Rosa Roth – Im Namen des Vaters

deutscher Fernsehfilm von 2005

Im Namen des Vaters ist ein deutscher Fernsehfilm von Carlo Rola aus dem Jahr 2005. Es handelt sich um die zwanzigste Episode der ZDF-Kriminalfilmreihe Rosa Roth mit Iris Berben in der Titelrolle.

Episode der Reihe Rosa Roth
OriginaltitelIm Namen des Vaters
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktions-
unternehmen
Moovie – the art of entertainment GmbH
Länge 90 Minuten
Einordnung Episode 20 (Liste)
Erstausstrahlung 15. Oktober 2005 auf ZDF
Stab
Regie Carlo Rola
Drehbuch Friedrich Ani
Musik Georg Kleinebreil
Kamera Frank Küpper
Schnitt Friederike von Normann
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Rosa Roth – Flucht nach vorn

Nachfolger →
Rosa Roth – In guten Händen

HandlungBearbeiten

Die bereits als vermisst gemeldete Elisabeth Scheck wird tot an einem See aufgefunden. Bei ihren Ermittlungen stellt die KTU fest, dass Fundort und Tatort voneinander abweichen und sie durch körperliche Gewalt ums Leben kam. Rosa Roth findet heraus, dass die Tote viele Liebschaften hatte. Der polizeibekannte Taxifahrer Max Robertsen war ihr letzter Lebensgefährte. Bei Befragungen zeigt sich, dass der Mann sich in ein Lügennetz verstrickt und auch kein Alibi für den Todeszeitpunkt hat.

HintergrundBearbeiten

Im Namen des Vaters wurde vom 1. März 2005 bis zum 7. April 2005 in Berlin und Umgebung gedreht. Am 15. Oktober 2005 wurde die Folge um 20:15 Uhr im ZDF erstausgestrahlt.[1]

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm vergaben dem Film eine mittlere Wertung, sie zeigten mit dem Daumen zur Seite. Sie konstatierten: „Heißes Eisen, lauwarmer Krimi“.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rosa Roth – Im Namen des Vaters bei crew united, abgerufen am 20. März 2021.
  2. Filmkritik auf TV Spielfilm