Obbi Oularé

belgischer Fußballspieler

Mamadou Obbi Oularé (* 8. Januar 1996 in Waregem) ist ein belgischer Fußballspieler.

Obbi Oularé
Watford v Norwich (3).jpg
Personalia
Name Mamadou Obbi Oularé
Geburtstag 8. Januar 1996
Geburtsort WaregemBelgien
Größe 196 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2005–2006 RSC Anderlecht
2006–2013 OSC Lille
2013–2014 FC Brügge
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2015 FC Brügge 25 (4)
2015–2019 FC Watford 2 (0)
2016–2017 → SV Zulte Waregem (Leihe) 10 (1)
2017 → Willem II Tilburg (Leihe) 11 (1)
2017–2018 → Royal Antwerpen (Leihe) 16 (3)
2018–2019 → Standard Lüttich (Leihe) 3 (1)
2019– Standard Lüttich 8 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2014 Belgien U-18 5 (0)
2014 Belgien U-19 6 (5)
2015– Belgien U-21 7 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Januar 2020

2 Stand: 19. November 2019

PersönlichesBearbeiten

Oularés Vater ist der ehemalige Profi Souleymane Oularé.[1]

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Nachdem er in seiner Jugend für den RSC Anderlecht in Belgien und den OSC Lille in Frankreich gespielt hatte, unterschrieb Oularé im Juli 2013 einen Dreijahresvertrag mit dem FC Brügge.[2]

Zur Saison 2014/15 wurde er von der U-21-Mannschaft in das Profiteam befördert. Am 14. September 2014 gab er in einem Spiel der Jupiler Pro League sein Profidebüt, als er für seinen Mannschaftskollegen Nikola Storm eingewechselt wurde. Als er eine Woche darauf in seinem zweiten Profispiel erstmals in der Startelf stand, gelang ihm zugleich sein erster Treffer. In seiner ersten Profisaison war er noch kein Stammspieler, kam aber wettbewerbsübergreifend zu 30 Einsätzen (sieben Tore).

In der Spätphase der Sommer-Transferperiode 2015 wechselte Oularé zum englischen Premier League-Klub FC Watford. Dort unterschrieb er einen Fünfjahresvertrag.[3] Die Ablösesumme lag Medienberichten zufolge bei 6 Millionen Pfund (circa 8 Millionen Euro).[4] Von dort wurde er nacheinander an den belgischen Club SV Zulte Waregem, den niederländischen Club Willem II Tilburg, den belgischen Club Royal Antwerpen und an den belgischen Club Standard Lüttich[5] ausgeliehen.

Zur Saison 2019/20 wechselte Oularé dauerhaft nach Lüttich, obwohl er bereits ein halbes Jahr infolge Verletzung nicht gespielt hatte.[6]

Im NationalteamBearbeiten

Oularé lief von Dezember 2013 bis Mai 2014 fünfmal für die U-18-Auswahl Belgiens auf (kein Tor). Am 16. April 2014 debütierte er in der Mannschaft der U-19-Junioren in einem Spiel gegen Deutschland und erzielte dabei sein erstes Tor im belgischen Trikot. Bei den Qualifikationsspielen zur EM 2015 kam er erstmals am 10. Oktober 2014 gegen Luxemburg zum Einsatz. In diesem Wettbewerb erzielte er in drei Spielen zwei Tore; insgesamt traf er für die U-19 in sechs Spielen fünf Mal. Am 30. März 2015 debütierte er für die U-21-Auswahl, als er bei einem 2:1-Sieg über Moldawien eingewechselt wurde.

Titel und ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. S. Rouquet, J. Anciaux: Obbi Oularé, sur les traces de Souleymane? In: rtbf.be. RTBF, 15. September 2014, abgerufen am 16. September 2014 (französisch).
  2. Obbi Oulare has signed a three-year contract. In: clubbrugge.be. Club Brugge, 11. Juli 2013, abgerufen am 16. September 2014 (englisch).
  3. OFFICIAL: Oularé Signs From Club Brugge. In: watfordfc.com. Watford Football Club, 1. September 2015, abgerufen am 1. Oktober 2015 (englisch).
  4. Simon Jones: Watford sign 6ft 5in Belgian U21 striker Obbi Oulare from Club Bruges for £6m. In: dailymail.co.uk. The Mail on Sunday & Metro Media Group, 1. September 2015, abgerufen am 1. Oktober 2015 (englisch).
  5. obbi-oulare-rejoint-les-rouches. In: Standard Lüttich. 23. August 2018, abgerufen am 23. August 2018 (französisch).
  6. Obbi Oulare reste rouche. Standard Lüttich, 6. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019 (französisch).