NGC 1099

Galaxie im Sternbild Eridanus
Galaxie
NGC 1099
{{{Kartentext}}}
AladinLite
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 45m 18,02s[1]
Deklination -17° 42′ 30,1″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)ab / EmLG / HII[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,3 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,1 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,9′ × 0,6′[2]
Positionswinkel 10°[2]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit SSRS-Gruppe 87
HCG 21[1]
Rotverschiebung 0.025191 ± 0.000033[1]
Radial­geschwin­digkeit (7552 ± 10) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(335 ± 23) · 106 Lj
(102,8 ± 7,2) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Francis P. Leavenworth
Entdeckungsdatum 17. Oktober 1885
Katalogbezeichnungen
NGC 1099 • PGC 10422 • ESO 546-015 • MCG -03-08-011 • IRAS 02429-1754 • 2MASX J02451802-1742301 • SGC 024258-1755.1 • HCG 21A • NVSS J024517-174227 • LDCE 188 NED002 • WISEA J024518.00-174229.1

NGC 1099 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBb mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten im Sternbild Eridanus am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 335 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 190.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 1091, NGC 1092, NGC 1098 und NGC 1100 bildet sie die Hickson Compact Group 21.

Das Objekt wurde am 17. Oktober 1885 vom US-amerikanischen Astronomen Francis Preserved Leavenworth entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 1099 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 1099
  3. Seligman