Fortaleza FC

kolumbianischer Fußballverein

Fortaleza FC, auch bekannt als Fortaleza Centro de Entrenamiento Integrado para el Fútbol (kurz Fortaleza C.E.I.F.), ist ein 2010 gegründeter kolumbianischer Fußballverein mit Sitz in Suba, Bogotá, der seine Heimspiele ab 2018 im benachbarten Cota austrägt und aktuell in der zweiten kolumbianischen Liga spielt. Von 2011 bis 2013 sowie 2015 und 2017 trug der Verein seine Heimspiele in Zipaquirá und von 2014 bis 2016 in Bogotá aus, insbesondere in zwei Spielzeiten in der ersten Liga.

Fortaleza FC
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Fortaleza C.E.I.F. Fútbol Club
Sitz Cota (seit 2018)
Zipaquirá (2011–2013, 2015, 2017)
Bogotá (2014–2016)
Gründung 2010
Präsident Carlos Barato
Website fortalezafc.com
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer David Barato
Spielstätte Estadio Municipal de Cota
Cota, Kolumbien
Plätze 4000
Liga Categoría Primera B
2019 Apertura 11. Platz
Heim
Auswärts
Alternativ

GeschichteBearbeiten

Der Verein kaufte 2010 das Startrecht des verschuldeten Vereins Atlético Juventud aus Girardot.[1]

 
Altes Logo von Fortaleza FC

Während Fortaleza FC 2011 und 2012 relativ knapp an der Qualifikation für die Gruppenphase in der zweiten Liga scheiterte, konnte der Verein sich im Torneo Finalización 2013 erstmals als Gruppensieger für das Finale qualifizieren und gewann dies gegen Deportivo Rionegro und spielte gegen Uniautónoma FC den Meister und direkten Aufsteiger in die Categoría Primera A aus.[2] Fortaleza verlor jedoch das Finale und spielte somit die Relegation gegen Cúcuta Deportivo. Diese konnte Fortaleza für sich entscheiden und nahm somit 2014 zum ersten Mal an der ersten kolumbianischen Liga teil.[3] Die Hinserie 2014 schloss der Verein im Tabellenkeller ab und wurde Drittletzter. Am Ende des Jahres konnte Fortaleza FC den Abstieg nicht verhindern und musste nach nur einem Jahr in der ersten Liga wieder zurück in die zweite Liga.

In der Saison 2015 der zweiten Liga befand sich Fortaleza immer in der Spitzengruppe und konnte sich für die Finalrunde qualifizieren. Dort setzte sich der Verein vor Deportivo Pereira durch und schaffte den direkten Wiederaufstieg.[4] Das anschließende Finale gegen Atlético Bucaramanga konnte Fortaleza dann jedoch nicht gewinnen und wurde somit Vizemeister.

Fortaleza FC stieg aber auch 2016 nach der zweiten Spielzeit in der ersten Liga direkt wieder ab.[5] Im Juli 2016 übernahm der vorherige Manager des Clubs, Carlos Barato, den Trainerposten.[6]

In der Apertura 2017 verpasste Fortaleza auf dem zehnten Platz den Einzug in die Finalrunde. Im Juli 2017 legte Carlos Barato seinen Job als Trainer nieder um wieder in die Führungsetage des Clubs zu wechseln. Als Nachfolger wurde Carlos Mora verpflichtet.[7] Die Finalización 2017 verlief für den Verein noch schlechter und die Ligaphase wurde auf dem vorletzten Platz abgeschlossen.

Für die Spielzeit 2018 wurde David Barato, vorheriger Trainer der U-20-Mannschaft des Vereins, zum Cheftrainer ernannt.[8] In der Saison 2018 verpasste Fortaleza FC als Neunter nur knapp den Einzug in die Finalrunde. Die Apertura 2019 schloss Fortaleza auf dem elften Platz ab.

StadionBearbeiten

Seit 2018 trägt Fortaleza FC seine Heimspiele im Estadio Municipal de Cota in Cota aus, das eine Kapazität von etwa 4000 Plätzen hat.[9] Vor dem Aufstieg in die erste Liga sowie nach dem zweiten Abstieg absolvierte Fortaleza FC von 2011 bis 2013 und 2017 seine Heimspiele im Estadio Municipal Héctor El Zipa González in Zipaquirá. Das Stadion hat eine Kapazität von etwa 5000 Plätzen.[10] Nach den Aufstiegen in die erste Liga spielte der Verein 2014 und 2016 seine Heimspiele im Estadio Metropolitano de Techo in Bogotá, das eine Kapazität von etwa 10.000 Plätzen hat.[11] Nach dem ersten Abstieg verwendete der Verein 2015 die beiden Stadien in Bogotá und Zipaquirá als Heimstadien.

Sportlicher VerlaufBearbeiten

ErfolgeBearbeiten

Saisondaten seit 2011Bearbeiten

Spielzeit Liga Ligaebene Platz Finalrunde
2011-I Torneo Postobón II 10. -
2011-II Torneo Postobón II 10. -
2012-I Torneo Postobón II 9. -
2012-II Torneo Postobón II 14. -
2013-I Torneo Postobón II 15. -
2013-II Torneo Postobón II 6. Meister Finalización
Vizemeister1
2014-I Liga Postobón I 16. -
2014-II Liga Postobón I 13. -
2015 Torneo Águila II 4. 1. Gruppe B
Vizemeister
2016-I Liga Águila I 20. -
2016-II Liga Águila I 17. -
2017-I Torneo Águila II 10. -
2017-II Torneo Águila II 15. -
2018 Torneo Águila II 9. -
2019-I Torneo Águila II 11. -
grün unterlegt: Aufstieg in die Categoría Primera A
rot unterlegt: Abstieg in die Categoría Primera B
1 Sieger in der Relegation

PersönlichkeitenBearbeiten

TrainerhistorieBearbeiten

Ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torneo Postobón: Fortaleza FC, el nuevo inquilino del Torneo (Memento vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive)
  2. El Espectador: Fortaleza se quedó con el título del segundo semestre del Torneo de Ascenso
  3. Informationen zum Aufstieg auf der Seite des Torneo Postobón (Memento vom 15. Dezember 2013 im Internet Archive)
  4. Fortaleza regresa a la primera división del fútbol colombiano. Elespectador.com, 30. November 2015, abgerufen am 1. Dezember 2015.
  5. Fortaleza y Chicó: al descenso
  6. Carlos Alberto Barato, nuevo Director Técnico de Fortaleza. http://codigofutbol.co, 26. Juli 2016, abgerufen am 15. Dezember 2017.
  7. Carlos Mora se estrenó como D.T. en Fortaleza FC. caracol.com.co, 8. Juli 2017, abgerufen am 15. Dezember 2017.
  8. Radiografía de los 16 equipos del Torneo Águila: sus técnicos y figuras destacadas. caracol.com.co, 7. Februar 2018, abgerufen am 19. Februar 2018.
  9. Fortaleza FC y Llaneros FC jugarán en Cota, abgerufen am 19. Februar 2018
  10. Informationen zum Stadion von Fortaleza FC auf der Webseite des Vereins
  11. Liga Postobón: Informationen zum Stadion von Fortaleza FC@1@2Vorlage:Toter Link/www.ligapostobon.com.co (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  12. Carlos Mora - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 19. Februar 2018
  13. Carlos Barato - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 29. Dezember 2016
  14. Nilton Bernal - Profil auf soccerway.com, abgerufen am 29. Dezember 2016