Hauptmenü öffnen
Mosinet Geremew Leichtathletik
Nation AthiopienÄthiopien Äthiopien
Geburtstag 12. Februar 1992
Geburtsort Äthiopien
Karriere
Disziplin Langstreckenlauf
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Silber0 Doha 2019 Marathon
letzte Änderung: 6. Oktober 2019

Mosinet Geremew (* 12. Februar 1992) ist ein äthiopischer Langstreckenläufer.

Am 27. November 2011 lief er beim Great Ethiopian Run in Addis Abeba mit 28:37 min als Erster durchs Ziel.

2012 gewann er über die 10-Kilometer-Strecke den Paderborner Osterlauf nach 27:53 min.

Mitte Februar 2015 siegte er beim RAK-Halbmarathon in Ra’s al-Chaima nach 1:00:05 h. Am 19. April gewann er den Yangzhou-Jianzhen-Halbmarathon mit einem neuen Streckenrekord in 59:52 min. Im Mai siegte er beim World 10K Bangalore. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking landete er auf Platz 11 im 10.000-Meter-Lauf.

2016 verteidigte er seinen Titel beim Yangzhou-Jianzhen-Halbmarathon erfolgreich. 2017 wurde er in 2:10:20 h Zweiter beim Xiamen-Marathon und gewann zum dritten Mal in Folge den Yangzhou-Jianzhen-Halbmarathon.

2018 siegte er beim Dubai-Marathon in der Streckenrekordzeit von 2:04:00 Stunden. Beim Yangzhou-Jianzhen-Halbmarathon lief er zu seinem mittlerweile vierten Sieg bei dieser Veranstaltung. Den Buenos-Aires-Halbmarathon gewann er mit einem neuen Streckenrekord von 59:48 Minuten. Beim Chicago-Marathon belegte er hinter dem Briten Mo Farah den zweiten Rang.

2019 gewann er im März den Lissabon-Halbmarathon in 59:37 Minuten. Ende April lief er beim London-Marathon in 2:02:55 Stunden hinter Eliud Kipchoge als bis dahin zweitschnellster Marathonläufer aller Zeiten auf Platz 2.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten