Galaxie
NGC 1112 / IC 1852
{{{Kartentext}}}
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 49m 00,37s[1]
Deklination +13° 13′ 25,5″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(s)c[1][2]
Helligkeit (visuell) 13,9 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,6 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,2′ × 0,9′[2]
Positionswinkel [2]
Flächen­helligkeit 13,8 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.027963 ± 0.000140[1]
Radial­geschwin­digkeit (8383 ± 42) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(376 ± 26) · 106 Lj
(115,4 ± 8,1) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Albert Marth
Entdeckungsdatum 2. Dezember 1863
Katalogbezeichnungen
NGC 1112 • IC 1852 • UGC 2293 • PGC 10660 • CGCG 440-015 • MCG +02-08-011 • IRAS 02462+1301 • 2MASX J02490037+1313257 • GALEXASC J024900.41+131327.4 • LDCE 199 NED002 • WISEA J024900.36+131325.4

NGC 1112 = IC 1852 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Widder nördlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 376 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 130.000 Lj.
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 1109, NGC 1111, NGC 1115, IC 1855.

Das Objekt wurde am 2. Dezember 1863 vom deutschen Astronomen Albert Marth entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 1112
  3. Seligman