Hauptmenü öffnen

Andrea Ballschuh

deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin
Andrea Ballschuh, 2019

Andrea Ballschuh (* 12. Juli 1972 in Dresden) ist eine deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Ballschuh trat bereits im Alter von elf Jahren im DDR-Fernsehen als Kinderansagerin auf. Nach dem Abitur 1991 am Gymnasium Alexander von Humboldt war sie ein Jahr als Au-pair-Mädchen in Los Angeles bei Jessika Cardinahl und Al Corley und deren drei Kindern.

Ballschuh ist seit 2007 mit dem englischen Musiker Jem Atai verheiratet, das Paar hat eine Tochter.[1][2][3]

Im Februar 2014 erschien ihr erstes Buch Gärtnern ist mein Yoga – Gummistiefel meine Pumps, das sie zusammen mit dem ZDF-Gartenexperten Elmar Mai schrieb.

Andrea Ballschuh wurde am 23. Juni 2016 durch das Kuratorium Gutes Sehen e. V. als Brillenträgerin des Jahres 2016 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde in den Vorjahren bereits prominenten Persönlichkeiten wie Joko Winterscheidt oder Jan Hofer zuteil.[4]

Politisches EngagementBearbeiten

Im Dezember 2009 betätigte sich Ballschuh als Testimonial für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.[5] Sie engagierte sich im Rahmen einer PR-Kampagne für die Aussage Soziale Marktwirtschaft macht’s besser… weil sie in unsere Zukunft investiert: unsere Kinder.[5]

Darüber hinaus ist Ballschuh Mitglied im Kuratorium der Hope Stiftung Kapstadt.

Moderierte SendungenBearbeiten

  • 1983–1988: Ein Bienchen für … (Fernsehen der DDR)
  • 1992–1994: Radiosendungen (Radio Victoria)
  • 1994–1999: Radiosendungen, u. a. Co-Moderation der Morgensendung (94,3 rs2)
  • 1996–1997: Wettermoderation bei Boulevard Deutschland und Boulevard Germany (DW-TV)
  • 1997–2002: 18.30 Nachrichten Wetter (Sat.1)
  • 1997–2002: 17:30 Live – aus Berlin (Sat.1)
  • 1999–2001: Moderation der Morgensendung bei Radio Paradiso
  • 2001–2004: 17:30 Live – aus Hannover (Sat.1)
  • seit 2002: Gedanken zum Auftanken (Radio Paradiso)
  • ca. 2001–2004: Prosieben Nachrichten Wetter (Prosieben)
  • 2003–2004: Traumland Deutschland (ZDF)
  • 2003–2004: schick & schön (ZDF)
  • 2003–2009, 2011–2016: Volle Kanne (ZDF, im Wechsel mit Ingo Nommsen und Nadine Krüger)
  • 2004–2005: delikat (MDR Fernsehen)
  • 2005: Mein Zittau hat 3 Ecken (MDR Fernsehen)
  • 2005–2006: Starnacht am Wörthersee (ZDF)
  • 2005: Winterwunderland (ZDF)
  • 2005: Dresden anders (ZDF)
  • seit 2005: Quickie (MDR Fernsehen)
  • 2006: Wie herrlich ist doch der Frühling (MDR Fernsehen)
  • 2006: Ein Tag rund um den Verzicht (MDR Fernsehen)
  • 2006: Schussfahrt nach Meerane (MDR Fernsehen)
  • 2006: Swinging Rheingau (ZDF)
  • 2006: Goldene Henne (MDR Fernsehen)
  • 2007: Ein Dorf wird gewinnen (MDR Fernsehen)
  • 2007: Zauberwelt der Berge (ZDF)
  • seit 2007: MDR-Hitparade (MDR Fernsehen)
  • 2007: Links und rechts vom Rennsteig (MDR Fernsehen)
  • 2008: Die Frühlingsshow (ZDF)
  • 2008: Und was machst du? (MDR Fernsehen)
  • 2008: Wintermelodien (MDR Fernsehen)
  • 2008: Mein allerschönstes Weihnachtslied (ZDF)
  • 2008: Die große André Rieu Silvestergala (ZDF)
  • 2008: Mitteldeutschland singt (MDR Fernsehen)
  • 2008: Die MDR-Pfingstrallye (MDR Fernsehen)
  • 2009: Auf einen Sprung (MDR Fernsehen)
  • 2009: Rätselhafte Frühlingsboten (MDR Fernsehen)
  • 2009: DVHD – Die verrückteste Hitparade Deutschlands (MDR Fernsehen)
  • 2009: Blumen für den Walzerkönig (MDR Fernsehen)
  • 2009–2010: Die Ärzte – Der Medizintalk im ZDF mit Joe Bausch, Thomas Kurscheid und Karella Easwaran.
  • 2009–2011: hr3 extra am Samstag (hr3)
  • 2010: Klostertaler & Freunde (MDR Fernsehen und hr-fernsehen)
  • 2010: Das große Showwochenende im MDR (MDR Fernsehen)
  • 2010: Der große MDR Triathlon (MDR Fernsehen)
  • 2010–2011: Das Spaßvögel-Quiz (MDR Fernsehen)
  • 2010: Gesagt ist gesagt (MDR Fernsehen)
  • seit 2010: Unsere Stars und ihre Jubiläen (MDR Fernsehen)
  • 2011: Die MDR-Hitshow (MDR Fernsehen)
  • seit 2011: sonntags – TV fürs Leben (ZDF)
  • 2011–2012: 100pro deutsch (hr3)[6]
  • 2011–2012: Die große Fernsehbescherung (MDR Fernsehen)
  • 2012: Alles Gute (MDR Fernsehen)
  • 2012: Alle Jahre wieder – Weihnachten mit dem Bundespräsidenten (ZDF)
  • seit 2013: Radio NRW Die Nacht
  • seit 2013: Die ZDF-Hitparty (ZDF)
  • seit 2014: Ticket to Love (RTL)
  • seit 2015: Leute heute (ZDF, Vertretung)
  • seit 2015: hallo deutschland (ZDF, Vertretung)
  • seit 2016: wieder wertvoll (ZDF)
  • seit 2016: drehscheibe (ZDF, Vertretung)
  • 2016: Dresden feiert! – Das Fest zum Tag der Einheit (ZDF, mit Mitri Sirin)
  • seit 2016: Hallo hessen (hr-fernsehen)

Andrea Ballschuh war zudem Moderatorin der Werbesendung Aktuelle Tipps beim SFB.

Sie spielte unter anderem Episodenrollen in SOKO 5113 (2005 und 2006), Die Rosenheim-Cops (2006, Die doppelte Venus), Notruf Hafenkante (2011) und Die Garmisch-Cops (2014, Ausgespielt).[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Moderatorin und Sprecherin Andrea Ballschuh: Es ist ein Mädchen! Und es gibt Fotos von ihr. www.andrea-ballschuh.de, 15. Juni 2009, archiviert vom Original am 18. Juli 2012; abgerufen am 20. Juni 2010.
  2. Jede Woche Quickie mit Andrea Ballschuh. Mitteldeutscher Rundfunk, 30. Mai 2011, abgerufen am 18. April 2014.
  3. Kerstin Decker: MDR-Moderatorin trainiert mit Kinderwagen für den Halbmarathon auf Mallorca. Leipziger Volkszeitung, 14. Mai 2010, abgerufen am 18. April 2014.
  4. Andrea Ballschuh ist Brillenträgerin des Jahres 2016 - Kuratorium Gutes Sehen e.V. In: www.sehen.de. Abgerufen am 28. Juni 2016.
  5. a b vgl. INSM-Kampagne „Soziale Marktwirtschaft macht’s besser“, 13. Dezember 2009, unter Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft International (Memento des Originals vom 21. Mai 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.insm.com, sowie Motive zur Kampagne „Soziale Marktwirtschaft macht’s besser“, .
  6. Andrea Ballschuh meldet auf facebook, dass sie aufgrund des Umzugs nach Düsseldorf zu Volle Kanne die Moderation von 100pro Deutsch abgibt
  7. Andrea Ballschuh - IMDb. www.imdb.com, abgerufen am 21. Februar 2014.