NGC 1087

Galaxie
Galaxie
NGC 1087
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 46m 25,1s[1]
Deklination -00° 29′ 55″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)c / WR / HII[1][2]
Helligkeit (visuell) 10,8 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 11,5 mag[2]
Winkel­ausdehnung 3,9′ × 2,3′[2]
Positionswinkel [2]
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Messier 77-Gruppe
Rotverschiebung 0.005060 ± 0.000013[1]
Radial­geschwin­digkeit 1517 ± 4 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(68 ± 5) · 106 Lj
(20,8 ± 1,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 9. Oktober 1785
Katalogbezeichnungen
NGC 1087 • UGC 2245 • PGC 10496 • CGCG 389-010 • MCG +00-08-009 • IRAS 02438-0042 • KUG 0243-007 • GC 605 • H II 466 • h 265 • HIPASS J0246-00a • LDCE 174 NED008

NGC 1087 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit hoher Sternentstehungsrate vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist rund 68 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 80.000 Lichtjahren. Das Objekt ist ein enger Nachbar von Messier 77, physisch gehören sie derselben Galaxiengruppe an.[3]

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 1090, NGC 1094, NGC 1104, IC 1856.

Die Typ-II-Supernova SN 1995V wurde hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde am 9. Oktober 1785 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[5]

AbbildungenBearbeiten

Beobachtungen mit dem Very Large Telescope und dem daran angeschlossenen MUSE-Instrument, sowie mit dem Radiotelskopverbund Atacama Large Millimeter/submillimeter Array zeigen die Galaxie in verschiedenen Spektralbereichen und spiegeln so unterschiedliche Strukturen wieder.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f NGC 1087
  3. SuW 10.2017 S. 64
  4. Simbad
  5. Seligman