Shanaze Reade

britische Bahnradsportlerin
Shanaze Read Straßenradsport
Shanaze Reade (l.) und Victoria Pendleton 2008
Shanaze Reade (l.) und Victoria Pendleton 2008
Zur Person
Geburtsdatum 23. September 1988
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin BMX/Bahn
Wichtigste Erfolge
BMX-Weltmeisterschaften
2007, 2008, 2010 Weltmeister – Race
2010, 2011 Weltmeister – Zeitfahren
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2007, 2008 Weltmeister – Teamsprint
Letzte Aktualisierung: 10. November 2019

Shanaze Danielle Reade (* 23. September 1988 in Crewe) ist eine britische Bahnradsportlerin, BMX-Fahrerin und achtfache Weltmeisterin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Shanaze Reade begann im Alter von zehn Jahren zunächst mit BMX-Rennen; ihr lokales Vorbild in Crewe war der 15 Jahre ältere Radsportler Jamie Staff. 2005, mit 17 Jahren, bestritt sie die „National Series“ gegen Männer. Kurz vor den Weltmeisterschaften brach sie sich das Knie und fuhr trotzdem bis zu den Viertelfinalen mit. Ihr erstes Rennen der „American Bicycle Association“ gewann sie am 1. April 2006. Im selben Jahr führte sie die britische Rangliste „Männer über 19 und Elite“ an, obwohl sie erst 17 war.

Im August 2006 wurde Shanaze Reade trotz eines verletzten Fußes BMX-Junioren-Weltmeisterin. Insgesamt konnte sie im BMX-Sport fünf Weltmeister-, acht Europameister- sowie fünf Britische Titel erringen. An den Olympischen Spielen 2008 in Peking nahm sie als Favoritin am erstmals ausgetragenen BMX-Rennen teil, konnte das Finalrennen jedoch wegen eines Sturzes nicht beenden.s.

2007 sowie 2008 errang Reade jeweils Weltmeistertitel auf der Bahn wie auch im BMX. 2007 gewann sie die Weltmeisterschaft im Teamsprint in Palma, gemeinsam mit Victoria Pendleton. Diesen Erfolg konnten die beiden Fahrerinnen im Jahr darauf, bei der Bahnrad-WM in Manchester, wiederholen. In den folgenden Jahren konzentrierte sich Reade auf dem BMX-Sport; insgesamt wurde sie bis 2016 siebenmal Weltmeisterin verschiedenen Disziplinen.

Bei den Spielen 2012 in London belegte Reade Rang sechs. 2013 verließ sie das olympische Bahn-Programm von British Cycling, um an der Aba BMX-Serie in den USA teilzunehmen, 2015 kehrte sie mit dem Ziel zurück, sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren, was ihr jedoch nicht gelang. Im Frühjahr 2017 erklärte sie ihren Rücktritt vom Leistungsradsport.[1]

Im Jahr darauf kehrte Shanaze Reade in den Leistungsradsport zurück und gewann im Januar 2019 ihren ersten nationalen Titel, als sie bei den britischen Bahnmeisterschaften gemeinsam mit Blaine Ridge-Davis britische Meisterin im Teamsprint wurde.[2]

Welt-RekordBearbeiten

Im März 2016 stellte Shanaze Reade mit 26,8 mph (rund 43 km/h) einen neuen Rekord in einer Steilwand auf und erhielt einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde.[3]

EhrungenBearbeiten

2007 wurde Shanaze Reade, die irisch-jamaikanischer Herkunft ist, von der "Sunday Times" zur „Young Sportswoman of the Year“ ernannt.

ErfolgeBearbeiten

BMXBearbeiten

2006
  •   Junioren-Weltmeisterin – Race
2007
  •   Weltmeisterin – Race
2008
  •   Weltmeisterin – Race
2010
  •   Weltmeisterin – Race
  •   Weltmeisterin – Zeitfahren
2011
  •   Weltmeisterin – Zeitfahren
  •   UCI BMX Supercross World Cup in London
2012
  •   Weltmeisterschaft – Zeitfahren
2013
  •   UCI BMX Supercross World Cup in Manchester – Zeitfahren, Supercross

BahnBearbeiten

2007
2008
2009
2019

WeblinksBearbeiten

Commons: Shanaze Reade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BMX and track world champion Shanaze Reade retires from cycling. In: bbc.com. 21. April 2017, abgerufen am 17. Juni 2017 (englisch).
  2. Shanaze Reade wins women’s team sprint at National Track Championships on comeback from retirement. In: telegraph.co.uk. 28. Januar 2019, abgerufen am 1. Februar 2019 (englisch).
  3. Shanaze Reade sets Guinness World Record - for cycling Wall of Death. In: road.cc. 31. März 2016, abgerufen am 17. Juni 2017 (englisch).