Nigel Codrington

guyanischer Fußballspieler

Nigel Codrington (* 5. Juli 1979 in Georgetown) ist ein ehemaliger Fußballspieler aus Guyana. Er ist seit 2007[1] Rekordtorschütze der Nationalmannschaft Guyanas (Stand 2016),[2] und nahm mit ihr an zwei Fußball-Karibikmeisterschaften teil.

Nigel Codrington
Personalia
Geburtstag 5. Juli 1979
Geburtsort GeorgetownGuyana
Größe 176 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2002 Camptown FC
2003–2004 Notre Dame SC
2005 San Juan Jabloteh 16 0(7)
2006 Caledonia AIA (11)
2007 Cleveland City Stars 14 0(6)
2008 Caledonia AIA (11)
2009–2010 Camptown FC
2011–2012 Alpha United FC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001–2010 Guyana mind. 23 (13)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

VereinskarriereBearbeiten

1999 begann Codrington seine Karriere bei Campton Georgetown. Mit 24 Jahren startete seine internationale Karriere. Von 2003 bis 2009 stand er bei insgesamt vier Vereinen aus Nord- und Mittelamerika unter Vertrag. Darunter Klubs aus Trinidad und Tobago, Barbados und der US-amerikanische Drittligist Cleveland City Stars. 2009 kam Codrington wieder zurück zu Campton Georgetown. 2010 wechselte er zu Alpha United Georgetown, wo er 2012 seine Karriere beendete.

NationalmannschaftBearbeiten

Codrington war 2004 bei einem der beiden Qualifikationsspiele Guyanas für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland im Einsatz, die beide gegen Grenada verloren wurden.[3]

2006 verhalf der Stürmer seiner Mannschaft mit sieben Toren in sechs Qualifikationsspielen[4] zu ihrer zweiten Teilnahme an einer Fußball-Karibikmeisterschaft nach der Premiere im Jahr 1991. Bei der Endrunde 2007 erzielte er im Spiel gegen Guadeloupe drei weitere Treffer.[4] Der 4:3-Sieg in diesem Spiel reichte jedoch nicht zum Überstehen der Vorrunde. Qualifikation und Endrunde zusammengenommen, war Codrington mit zehn[3][4] Toren bester Torschütze des Wettbewerbs.[2]

Auch in den beiden Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2010 im Jahr 2008 erzielte Codrington das einzige Tor für Guyana.[3] Nach einer 0:1- und einer 1:2-Niederlage gegen Surinam scheiterte die Nationalmannschaft wie 2004 an ihrem ersten Gegner.

Bei der Qualifikation für die Karibikmeisterschaft 2008 erzielte Codrington zwei der vier Tore Guyanas in der ersten Qualifikationsrunde,[3] fehlte jedoch in der zweiten Runde, in der Guyana ausschied. Ein letztes Mal nahm Codrington an der Qualifikation zur Karibikmeisterschaft 2010 teil.[3] Diesmal qualifizierte sich Guyana wieder, Codrington blieb jedoch in Qualifikation und Endrunde ohne Torerfolg.

Bis 2010 hat Nigel Codrington mindestens 23 von der FIFA anerkannte Länderspiele absolviert und dabei mindestens 13 Tore erzielte.[3]

Erfolge[3]Bearbeiten

  • Barbadischer Meister 2004 mit Notre Dame SC
  • Pokalsieger in Trinidad und Tobago 2005 mit San Juan Jabloteh und 2008 mit Morvant Caledonia United
  • Guyanischer Meister 2012 mit Alpha United Georgetown

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Charwayne Walker: Camptown’s Nigel Codrington 18 senior int’l goals are the most by a Guyanese. In: kaieteurnewsonline.com. 5. Dezember 2010, abgerufen am 3. Mai 2020 (englisch).
  2. a b Guyana Football’s unsung hero – Nigel ‘Powers’ Codrington. In: guyanachronicle.com. 20. Januar 2016, abgerufen am 3. Mai 2020 (englisch).
  3. a b c d e f g Nigel Codrington in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch). Abgerufen am 3. Mai 2020.
  4. a b c Karibikmeisterschaft 2007 (englisch) bei Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. Letzter Abruf: 3. Mai 2020.