Hauptmenü öffnen

Mooskiefernwald von Dudenhofen

Naturschutzgebiet in Hessen

Das Naturschutzgebiet Mooskiefernwald von Dudenhofen (NSG-Kennung 1438030) liegt im hessischen Landkreis Offenbach. Es umfasst einen etwa 36,11 Hektar großen Wald- und Wiesenbestand östlich des Opel-Testgeländes und östlich des Stadtgebiets von Rodgau-Dudenhofen.[1][2]

Mooskiefernwald von Dudenhofen

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

Hinweisschild im NSG Mooskiefernwald von Dudenhofen

Hinweisschild im NSG Mooskiefernwald von Dudenhofen

Lage Rodgau, Dudenhofen, Hessen, Deutschland
Fläche 36,11 ha
Kennung 1438030
WDPA-ID 3188072
Natura-2000-ID 6019-304
Geographische Lage 50° 0′ N, 8° 56′ OKoordinaten: 49° 59′ 40″ N, 8° 56′ 22″ O
Mooskiefernwald von Dudenhofen (Hessen)
Mooskiefernwald von Dudenhofen
Meereshöhe von 145 m ü. NN bis 160 m ü. NN
Einrichtungsdatum 1999
Verwaltung Untere Naturschutzbehörde im Kreis Offenbach

Inhaltsverzeichnis

GebietsbeschreibungBearbeiten

Das Naturschutzgebiet liegt am östlichen Ende der Gemarkung von Dudenhofen. Das Gebiet besteht aus großen Kiefernforsten, die für Vogelarten wie Habicht, Schwarz- und Grünspecht, Gartenrotschwanz, Ziegenmelker und Wendehals ein wertvolles Biotop bilden.

SchutzzweckBearbeiten

Zweck der NSG-Ausweisung ist es, diesen Landschaftstyp großflächig in seinem besonderen Charakter zu erhalten und die wertvolle Bodenvegetation unter Schutz zu stellen. Dort wachsen das doldige Wintergrün und das Kriechende Netzblatt. Das Ziel der Unterschutzstellung ist es, den auch landeskulturell bedeutsamen Moos-Kiefernwald als Lebensraum für die Vielzahl von an die Standortbedingungen angepassten seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzengesellschaften zu erhalten.

Naturschutzgebiete im Landkreis OffenbachBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Naturschutzgebiet Mooskiefernwald von Dudenhofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Naturschutzgebiete. In: kreis-offenbach.de. Abgerufen am 20. September 2018.
  2. vgl. Gemeinde- und Flurgrenzen im BürgerGIS des Kreises Offenbach