Die Aktuelle

wöchentlich veröffentlichte deutsche Frauenzeitschrift

die aktuelle ist eine wöchentlich erscheinende Frauenzeitschrift in Deutschland. Sie erscheint seit 1979 und wird von der Funke Women Group GmbH (Funke Mediengruppe) herausgegeben. Redaktionssitz ist Ismaning bei München, Chefredakteurin war von 2009 bis 21. April 2023 Anne Hoffmann.

die aktuelle

die aktuelle Logo
Beschreibung Frauenzeitschrift, nationale Verbreitung
Sprache deutsch
Verlag Funke Women Group GmbH (Funke Mediengruppe)
Erscheinungsweise wöchentlich
Verkaufte Auflage 202.012 Exemplare
(IVW 4/2023)
Verbreitete Auflage 202.280 Exemplare
(IVW 4/2023)
Chefredakteur vakant
Weblink www.die-aktuelle.de
ISSN (Print)

die aktuelle wird dem Segment der „unterhaltenden Frauenzeitschriften“ zugerechnet. Die Zeitschrift beinhaltet Reportagen und Neuigkeiten aus dem Leben bekannter Personen aus Film, Fernsehen, Adel, Musik und Showgeschäft. Ein Service-Teil behandelt die Themen Kochen, Haushalt und Gesundheit.

Die Zielgruppe von die aktuelle ist vornehmlich weiblich. Rund 80 % der Leser sind Frauen, das durchschnittliche Alter liegt bei 57,6 Jahren.[1]

Auflagenstatistik Bearbeiten

Im vierten Quartal 2022 lag die durchschnittliche monatlich verbreitete Auflage nach IVW bei 228.067 Exemplaren.

Anzahl der monatlich verbreiteten Ausgaben Bearbeiten

Anzahl der monatlich verkauften Abonnements Bearbeiten

KI-Fake-Interview mit Michael Schumacher Bearbeiten

Am 15. April 2023 veröffentlichte die Zeitschrift ein durch künstliche Intelligenz erzeugtes Interview, welches den Anschein erweckte, es sei mit dem ehemaligen Formel-1-Rennfahrer Michael Schumacher geführt worden, der bei einem Skiunfall im Dezember 2013 schwere Kopfverletzungen erlitt und seitdem nicht mehr in der Öffentlichkeit auftrat.[2] Die Redakteure gaben als Quellenangabe an: „Das Interview war im Internet. Auf einer Seite, die mit Künstlicher Intelligenz, kurz KI genannt, zu tun hat.“[3]

Anne Hoffmann, seit 2009 Chefredakteurin, wurde daraufhin am 21. April 2023 von der Funke Mediengruppe mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden. Weiter bat das Unternehmen bei der Familie Schumacher um Entschuldigung.[4] Der Fall löste eine Diskussion über journalistische Standards und den Umgang mit künstlicher Intelligenz aus.[5][6]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Media Impact |. Abgerufen am 22. April 2023 (deutsch).
  2. "aktuelle"-Chefredakteurin muss gehen, Tagesschau, 22. April 2023.
  3. Claudia Reinhard: Fake-Interview mit Michael Schumacher: Funke entlässt Chefredakteurin Hoffmann. In: berliner-zeitung.de. 22. April 2023, abgerufen am 26. Februar 2024.
  4. Henning Kornfeld: Wegen Fake-Interview mit Michael Schumacher: Funke schmeißt Aktuelle-Chefredakteurin Anne Hoffmann raus. In: Kress News. 21. April 2023, abgerufen am 21. April 2023.
  5. Medienanwälte warnen vor Irreführungen mit KI: Fake-Interview mit Michael Schumacher: „Ein besonders perfider Fall“, RND, 21. April 2023.
  6. Boris Rosenkranz: Zu dumm, um wahr zu sein. In: Übermedien. 17. April 2023, abgerufen am 22. April 2023.