Hauptmenü öffnen
Oxana Jakowljewa Biathlon
Voller Name Oxana Mykolajwna Jakowljewa
Verband UkraineUkraine Ukraine
Geburtstag 6. Oktober 1980
Geburtsort Dubrowka, Sowjetunion
Karriere
Beruf Studentin
Verein Dynamo Sumy
Debüt im Europacup/IBU-Cup 2004
Debüt im Weltcup 1999
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 4 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
0Silber0 2003 Chanty-Mansijsk Staffel
0Silber0 2008 Östersund Staffel
IBU Biathlon-Europameisterschaften
0Gold0 2001 Haute Maurienne Einzel
0Bronze0 2001 Haute Maurienne Staffel
0Bronze0 2002 Kontiolahti Staffel
0Silber0 2005 Nowosibirsk Staffel
0Gold0 2007 Bansko Einzel
0Bronze0 2007 Bansko Staffel
0Gold0 2008 Nové Město na Moravě Sprint
0Silber0 2008 Nové Město na Moravě Verfolgung
0Gold0 2008 Nové Město na Moravě Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 31. März 2008

Oxana Mykolajwna Jakowljewa (ukrainisch Оксана Миколаївна Яковлєва, wiss. Transliteration Oksana Jakovljeva; * 6. Oktober 1980 in Dubrowka) ist eine ukrainische Biathletin.

Oxana Jakowljewa ist Studentin und startet für Dynamo Sumy aus ihrer Heimatstadt. Ihr internationales Debüt gab sie noch ohne größere Erfolge bei den Juniorenweltmeisterschaften 1999 in Pokljuka. Im folgenden Jahr wurde sie bei dieser Veranstaltung, die in Hochfilzen ausgetragen wurde, Fünfte im Einzel und in der Verfolgung. An Junioren-Europameisterschaften nahm sie erstmals 2000 in Zakopane teil und gewann Gold in der Verfolgung. 2001 in Haute-Maurienne kam eine weitere Goldmedaille im Einzel und Bronze mit der Staffel hinzu, diesmal im Erwachsenenbereich. Bronze mit der Staffel gewann sie auch 2002 in Kontiolahti. Im folgenden Jahr in Forni Avoltri verpasste Jakowljewa eine Medaille mit der ukrainischen Staffel als Vierte. 2005 in Minsk wurde die Staffel nur noch Fünfte. 2005 in Nowosibirsk nahm sie wieder an Europameisterschaften teil und gewann Silber mit der Staffel. In Bansko 2007 wiederholte sie ihren Einzeltriumph von 2001 und holte außerdem Bronze mit der Staffel. 2008 in Nove Mesto hatte sie ihre erfolgreichsten Europameisterschaften bisher mit Siegen in Sprint und Staffel und einem zweiten Platz in der Verfolgung.

Ihr Biathlon-Weltcup-Debüt gab Oxana Jakowljewa 1999 bei einer Staffel in Hochfilzen (5.). Ihr erstes Einzelrennen war ein Sprint in Pokljuka (56.). Bei ihrer dritten Weltcupstation Osrblie gewann sie als 21. im Einzel erstmals Weltcuppunkte. Vier Jahre später konnte sie mit einem 12. Platz in einem Sprint an gleicher Stelle ihre bislang beste Einzelplatzierung erreichen. Bestes Ergebnis überhaupt war 2005 ein fünfter Platz mit der Staffel in Oberhof.

An Olympischen Spielen nahm Jakowljewa 2002 in Salt Lake City teil. Sie startete nur im Einzel und wurde dort 27. Seit 2003 in Chanty-Mansijsk nahm sie an allen Biathlon-Weltmeisterschaften teil. Bestes Einzelergebnis war ein 15. Platz im Einzel bei den Weltmeisterschaften 2005 in Hochfilzen. Mit der Staffel konnte sie 2003 ihre erste und 2008 in der Besetzung Wiktorija und Walentyna Semerenko sowie Oxana Chwostenko eine weitere Silbermedaille gewinnen.

Biathlon-Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz 2 2
3. Platz  
Top 10 14 14
Punkteränge 9 4 5 1 22 41
Starts 20 42 20 1 22 105
Stand: nach der Saison 2009/2010

WeblinksBearbeiten