Hauptmenü öffnen

Ruth Moschner

deutsche Fernsehmoderatorin und Schriftstellerin

Leben und KarriereBearbeiten

Ruth Moschner hatte ihren ersten Fernsehauftritt im Alter von zehn Jahren in der Sendung Aktenzeichen XY … ungelöst.[1] Daneben nahm sie Ballettunterricht, der ihr zu einem Stipendium der Heinz-Bosl-Stiftung verhalf. Jedoch musste sie die Ballett-Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden und konzentrierte sich dann auf Nebenrollen am Nationaltheater München. Nach ihrem Abitur und einer abgebrochenen Ausbildung zur Bankkauffrau begann sie ein Praktikum beim Radiosender Energy München. Es folgte ein Praktikum und Volontariat beim Regional-Fernsehsender TV München, dem sich die Moderation verschiedener Sendungen anschloss. Im Jahr 1997 wechselte sie zu TV Berlin, wo sie als Moderatorin, Redakteurin und Produzentin arbeitete.

2000 nahm sie am Casting zur Sendung Freitag Nacht News (RTL) teil, die sie von September 2000 bis Juni 2005 gemeinsam mit ihrem ehemaligen TV-München-Kollegen Henry Gründler moderierte. Seitdem hatte sie auch mehrere Kurzauftritte in RTL-Serien wie Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei, Das Amt oder Hinter Gittern – Der Frauenknast.

Moschner wurde Ende 2003 Co-Moderatorin der ersten Staffel von Reklame! des Senders kabel eins. Vom 2. März 2004 bis zum 29. Mai 2005 moderierte sie Big Brother auf RTL II. 2005 drehte sie zusammen mit Bernd dem Brot für die KiKA-Serie Chili TV eine Parodie auf die Sendung Die Super Nanny. Am 3. Juni 2005 war ihr letzter Auftritt als Co-Moderatorin der Sendung Freitag Nacht News. Seit 2005 drehte sie mit Hans Werner Olm einige Sketche für seine Show Olm unterwegs, die ab dem 15. Januar 2006 auf ProSieben liefen.

Im Februar 2006 gründete sie den Verein Ruth tut gut e. V. Dieser hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lücke zwischen Schule und Ausbildung zu schließen. Er gibt Jugendlichen die Möglichkeit, sich über ihre Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten nach der Schule zu informieren. Im Herbst desselben Jahres nahm sie gemeinsam mit dem britischen Eiskunstläufer Carl Briggs an der RTL-Show Dancing on Ice (sie erreichte den ersten Platz) und im November an der VOX-Kochshow Das perfekte Promi-Dinner teil.

Im Februar 2007 übernahm sie in dem RTL-Film African Race – Die verrückte Jagd nach dem Marakunda die Rolle einer alkoholabhängigen Pilotin. Der Film wurde am 1. Januar 2008 ausgestrahlt. Am 30. Juni 2007 hat sie zusammen mit ihrem Tanzpartner Sergey Pluyta in der Show Das große Sommerfest der Volksmusik um den deutschen Platz im Eurovision Dance Contest 2007 gekämpft, bei dem sie sich mit 44 Prozent der Stimmen gegenüber Wolke Hegenbarth geschlagen geben musste (49 Prozent). In der RTL-Castingshow Das Supertalent saß sie vom 20. Oktober 2007 bis zum 3. November 2007 neben Dieter Bohlen und André Sarrasani in der Jury. Von Dezember 2007 bis 2009 hatte sie auf Comedy Central Deutschland ihre eigene Clipshow mit dem Titel Total lustig – Die besten Clips mit Ruth Moschner. Diese moderierte sie zusammen mit ihren drei „Nachbarinnen“ Vanessa, Peggy und Gisela, die alle von ihr selber verkörpert werden. Anfang 2009 spielte sie eine Gastrolle im Musikvideo zu dem Titel Brainwash von Kool Savas und war außerdem in zwei Folgen der ZDF-Soap Wege zum Glück zu sehen.

 
Ruth Moschner mit Daniel Gärtner (2016)

Seit 2007 ist sie Mitglied der Rategruppe bei Dings vom Dach, einer Sendung des hr-fernsehens. Von 2010 bis 2013 moderierte sie außerdem beim selben Sender Das Schlagerrad. Von Oktober 2010 bis Dezember 2013 war sie im Moderatorenteam der MDR-Talkshow Riverboat.

Anfang Februar 2011 gewann sie gemeinsam mit Jimi Blue Ochsenknecht die Sat.1-Winterspiele der Stars. Im Mai 2011 war sie zudem als Gast in der Soap Anna und die Liebe in Sat.1 zu sehen. Im Juni desselben Jahres übernahm sie von Andrea Ballschuh die Moderation der wochentäglich vormittags ausgestrahlten Show Die Ärzte – der Medizintalk im ZDF mit Joe Bausch und weiteren Ärzten im Wechsel.

Im April 2014 übernahm sie die Moderation der VOX-Sendung Grill den Henssler von Jochen Schropp, die sie bis Ende 2018 moderierte. Im November 2015 erhielt sie gemeinsam mit Steffen Henssler den Publikums-Bambi für diese Sendung. 2016 moderierte sie bei Vox die Fernsehsendung Ewige Helden, in der zehn ehemalige Profisportler in 20 verschiedenen Disziplinen gegeneinander antraten. Ab Februar 2017 moderierte sie die Sendung So tickt der Mensch, die bei Sat.1 ausgestrahlt wurde. Im Juli 2019 nahm sie als Teil der Rategruppe an der ProSieben-Sendung The Masked Singer teil. Seit November 2019 ist Moschner, im Wechsel mit Hella von Sinnen, festes Mitglied im Rateteam von Genial daneben – Das Quiz auf Sat.1.[2]

BücherBearbeiten

 
Moschner mit zwei ihrer Bücher (2009)

Im Oktober 2006 erschien Moschners erstes Buch Süße Märchen – oder wie ich mich glücklich nasche, eine Mischung aus Pralinenrezepten und Märchen. Im April 2008 erschien ihr zweites Buch, ein Roman, mit dem Titel Vollblondige Businen. Seit März 2009 ist ihr drittes Buch auf dem Markt, wieder ein Roman mit dem Titel Dicke Möpse. Im Februar 2011 ist ihr viertes Buch erschienen, ein Sachbuch über Schokolade mit dem Titel Die Schoko-Diät. Als fünftes Buch folgte im Oktober 2012 Backen für Angeber.

Werke

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ruth Moschner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aktenzeichen XY vom 05.12.1986 (191). youtube, 24. Oktober 2017, abgerufen am 8. Mai 2018.
  2. Entlastung für Hella: Moschner tritt regelmäßig zum Vorabend-Quiz an. 15. November 2019, abgerufen am 26. November 2019 (deutsch).
  3. Comedy-Stars erhalten Schmähpreis. spiegel.de, 10. Oktober 2004, abgerufen am 7. Mai 2018.
  4. Preisträger Suche 2015. bambi.de, 12. November 2015, abgerufen am 7. Mai 2018.