Saison 2008 von Super 14

Logo Super 14

Die Saison 2008 war die dritte Ausgabe von Super 14, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit 14 Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika (von 1996 bis 2005 hieß der Wettbewerb Super 12).

Die Saison begann am 15. Februar 2008 und endete mit dem Finale am 31. Mai 2008. Es wurden insgesamt 94 Spiele ausgetragen, wobei jede Mannschaft eine Round Robin gegen die 13 anderen Mannschaften austrug. Es folgten zwei Halbfinalspiele und schließlich das Finale. Meister wurden zum siebten Mal die Crusaders aus der neuseeländischen Stadt Christchurch.

ErgebnisseBearbeiten

TabelleBearbeiten

  • Teilnahme am Halbfinale
  • M = Amtierender Meister

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Neuseeland  Crusaders 13 11 0 2 369:176 + 193 8 52
    02. Australien  NSW Waratahs 13 9 1 3 255:186 + 69 5 43
    03. Sudafrika  Sharks 13 9 1 3 271:209 + 62 4 42
    04. Neuseeland  Hurricanes 13 8 1 4 310:204 + 106 7 41
    05. Sudafrika  Stormers 13 8 1 4 269:211 + 58 7 41
    06. Neuseeland  Blues 13 8 0 5 354:267 + 87 8 40
    07. Neuseeland  Chiefs 13 7 0 6 348:349 - 1 6 34
    08. Australien  Western Force 13 7 0 6 247:278 - 31 4 33
    09. Australien  Brumbies 13 6 0 7 277:317 - 40 6 30
    10. Sudafrika  Bulls (M) 13 6 0 7 324:347 - 23 4 28
    11. Neuseeland  Highlanders 13 3 0 10 257:338 - 81 7 19
    12. Australien  Queensland Reds 13 3 1 9 258:323 - 65 4 18
    13. Sudafrika  Central Cheetahs 13 1 0 12 255:428 - 173 9 13
    14. Sudafrika  Lions 13 2 1 10 206:367 - 161 2 12

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr erfolgreiche Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    HalbfinaleBearbeiten

    24. Mai 2008
    Neuseeland  Crusaders 33 : 22 Neuseeland  Hurricanes AMI Stadium, Christchurch
    Zuschauer: 18.000
    Schiedsrichter: Stuart Dickinson (Australien)
    Versuche: MacDonald (2) 38. erh., 53. erh.
    Read 66. erh.
    Erhöhungen: Carter (3/3)
    Straftritte: Carter (4/4) 5., 15., 55., 72.
    (13:8)
    Bericht
    Versuche: Guildford 2. n.erh.
    Thrush 78. erh.
    Tialata 79. erh.
    Erhöhungen: Gopperth (1/1)
    Collins (1/1)
    Straftritte: Weepu (1/1) 34.

    24. Mai 2008
    Australien  NSW Waratahs 28 : 13 Sudafrika  Sharks Sydney Football Stadium, Sydney
    Zuschauer: 37.378
    Schiedsrichter: Bryce Lawrence (Neuseeland)
    Versuche: Tuqiri 26. erh.
    Horne 30. n.erh.
    Beale 41. n.erh.
    Burgess 45. n.erh.
    Erhöhungen: Beale (1/4)
    Straftritte: Beale (1/3) 18.
    Dropgoals: Beale (1/1) 78.
    (15:6)
    Bericht
    Versuche: Burden 71. erh.
    Erhöhungen: Kockott (1/1)
    Straftritte: Steyn (1/1) 38.
    Dropgoals: Pienaar (1/2) 3.

    FinaleBearbeiten

    31. Mai 2008
    Neuseeland  Crusaders 20 : 12 Australien  NSW Waratahs AMI Stadium, Christchurch
    Zuschauer: 26.000
    Schiedsrichter: Mark Lawrence (Südafrika)
    Versuche: Tuiali’i 38. n.erh.
    Straftritte: Carter (4/5) 4., 33., 46., 74.
    Dropgoals: Carter (1/2) 71.
    (11:12)
    Bericht
    Versuche: Turner (2) 8. n.erh., 25. erh.
    Erhöhungen: Beale (1/2)
    15 Leon MacDonald
    14 Kade Poki
    13 Casey Laulala
    12 Tim Bateman
    11 Scott Hamilton
    10 Daniel Carter
    09 Andrew Ellis
    08 Mose Tuiali’i
    07 Richie McCaw (c)
    06 Kieran Read
    05 Ali Williams
    04 Brad Thorn   56. bis 66.   77.
    03 Greg Somerville
    02 Ti’i Paulo
    01 Wyatt Crockett   77.
    Auswechselspieler:
    16 Steve Fualau
    17 Ben Franks   77.
    18 Reuben Thorne   77.
    19 Nasi Manu
    20 Kahn Fotuali’i
    21 Stephen Brett
    22 Sean Maitland
    Trainer:
    Neuseeland  Robbie Deans
    15 Sam Norton-Knight
    14 Lachlan Turner
    13 Rob Horne
    12 Tom Carter   67.
    11 Lote Tuqiri
    10 Kurtley Beale   57.
    09 Luke Burgess   75.
    08 Wycliff Palu
    07 Phil Waugh (c)   77.
    06 Rocky Elsom
    05 Dan Vickerman
    04 Dean Mumm   77.
    03 Al Baxter   70.
    02 Tatafu Polota-Nau   66.
    01 Benn Robinson
    Auswechselspieler:
    16 Adam Freier   66.
    17 Matt Dunning   70.
    18 Will Caldwell   77.
    19 Beau Robinson   77.
    20 Brett Sheehan   75.
    21 Matt Carraro   57.
    22 Timana Tahu   67.
    Trainer:
    Australien  Ewen McKenzie

    StatistikBearbeiten

    Meiste erzielte VersucheBearbeiten

    Spieler Mannschaft Versuche
    1. Neuseeland  Lelia Masaga Chiefs 8
    2. Neuseeland  Ma’a Nonu Bulls 7
    Sudafrika  Jongikhaya Nokwe Central Cheetahs
    Sudafrika  Akona Ndungane Hurricanes
    5. Neuseeland  Stephen Donald Chiefs 6
    Neuseeland  Fetu’u Vainikolo Highlanders
    Sudafrika  Jacques Botes Sharks
    Sudafrika  Odwa Ndungane Sharks
    Australien  Wycliff Palu NSW Waratahs
    Australien  Lachlan Turner NSW Waratahs

    Meiste erzielte PunkteBearbeiten

    Spieler Mannschaft Punkte
    1. Neuseeland  Daniel Carter Crusaders 154
    2. Neuseeland  Stephen Donald Chiefs 153
    3. Neuseeland  Nick Evans Blues 150
    4. Sudafrika  Peter Grant Stormers 117
    5. Australien  Kurtley Beale NSW Waratahs 102

    WeblinksBearbeiten