Hauptmenü öffnen

Oberwaldsee von Dietesheim

Naturschutzgebiet in Mühlheim am Main

Das Naturschutzgebiet Oberwaldsee von Dietesheim (NSG-Kennung 1438015) liegt im hessischen Landkreis Offenbach. Es umfasst einen etwa 33,48 Hektar großen Wald- und Wiesenbestand im Stadtgebiet von Mühlheim am Main.[1][2]

Naturschutzgebiet Oberwaldsee von Dietesheim

IUCN-Kategorie IV – Habitat-/Species Management Area

Oberwaldsee von Dietesheim

Oberwaldsee von Dietesheim

Lage Mühlheim am Main und Dietesheim, Hessen, Deutschland
Fläche 33,48 ha
Kennung 1438015
WDPA-ID 164905
Natura-2000-ID 6510
Geographische Lage 50° 7′ N, 8° 53′ OKoordinaten: 50° 6′ 55″ N, 8° 52′ 44″ O
Oberwaldsee von Dietesheim (Hessen)
Oberwaldsee von Dietesheim
Meereshöhe von 110 m ü. NN bis 120 m ü. NN
Einrichtungsdatum 1989
Verwaltung Untere Naturschutzbehörde im Kreis Offenbach

Inhaltsverzeichnis

GebietsbeschreibungBearbeiten

Das Naturschutzgebiet liegt südöstlich des Mühlheimer Stadtteils Dietesheim auf der Steinheimer Terrasse im Naturraum Untermainebene. Wegen seiner Struktur, durch die geologischen Verhältnisse und wegen der landschaftlichen Schönheit ist es einmalig im südhessischen Raum.

SchutzzweckBearbeiten

Zweck der NSG-Ausweisung ist es, das Gebiet als Lebensraum für bestandsgefährdete Pflanzen- und Tierarten, insbesondere Vögel und Amphibien, zu sichern und weiterzuentwickeln. Die 1985 durchgeführte Biotopkartierung ergab die Schutzwürdigkeit als Naturschutzgebiet aus geologischen, landschaftsästhetischen, zoologischen und botanischen Gründen. Neben dem ökologischen Wert des Gebietes wurden als Schutzgründe auch erhebliche Störungen durch illegale Erholungsnutzung sowie durch Aufforstung der bestehenden Sandmagerrasenflächen genannt. Zugleich wurde die zukünftige Verhinderung dieser Beeinträchtigungen beziehungsweise die Rücknahme der durchgeführten Maßnahmen gefordert.

Flora und FaunaBearbeiten

Bemerkenswerte Vogelarten im Waldteil des NSG sind unter anderem Schwarzmilan, Wendehals, Klein-, Grün- und Schwarzspecht, Neuntöter und Pirol. Die Uferzonen des Sees nutzen Zwerg- und Haubentaucher sowie Reiherente als Brutplatz. Die Trockenrasen werden von einer Vielzahl wärmeliebender Schmetterlinge und Wildbienen besiedelt. Lokal häufig ist das Rostbraune Ochsenauge (Pyronia tithonus). Diese Art ist nur an wenigen trocken-warmen Plätzen im Rhein-Main-Gebiet zu finden.[3]

Naturschutzgebiete im Landkreis OffenbachBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Naturschutzgebiet Oberwaldsee von Dietesheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. Gemeinde- und Flurgrenzen im BürgerGIS des Kreises Offenbach
  2. Naturschutzgebiete. In: kreis-offenbach.de. Abgerufen am 20. September 2018.
  3. Vgl. Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e. V., Arbeitskreis Offenbach. PDF-Datei, abgerufen am 23. September 2018