Der Spengler Cup 1924 (französisch Coupe Spengler 1924) war die zweite Auflage des gleichnamigen Wettbewerbs und fand vom 26. bis 27. Dezember 1924 im Schweizer Luftkurort Davos statt. Als Spielstätte fungierte das dortige Eisstadion.

Spengler Cup 1924
Schweiz Davos

Logo

Gastgeber HC Davos
Eisstadion Davos
Datum 26.–27. Dez. 1924
Spiele 7
Mannschaften 7

Sieger Deutsches Reich Berliner SC
Austragungen Spengler Cup

 1923

1925 

Das Turnier gewann die Mannschaft des Berliner SC, die im Finale den HC Davos mit 5:2 besiegte.[1]

Teilnehmer und Modus

Bearbeiten

Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Teilnehmerfeld auf sieben Mannschaften aufgestockt. Neben den Vorjahresteilnehmern – der University of Oxford, dem Berliner Schlittschuhclub, dem Wiener Eislauf-Verein und dem Gastgeber HC Davos – traten neu der Zürcher SC, der Pötzleinsdorfer SK sowie die Mannschaft des MTV München an, die sich nach der Einladung dem SC Riessersee angeschlossen hatte.[2] Die Teilnahme deutscher Mannschaften war eigentlich untersagt, da Deutschland in Folge des Ersten Weltkriegs noch aus dem Weltverband LIHG ausgeschlossen war.[1] Die Wettbewerbsspiele wurden daher offiziell als Freundschaftsspiele ausgetragen. Nach dem Spengler Cup wurde der internationale Coupe de Davos ausgetragen, an dem auch Mannschaften aus Prag, Mailand und Madrid teilnahmen, Sieger wurde die Oxford University.

In der ersten Runde wurden die Teilnehmer am Halbfinale ausgespielt, dabei hatte der Vorjahressieger, die Mannschaft der University of Oxford, ein Freilos. Anschließend folgten Finalspiel und Spiel um Platz 3. Gespielt wurden zwei Hälften zu je 20 Minuten.[2]

Turnierverlauf

Bearbeiten

Qualifikation

Bearbeiten
26. Dezember 1924 Osterreich  Wiener Eislauf-Verein
6:0
(3:0, 3:0)[2]
Schweiz  Zürcher SC
Eisstadion, Davos
26. Dezember 1924 Osterreich  Pötzleinsdorfer SK
0:8 oder 0:9[2] Deutsches Reich  Berliner SC
Eisstadion, Davos
26. Dezember 1924 Schweiz  HC Davos
6:2
(4:1, 2:1)[2]
Deutsches Reich  MTV München/SC Riessersee
Eisstadion, Davos
Freilos
University of Oxford

Halbfinale

Bearbeiten
27. Dezember 1924 Schweiz  HC Davos
3:0 England  University of Oxford
Eisstadion, Davos
27. Dezember 1924 Deutsches Reich  Berliner SC
1:2 Holmquist, 2:2 Molander, 3:2 Holmquist
3:2
(1:2, 2:0)[2][3][4]
Osterreich  Wiener Eislauf-Verein
0:1 Lederer, 0:2 Lebzelter
Eisstadion, Davos

Spiel um Platz 3

Bearbeiten
27. Dezember 1924 Osterreich  Wiener Eislauf-Verein
0:5
(0:2, 0:3)[2][3]
England  University of Oxford
Eisstadion, Davos
27. Dezember 1924 Deutsches Reich  Berliner SC
5:2
(3:1, 2:1)[2]
Schweiz  HC Davos
Eisstadion, Davos

Mannschaftskader

Bearbeiten
Deutsches Reich  Berliner SC[2] Hermann Andersen, Walter Sachs, Alfred Steinke, Tiedietz oder Lindquist (SWE), Birger Holmqvist, Nils Molander
Osterreich  Wiener Eislauf-Verein Herbert Brück, Walter Brück, Alexander Lebzelter, Ulrich Lederer, Walter Sell, Hans Mayringer, Alfred Revy, Reis[3]
Osterreich  Pötzleinsdorfer SK Kurt Wollinger, Eduard Engelmann, Ferdinand Bidla, Hubert Weiss, Zehdniker, Egon Födrich, F. Chlada und Louis Goldschmidt
Schweiz  HC Davos Herrmann, Paul Müller - Albert Geromini, Fritz Kraatz, Heini Meng, Alexander Spengler; Hügli, Jacques Besson
Deutsches Reich  SC Riessersee Fischer, Franz Kreisel, Mehrlich, Priller, Emil Rau, Fritz Rammelmayr, Bernhard Scheublein, Hans Schmid, Martin Schröttle, Marquard Slevogt
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b 90. Spengler Cup Davos - Jahrbuch 2016 (20-er Jahre), Seite 12. In: yumpu.com. 26. Dezember 2015, abgerufen am 24. September 2018.
  2. a b c d e f g h i Wie der Wiener EV den Spengler-Pokal verlor. In: Der Tag / Der Wiener Tag, 31. Dezember 1924, S. 10 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/tag
  3. a b c Wie Wien gegen Berlin verlor. In: Neues Wiener Journal, 31. Dezember 1924, S. 12 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/nwj
  4. Wiener Eishockeymannschaften in Davos. In: Salzburger Volksblatt, 30. Dezember 1924, S. 7 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/svb