Hauptmenü öffnen

Feste der Volksmusik

Deutsche Unterhaltungssendung

Die Feste mit Florian Silbereisen (früher Die Feste der Volksmusik) sind ARD-Unterhaltungssendungen, in denen verschiedene Künstler aus den Bereichen Volkstümliche Musik, Volksmusik, Schlager, Popmusik, Musical, Evergreens sowie Klassik mit ihren Erfolgstiteln auftreten. Je nach Jahreszeit erhalten die Feste ein aufwändig gestaltetes Bühnenbild sowie einen Namenszusatz. Dieser hängt zusätzlich vom Inhalt der jeweiligen Sendung ab (z. B. „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“).

Seriendaten
OriginaltitelDie Feste mit Florian Silbereisen
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 1994
Produktions-
unternehmen
MDR
Längeca. 195 Minuten
Episoden126
Ausstrahlungs-
turnus
5 Sendungen im Jahr
GenreMusik
TitelmusikRudolf HerzerHoch Heidecksburg (1994–2013)
ModerationDerzeitiger Moderator

Ehemalige Moderatorin

Erstausstrahlung2. Juni 1994 auf Das Erste
Moderator Florian Silbereisen

Inhaltsverzeichnis

SendungBearbeiten

Die erste Sendung wurde am 2. Juni 1994 als Sommerfest der Volksmusik ausgestrahlt, damals noch auf dem Sendeplatz am Donnerstag um 21:03 Uhr. Seit 4. Februar 1995 werden sie als große Samstagabend-Show ausgestrahlt. Bis zum 25. Dezember 2003 wurden jährlich fünf Shows ausgestrahlt: das Winterfest (Februar), Frühlingsfest (April), Sommerfest (Juni), Herbstfest (September) und Weihnachtsfest (Dezember) der Volksmusik. Bis zum 25. Dezember 2003 moderierte Carmen Nebel insgesamt 46 Folgen, seit 7. Februar 2004 präsentiert Florian Silbereisen das Format.[1] Am 18. September 2004 wurde die 50. Folge gesendet. Seit der Übernahme der Sendung durch Florian Silbereisen wurde das Konzept leicht umgestaltet: Im Jahr 2004 gab es statt eines Sommerfests ein Hochzeitsfest und statt eines Herbstfests ein Jubiläumsfest zur 50. Folge sowie ein zusätzliches Adventsfest. Im Jahr 2005 wurde das Sommerfest wieder eingeführt und das im Jahr zuvor eingeführte Adventsfest ersetzt das Weihnachtsfest am ersten Weihnachtsfeiertag. Aktuell werden immer am Anfang eines Jahres in „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ besonders erfolgreiche Schlager-Künstler mit der „Eins der Besten“ ausgezeichnet, im Herbst gibt es eine Sendung unter dem Titel „Schlagerboom“ und am Samstag vor dem ersten Advent werden mit dem „Adventsfest der 100.000 Lichter“ traditionell die Weihnachtsmärkte eröffnet. Hinzu kommen zumeist zwei weitere Sendungen, deren Titel jeweils variieren. „Die Feste mit Florian Silbereisen“ gehören zu den erfolgreichsten Musikshows im deutschen Fernsehen mit bis zu 7,5 Mio. Zuschauern. Gleichwohl sind selten mehr als 500.000 davon jünger als 50 Jahre. Verantwortlicher Sender für die Reihe ist der MDR.

VeranstaltungsorteBearbeiten

Die Fernsehsendungen werden vorwiegend aus großen Hallen im Sendegebiet des MDR ausgestrahlt. Künstlerauftritte gab es in der Chemnitz Arena, der Stadthalle Chemnitz, in Röhrsdorfer Chemnitz-Park-Halle, in der Hallenser Messe, in der Messe Erfurt, aus der Media City Leipzig (Studio 3), der Magdeburger GETEC Arena, der Riesaer Sachsen-Arena, dem Congress Centrum Suhl und der Zwickauer Stadthalle.

Außerhalb der heimatlichen Senderregion gastierte man in der Bozener Eiswelle in Südtirol, der Stadthalle Cottbus, der Dornbirner Messe in Vorarlberg, der Hofer Freiheitshalle, der Stadthalle Rostock, im Berliner Velodrom, den Dortmunder Westfalenhallen, der Oldenburger Großen EWE Arena, dem Münchner Kronebau, den Grünwalder Bavaria Studios und auf dem Kitzbüheler Schloss Kaps.

AuftritteBearbeiten

Unter anderem traten in den Festen der Volksmusik auf: Judith und Mel, Heintje, Die Schäfer, Patrick Lindner, Stefanie Hertel und Stefan Mross, Die Klostertaler, Nockalm Quintett, Angelika Milster, Maria Hellwig und Margot Hellwig, Roger Whittaker, Geschwister Hofmann, Hansi Hinterseer, Andy Borg, Wildecker Herzbuben, Mühlenhof Musikanten, Gaby Albrecht, Die Flippers, Brunner & Brunner, Oswald Sattler, Jantje Smit, Francine Jordi, Vicky Leandros, Marianne und Michael, Inka Bause, DJ Ötzi, Wolfgang Petry, Ute Freudenberg, Angela Wiedl, Helmut Lotti, Uwe Busse, Uta Bresan, Kristina Böhm, Mirja Boes, Connie Francis, Achim Mentzel, Original Naabtal Duo, De Randfichten, Wencke Myhre, Semino Rossi, Captain Cook und seine singenden Saxophone, Andreas Gabalier, Helene Fischer, Andrea Berg, Roland Kaiser, Ben Zucker, Matthias Reim, Santiano, Voxxclub, Brings, Riverdance – The Show und viele mehr.

Besondere AuftritteBearbeiten

Im Herbstfest im September 2006 feierte Mireille Mathieu ihren 60. Geburtstag. Sie war in Begleitung ihrer Mutter Marcelle zu Gast. Die österreichische Band Schürzenjäger hatte 2007 in der Sendung ihren letzten Fernsehauftritt,[2] ebenso 2009 Daliah Lavi.[3] Typisch für die Sendung ist, dass dort oft sehr unterschiedliche Künstler gemeinsam auf der Bühne stehen. Bei den Sommerfesten 2007 und 2014 sang beispielsweise Florian Silbereisen gemeinsam mit Bonnie Tyler den Hit Total Eclipse of the Heart. Er sang auf Deutsch und sie auf Englisch.[4] Beim Adventsfest 2014 sangen Silbereisen, Chris de Burgh und Mireille Mathieu gemeinsam und in drei Sprachen den Schlager Wenn die Sonne erwacht.[5] 2018 präsentierte der Popsänger Sasha in der Sendung „Schlager, Stars und Sterne“ mit „Immer wie immer“ erstmals einen Song aus seinem ersten deutschsprachigen Album „Schlüsselkind“ im deutschen und österreichischen Fernsehen und wurde dabei von Florian Silbereisen auf der steirischen Harmonika begleitet. Außerdem sang Silbereisen in der Sendung unter anderem mit den Ensembles der Musicals Elisabeth, Tanz der Vampire, Sister Act und Ich war noch niemals in New York.

AblegerBearbeiten

Das Magazin zum FestBearbeiten

Seit der Übernahme der Moderation durch Florian Silbereisen wurden einige Neuerungen eingeführt, u. a. im Jahr 2005 Das Magazin zum Fest, welches im MDR Fernsehen begleitend zur jeweiligen Show am darauffolgenden Freitag um 21 Uhr ausgestrahlt wurde. Darin wirft der Moderator einen Blick hinter die Kulissen der Feste mit Florian Silbereisen und präsentiert Homestories und Proben der Stars der nächsten Sendung. Seit Dezember 2015 wird es als Web-Magazin zum Fest direkt im Anschluss an die Show live im Internet übertragen.

TourneeBearbeiten

Zusätzlich zu den Fernsehsendungen findet seit 2005 jedes Jahr in den Frühlingsmonaten eine „Feste-Tour“ statt. Hierbei handelt es sich um Konzert-Tourneen, an denen meist Florian Silbereisen und zwei bis drei andere Stars der Schlagerszene teilnehmen. Die Konzerte sind stark an die Fernsehsendungen angelehnt. Titel ist seit 2017 Das große Schlagerfest – Die Party des Jahres.

Die Eins der BestenBearbeiten

In der ersten Veranstaltung des Jahres Das Große Fest der Besten werden seit 2014 die erfolgreichsten Schlager- und Volksmusikanten laut GfK Entertainment mit der Eins der Besten ausgezeichnet. Die folgende Liste beinhaltet alle Preisträger der letzten Jahre. Die in Klammern stehenden Zahlen stehen für die Auszeichnungen, die ein Künstler insgesamt in den Jahren verliehen bekommen hat. Mit zehn Auszeichnungen ist aktuell Helene Fischer die Rekordpreisträgerin.

Preisträger 2014Bearbeiten

Preisträger 2015Bearbeiten

Preisträger 2016Bearbeiten

Preisträger 2017Bearbeiten

Preisträger 2018Bearbeiten

Preisträger 2019Bearbeiten

  • Eloy de Jong (Newcomer des Jahres)
  • Fantasy (3) (Duo des Jahres)
  • Helene Fischer (8–10) (Tournee des Jahres: Stadion Tour 2018, Platin-Eins der Besten: Helene Fischer, Album des Jahres: Helene Fischer)
  • Andreas Gabalier (2) (Sänger des Jahres, Album des Jahres: Verdammt lang her)
  • Heino (3) und Hannelore (Lebenswerk)
  • The Kelly Family (3) (Platin-Eins der Besten: We Got Love)
  • Klubbb3 (2) (Band des Jahres)
  • Kerstin Ott (Sängerin des Jahres)
  • Santiano (2) (Platin-Eins der Besten: Im Auge des Sturms)
  • Álvaro Soler (2) (Hit des Jahres: La cintura)
  • Ben Zucker (2) (Platin-Eins der Besten: Na und?!)

DiskografieBearbeiten

CDBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
1994 Carmen Nebel präsentiert: Das große Fest der Volksmusik
300! 300! 300!
1995 Carmen Nebel präsentiert: Das große Fest der Volksmusik 2
300! 300! 300!
1996 Das große Fest der Volksmusik 3
300! 300! 300!
Das große Fest der Volksmusik 4
300! 300! 300!
1997 Das große Fest der Volksmusik 5
300! 300! 300!
1998 Das große Fest der Volksmusik 6
300! 300! 300!
Carmen Nebel präsentiert: Das große Fest der Volksmusik 7
300! 300! 300!
1999 Das Jubiläumsfest Der Volksmusik
300! 300! 300!
2000 Carmen Nebel präsentiert:
Das große Fest der Volksmusik – Herbst 2000
300! 300! 300!
2001 Das Große Fest der Volksmusik – Frühling 2001
300! 300! 300!
2002 Frühlingsfest Der Volksmusik
300! 3 300!
2003 Frühlingsfest Der Volksmusik
300! 300! 300!
Das Große Fest Der Volksmusik Herbst 2003
300! 14 300!
2004 Das Große Fest Der Volksmusik Frühling 2004 Folge 1
300! 300! 25
Das Jubiläumsfest Der Volksmusik Folge 2 – 10 Jahre Jubiläum
300! 300! 300!
Das Adventsfest der Volksmusik. Folge 3
300! 300! 300!
2005 Das Hochzeitfest Der Volksmusik
300! 300! 300!
Das Herbstfest Der Volksmusik 2005
300! 300! 300!
2006 Das große Fest der Volksmusik – Folge 6 – Frühling 2006
300! 300! 300!
Das Herbstfest Der Volksmusik Folge 7
300! 300! 300!
2007 Das Herbstfest Der Volksmusik Folge 8
300! 20 300!
2008 Das Herbstfest Der Volksmusik 2008 Folge 10
300! 300! 21
Das Jubiläumsfest Der Volksmusik – 25 Jahre Kastelruther Spatzen
300! 15 10
2009 Das Beste der Feste die Höhepunkte aus 15 Jahren
300! 300! 300!
2017 Schlager-Champions – Das große Fest der Besten
300! 300! 300!
2018 Schlager-Champions 2018 – Das große Fest der Besten
300! 300! 300!
2019 Schlager-Champions 2019 – Das große Fest der Besten
300! 300! 300!

VideoalbenBearbeiten

  • 2004: Das große Fest der Volksmusik

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sommerfest der Volksmusik
  2. Hochzeit feiern – das ist wunderschön! (Memento vom 2. Juli 2007 im Internet Archive)
  3. Adventsfest der 100.000 Lichter (Memento des Originals vom 29. September 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mdr.de
  4. [1]@1@2Vorlage:Toter Link/m.mdr.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Florian Silbereisen bot eine tolle Advents-Show!
  6. a b Florian Silbereisen vergibt und erhält "Die Eins der Besten"
  7. "Volksmusik ist wieder sexy"

WeblinksBearbeiten