10. Februar 2016 im Internet Archive)
  5. Deportivo Pereira empató en su primer partido ante Tigres por Torneo Águila (spanisch)
  6. Tigres FC es el nuevo integrante de la Liga Águila (spanisch)
  7. América se consagró campeón del Torneo de la B: 3-1 sobre Tigres (spanisch) (Memento vom 6. Januar 2017 im Internet Archive)
  8. El sueño terminó, Tigres perdió la categoría. eltiempo.com, 28. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017.
  9. Jhon Jairo Bodmer no va más con Tigres, el club anunció su renuncia. futbolred.com, 19. Oktober 2018, abgerufen am 24. Oktober 2018.
  10. Jhon Jairo Bodmer - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 6. Januar 2017