NGC 1072

Galaxie im Sternbild Walfisch
Galaxie
NGC 1072
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 43m 31,3s[1]
Deklination +00° 18′ 25″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)b: / LINER[1]
Helligkeit (visuell) 13,4 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,5′ × 0,5′[2]
Positionswinkel 11°[2]
Flächen­helligkeit 12,9 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.026744 ± 0.000086[1]
Radial­geschwin­digkeit 8018 ± 26 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(359 ± 25) · 106 Lj
(110,0 ± 7,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Édouard Stephan
Entdeckungsdatum 20. Dezember 1881
Katalogbezeichnungen
NGC 1072 • IC 1837 • UGC 2208 • PGC 10315 • MCG +00-07-088 • IRAS 2409+0005 • KUG 0240+000 • 2MASX J02433129+0018244 • GALEXMSC J024331.30+001827.6

NGC 1072 = IC 1837 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ SBb im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 359 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 160.000 Lichtjahren.
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 1055, NGC 1068, NGC 1090.

Die Typ-II-Supernova SN 2004I wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde am 20. Dezember 1881 von Édouard Stephan (als NGC 1072 aufgeführt) und am 24. Januar 1898 von Stéphane Javelle entdeckt (als IC 1837 gelistet)[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 1072
  3. Simbad
  4. Seligman