Saint-Maur-des-Fossés

französische Gemeinde

Saint-Maur-des-Fossés ist eine französische Stadt im Département Val-de-Marne der Region Île-de-France mit 74.859 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017). Die Einwohner werden Saint-Mauriens genannt.

Saint-Maur-des-Fossés
Wappen von Saint-Maur-des-Fossés
Saint-Maur-des-Fossés (Frankreich)
Saint-Maur-des-Fossés
Region Île-de-France
Département Val-de-Marne
Arrondissement Nogent-sur-Marne
Kanton Saint-Maur-des-Fossés-1, Saint-Maur-des-Fossés-2
Gemeindeverband Métropole du Grand Paris und
Paris Est Marne et Bois
Koordinaten 48° 48′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 48° 48′ N, 2° 30′ O
Höhe 32–53 m
Fläche 11,25 km2
Einwohner 74.859 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 6.654 Einw./km2
Postleitzahl 94100, 94210
INSEE-Code
Website http://www.saint-maur.com/

Kirche Saint-Nicolas

GeografieBearbeiten

Saint-Maur-des-Fossés liegt südöstlich von Paris an der Marne und wird fast vollständig von einer Schleife dieses Flusses eingefasst.

Die Stadt ist in acht Bezirke eingeteilt:

  • le Vieux Saint-Maur
  • Saint-Maur – Créteil
  • le Parc Saint-Maur
  • Adamville
  • Champignol
  • La Varenne Saint-Hilaire
  • Les Mûriers
  • La Pie
 
Die acht Stadtquartiere von Saint-Maur

GeschichteBearbeiten

 
Urkunde König Heinrichs I. vom 12. Juli 1058 (?) für das Kloster Saint-Maur-des-Fossés. Paris, Archives Nationales, Nr. 101

Saint-Maur entstand um ein 639 gegründetes Kloster, das zunächst den Namen Saint-Pierre du Fossé trug. 868 erhielt die Abtei Reliquien des Heiligen Maurus. Ein angebliches Wunder im 12. Jahrhundert und eine damit aufkommende Wallfahrt veranlasste die Mönche, dem Kloster den Namen zu geben, den die Stadt noch heute trägt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe: Liste der Monuments historiques in Saint-Maur-des-Fossés

VerkehrBearbeiten

Saint-Maur ist durch die folgenden Stationen der Linie RER A an das Nahverkehrsnetz im Großraum Paris angeschlossen:

  • Saint-Maur Créteil
  • Le parc de Saint-Maur
  • Champigny
  • La Varenne Chennevières

WirtschaftBearbeiten

Ansässige UnternehmenBearbeiten

In Saint-Maur existieren einige kleinere Unternehmen, besonders im Süden der Stadt. Die wichtigsten Unternehmen, die sich in Saint-Maur angesiedelt haben, sind: RATP (Verkehr), Essilor (Augenoptik) und Septodont (Dentale Produktinnovation).

Finanzielle SituationBearbeiten

Saint-Maur ist eine der höchstverschuldeten Städte in Frankreich. Die Schulden betrugen im Jahr 2010 ca. 248,25 Millionen Euro. Diese bestehen zu 89 % aus strukturierten Anleihen. Aus den aufgenommenen Krediten resultieren hohe Zinsen, die die Stadt aufbringen muss.

PartnerstädteBearbeiten

 
Rathaus Saint-Maur-des-Fossés

Saint-Maur-des-Fossés ist die französische Partnerstadt von:[1]

SportBearbeiten

Die wichtigsten Sportvereine in Saint-Maur sind:

In Saint-Maur gibt es noch viele weitere Vereine, besonders im Bereich des Kampfsportes. Außerdem gibt es zahlreiche Angebote in den Bereichen Gymnastik, Schwimmen, Pferdesport etc. Darüber hinaus verfügt Saint-Maur über einen Skate-Park.

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Val-de-Marne. 2. Auflage. Flohic Editions, Charenton-le-Pont 1994, ISBN 2-908958-94-5.

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Maur-des-Fossés – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Website der Stadt – Découvrez Saint-Maur, abgerufen am 9. Juni 2020