Super Rugby 2019

Spielsaison
Super Rugby 2019
Super Rugby Logo.svg
Meister NeuseelandNeuseeland Crusaders (10. Titel)
Mannschaften 15
Länder ArgentinienArgentinien Argentinien (1 Team)
AustralienAustralien Australien (4 Teams)
JapanJapan Japan (1 Team)
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (5 Teams)
SudafrikaSüdafrika Südafrika (4 Teams)
Spiele 127  (davon 127 gespielt)
Versuche 673  (ø 5,3 pro Spiel)
Meiste Punkte SudafrikaSüdafrika Handré Pollard, Bulls (194)
Meiste Versuche NeuseelandNeuseeland Sevu Reece, Crusaders (15)
Super Rugby 2018

Die Saison 2019 war die neunte Ausgabe von Super Rugby, einem Rugby Union-Wettbewerb, an welchem 15 Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika, sowie Argentinien und Japan teilnehmen. Die Saison startete am 15. Februar 2019 und endete mit dem Finale am 6. Juli 2019. Es wurden 120 Spiele während der Regular Season und 7 Spiele in den Finals Series ausgetragen. Die 15 Teams waren in drei Conferences mit jeweils 5 Teams eingeteilt. Die neuseeländische Mannschaft Crusaders gewann zum zehnten Mal den Meistertitel.

ModusBearbeiten

Jedes Mannschaft absolvierte in der regulären Saison 16 Spiele nach folgendem System:

  • Innerhalb der eigenen Conference: Jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die anderen vier Mannschaften
  • Übrige Spiele: Je 4 Heim- oder Auswärtsspiele gegen Teams aus den beiden anderen Conferences

Die drei bestplatzierten Teams der drei Conferences, sowie die fünf nächstklassierten Teams (Wildcard), basierend auf den erzielten Punkten (Gesamttabelle), ziehen in die Playoffs ein. Die Einteilung erfolgt wie folgt:

  • Ränge 1–3: Conference-Sieger, sortiert anhand ihrer Punktzahlen aus der regulären Saison
  • Rang 4: Bestes Wildcard-Team, basierend auf der Anzahl der Punkte aus der regulären Saison. Bei Punktegleichstand Ende der Saison gelten folgende Kriterien in der angegebenen Reihenfolge: 1. Anzahl der Siege, 2. Differenz der Spielpunkte, 3. Anzahl der Versuche, 4. Differenz der Versuche, 5. Münzwurf.
  • Ränge 5–8: Wildcard-Teams, sortiert anhand der Anzahl der Punkte aus der regulären Saison. Bei Punktegleichstand Ende der Saison gelten folgende Kriterien in der angegebenen Reihenfolge: 1. Anzahl der Siege, 2. Differenz der Spielpunkte, 3. Anzahl der Versuche, 4. Differenz der Versuche, 5. Münzwurf.
Viertelfinale 1: 1 gg. 8 Viertelfinale 2: 4 gg. 5 Viertelfinale 3: 2 gg. 7 Viertelfinale 4: 3 gg. 6
Halbfinale 1 Halbfinale 2
Finale

ErgebnisseBearbeiten

Australische ConferenceBearbeiten

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-

punkte

Diff. Bonus-

punkte

Tabellen-

punkte

01. Australien  Brumbies 16 10 0 6 430:366 + 64 8 48
02. Australien  Rebels 16 7 0 9 393:465 − 72 6 34
03. Australien  Waratahs 16 6 0 10 367:415 − 48 6 30
04. Australien  Reds 16 6 0 10 385:438 − 53 4 28
05. Japan  Sunwolves 16 2 0 14 294:584 − 290 4 12

Neuseeländische ConferenceBearbeiten

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-

punkte

Diff. Bonus-

punkte

Tabellen-

punkte

01. Neuseeland  Crusaders 16 11 3 2 497:257 + 240 8 58
02. Neuseeland  Hurricanes 16 12 1 3 449:362 + 87 3 53
03. Neuseeland  Chiefs 16 7 2 7 451:465 − 14 4 36
04. Neuseeland  Highlanders 16 6 3 7 441:391 + 49 6 36
05. Neuseeland  Blues 16 5 1 10 347:369 − 22 8 30

Südafrikanische ConferenceBearbeiten

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-

punkte

Diff. Bonus-

punkte

Tabellen-

punkte

01. Argentinien  Jaguares 16 11 0 5 461:352 + 109 7 51
02. Sudafrika  Bulls 16 8 2 6 410:369 + 41 5 41
03. Sudafrika  Sharks 16 7 1 8 343:335 + 8 7 37
04. Sudafrika  Lions 16 8 0 8 401:478 − 77 3 35
05. Sudafrika  Stormers 16 7 1 8 344:366 − 22 5 35

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

  • 4 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
  • 1 Bonuspunkt für mindestens drei Versuche mehr als der Gegner
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit maximal sieben Punkten Unterschied

SetzlisteBearbeiten

  1. Crusaders
  2. Jaguares
  3. Brumbies
  4. Hurricanes
  5. Bulls
  6. Sharks
  7. Chiefs
  8. Highlanders

FinalrundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

21. Juni 2019
19:35 NZT
Neuseeland  Crusaders 38 : 14 Neuseeland  Highlanders Rugby League Park, Christchurch
Schiedsrichter: Neuseeland  Angus Gardner
Versuche: Havili 22. erh.
Mo’unga 28. erh., 69. erh.
Douglas 48. erh.
Alaalatoa 55. erh.
Erhöhungen: Mo’unga 23., 29., 49., 57., 69.
Straftritte: Mo’unga 3.
(17:14)
Bericht
Versuche: Tomkinson 17. erh.
Walden 36. erh.
Erhöhungen: Ioane 18., 37.

21. Juni 2019
19:05 ART
Argentinien  Jaguares 21 : 16 Neuseeland  Chiefs Estadio José Amalfitani, Buenos Aires
Schiedsrichter: Neuseeland  Glen Jackson
Versuche: Matera 5. n. erh.
Moroni 52. erh.
Erhöhungen: Diaz Bonilla 53.
Straftritte: Diaz Bonilla 8., 55., 60.
(8:10)
Bericht
Versuche: Boshier 27. erh.
Erhöhungen: Debreczeni 28.
Straftritte: Debreczeni 36., 44., 48.

22. Juni 2019
19:35 NZT
Neuseeland  Hurricanes 35 : 28 Sudafrika  Bulls Westpac Stadium, Wellington
Schiedsrichter: Australien  Nic Berry
Versuche: Perenara 17. erh.
Lam 23. erh.
Rayasi 27. erh., 44. n. erh.
Erhöhungen: B. Barrett 19., 24., 29.
Straftritte: B. Barrett 11., J. Barrett 56., 65.
(24:14)
Bericht
Versuche: Gelant 13. erh.
Hendricks 34. erh., 58. erh.
Strafversuch 52.
Erhöhungen: Pollard 14., 35., 60.

22. Juni 2019
20:05 AEST
Australien  Brumbies 38 : 13 Sudafrika  Sharks Canberra Stadium, Canberra
Schiedsrichter: Neuseeland  Mike Fraser
Versuche: Samu 1. erh., 24. erh.
Speight 10. erh.
Powell 72. erh.
Lucas 79. erh.
Erhöhungen: Leali’ifano 3., 12., 26., 74., 80.
Straftritte: Leali’ifano 21.
(24:6)
Bericht
Versuche: Esterhuizen 57. erh.
Erhöhungen: Bosch 58.
Straftritte: Bosch 9., 16.

HalbfinaleBearbeiten

28. Juni 2019
19:05 ART
Argentinien  Jaguares 39 : 7 Australien  Brumbies Estadio José Amalfitani, Buenos Aires
Schiedsrichter: Neuseeland  Mike Fraser
Versuche: Cubelli 4. erh.
Lavanini 19. erh.
Orlando 49. erh., 63. erh.
Boffelli 78. n. erh.
Erhöhungen: Díaz Bonilla 5., 20., 50., 64.
Straftritte: Díaz Bonilla 8., 14.
(20:7)
Bericht
Versuche: Fainga’a 40. erh.
Erhöhungen: Lealiifano 40.

29. Juni 2019
19:35 NZT
Neuseeland  Crusaders 30 : 26 Neuseeland  Hurricanes Rugby League Park, Christchurch
Schiedsrichter: Australien  Nic Berry
Versuche: Reece 13. erh., 58. erh.
Mo’unga 44. erh.
Erhöhungen: Mo’unga 15., 45., 60.
Straftritte: Mo’unga 3., 34., 73.
(13:7)
Bericht
Versuche: Laumape 40. erh., 51. erh.
Lam 41. n. erh.
Perenara 61. erh.
Erhöhungen: B. Barrett 41., 51., 63.

FinaleBearbeiten

6. Juli 2019
19:35 NZT
Neuseeland  Crusaders 19 : 3 Argentinien  Jaguares Rugby League Park, Christchurch
Zuschauer: 18.000
Schiedsrichter: Sudafrika  Jaco Peyper
Versuche: Taylor 25. erh.
Erhöhungen: Mo’unga 27.
Straftritte: Mo’unga 40., 54., 59., 75.
(10:3)
Bericht
Straftritte: Díaz Bonilla 16.
15 David Havili
14 Sevu Reece
13 Braydon Ennor   72.
12 Jack Goodhue
11 George Bridge
10 Richie Mo’unga   76.
09 Bryn Hall   53.
08 Kieran Read
07 Matt Todd
06 Whetu Douglas   53.
05 Sam Whitelock
04 Mitchell Dunshea   62.
03 Owen Franks   57.
02 Codie Taylor   62.
01 Joe Moody   54.
Auswechselspieler:
16 Andrew Makalio   62.
17 George Bower   54.
18 Michael Alaalatoa   57.
19 Luke Romano   62.
20 Jordan Taufua   53.
21 Mitchell Drummond   53.
22 Mitch Hunt   76.
23 Will Jordan   72.
Trainer:
Neuseeland  Scott Robertson
15 Emiliano Boffelli
14 Matías Moroni
13 Matías Orlando
12 Jerónimo de la Fuente
11 Ramiro Moyano   72.
10 Joaquín Díaz Bonilla   62.
09 Tomás Cubelli   62.
08 Javier Ortega Desio   69.
07 Marcos Kremer
06 Pablo Matera
05 Tomás Lavanini   63.
04 Guido Petti Pagadizábal
03 Santiago Medrano   54.
02 Agustín Creevy   54.
01 Nahuel Tetaz Chaparro   57.
Auswechselspieler:
16 Julián Montoya   54.
17 Mayco Vivas   57.
18 Enrique Pieretto Heilan   54.
19 Juan Manuel Leguizamón   69.
20 Tomás Lezana   63.
21 Felipe Ezcurra   62.
22 Domingo Miotti   62.
23 Sebasián Cancelliere   72.
Trainer:
Argentinien  Gonzalo Quesada

StatistikBearbeiten

Meiste erzielte VersucheBearbeiten

Name Verein Versuche
1. Neuseeland  Sevu Reece Crusaders 15
2. Neuseeland  Ngani Laumape Hurricanes 13
3. Australien  Folau Fainga’a Brumbies 12
4. Fidschi  Semisi Masirewa Sunwolves 11
5. Neuseeland  Braydon Ennor Crusaders 10
Australien  Jack Maddocks Rebels

Meiste erzielte PunkteBearbeiten

Name Verein Punkte
1. Sudafrika  Handré Pollard Bulls 194
2. Neuseeland  Richie Mo’unga Crusaders 182
3. Australien  Bryce Hegarty Reds 156
4. Australien  Bernard Foley Waratahs 137
5. Sudafrika  Elton Jantjies Lions 124

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten