Hauptmenü öffnen
Galaxie
NGC 4386

NGC 4386.png
DSS-Bild von NGC 4386
Sternbild Drache
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 24m 28,3s[1]
Deklination +75° 31′ 44″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB0  [2]
Helligkeit (visuell) 11,7 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2′,5 × 1′,3 [2]
Positionswinkel 135°
Flächen­helligkeit 12,8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,005594 ± 0,000090  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1677 ± 27 km/s  [1]
Entfernung 23.7 Mio. pc  [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 10. Dezember 1797
Katalogbezeichnungen
NGC 4386 • UGC 7491 • PGC 40378 • CGCG 352-33 • MCG +13-9-27 • 2MASX J12242831+7531440 •
Aladin previewer

NGC 4386 ist eine linsenförmige Galaxie vom Typ SB0 im Sternbild Drache am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 77 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 55.000 Lj.
Im selben Himmelsareal befinden sich die Galaxien NGC 4319, NGC 4331, NGC 4363.

Das Objekt wurde am 10. Dezember 1797 von dem Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Searching NED for object "NGC 4386*". In: NASA/IPAC Extragalactic Database. Abgerufen am 5. Oktober 2008 (englisch).
  2. a b c d e Revised NGC Data for NGC 4386. In: SEDS. Abgerufen am 23. Juni 2008 (englisch).
  3. Seligman