myself ist eine deutsche Frauenzeitschrift, die monatlich von der Funke Mediengruppe in München herausgegeben wird. Chefredakteurin ist seit dem Start der Zeitschrift im Jahr 2005 Sabine Hofmann.[1] Die verkaufte Auflage beträgt 134.276 Exemplare, ein Minus von 53,3 Prozent seit 2006.[2]

myself
Myself-Logo.svg
Beschreibung Frauenzeitschrift
Sprache Deutsch
Verlag Funke Mediengruppe (Deutschland)
Hauptsitz München
Erstausgabe 27. August 2005
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 134.276 Exemplare
(IVW 3/2022)
Verbreitete Auflage 135.180 Exemplare
(IVW 3/2022)
Reichweite 0,25 Mio. Leser
(MA 2017 II)
Chefredakteurin Sabine Hofmann
Weblink myself.de
ISSN (Print)

Die Zeitschrift wurde am 27. August 2005 von Condé Nast Germany gestartet. Die erste Auflage wurde in einer Stückzahl von 600.000 gedruckt und zu einem Preis von 2,50 € eingeführt.[3][4]

Die Zielgruppe sind Frauen zwischen 25 und 49 Jahren. Im monatlich erscheinenden Magazin werden Bereiche wie Mode, Beauty, Psychologie und Soziologie, Beruf, Familie, Partnerschaft, Reisen und Wohnen thematisiert.[3]

Im Juli 2017 wurde sie an die Funke Mediengruppe verkauft.[5] Dort wird sie zusammen mit der Zeitschrift Donna von einer gemeinsamen Redaktion produziert.[6]

Im September 2021 erschien myself erstmals im Zeitungsformat als Beilage in verschiedenen Tageszeitungen der Funke Mediengruppe.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. MySelf komplettiert Redaktionsteam horizont.net, 6. Juni 2005
  2. laut IVW (Details auf ivw.de)
  3. a b Uwe Mantel: "Nutzwert auf Hochglanz": Frauenmagazin "myself" startet. In: DWDL.de. 25. August 2005, abgerufen am 16. September 2022.
  4. Condé Nast launcht "Myself" horizont.net, 28. Februar 2005
  5. Condé Nast verkauft "Myself" an Funke horizont.net, 31. Juli 2017
  6. Funke gründet Lifestyle-Ableger wuv.de, 4. Dezember 2017
  7. Rupert Sommer: Warum Funke das Magazin Myself in eine Zeitung verwandelt. In: kress.de. 17. September 2021, abgerufen am 29. November 2021 (deutsch).