NGC 4363

Galaxie im Sternbild Drache
Galaxie
NGC 4363
{{{Kartentext}}}
NGC 4363 PanS.jpg
AladinLite
Sternbild Drache
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 23m 28,4s[1]
Deklination +74° 57′ 08″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAb:  [1]
Helligkeit (visuell) 14,0 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,4′ × 1,4′ [2]
Flächen­helligkeit 14,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,004760  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1427 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(70 ± 5) · 106 Lj
(21,5 ± 1,5) Mpc [1]
Durchmesser 13.000 Lj
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 10. Dezember 1797
Katalogbezeichnungen
NGC 4363 • PGC 40233 • CGCG 352-032 • IRAS F12212+7513 • GC 2919 • H III 938 •

NGC 4363 ist eine ringförmige Zwerggalaxie vom Hubble-Typ SBR[2] im Sternbild Drache am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 70 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 10.000 Lichtjahren.

Das Objekt wurde am 10. Dezember 1797 von William Herschel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 4363
  3. Seligman