Hauptmenü öffnen
Martin Strobel
Martin Strobel

Martin Strobel am 26. Juli 2008

Spielerinformationen
Geburtstag 5. Juni 1986
Geburtsort Rottweil, Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,89 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein HBW Balingen-Weilstetten 2011.png HBW Balingen-Weilstetten
Trikotnummer 15
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland SV Hausen
0000–2005 DeutschlandDeutschland JSG Balingen-Weilstetten
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2005–2008 DeutschlandDeutschland HBW Balingen-Weilstetten
2008–2013 DeutschlandDeutschland TBV Lemgo
2013– DeutschlandDeutschland HBW Balingen-Weilstetten
Nationalmannschaft
Debüt am 5. April 2007
            gegen PortugalPortugal Portugal in Stuttgart
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 147 (170)[1]

Stand: 21. Januar 2019

Martin Strobel (* 5. Juni 1986 in Rottweil) ist ein deutscher Handballspieler, der für den Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten spielt.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Martin Strobel begann das Handballspielen beim SV Hausen. Der Rückraumspieler gelangte über die JSG Balingen-Weilstetten zu HBW Balingen-Weilstetten.[2] Von 2008 bis 2013 spielte er beim TBV Lemgo. Zur Saison 2013/14 kehrte er zum HBW Balingen-Weilstetten zurück.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Sein Länderspieldebüt für die deutsche Nationalmannschaft gab er am 5. April 2007 gegen Portugal.[4] Zuvor war er auch für die Junioren-Nationalmannschaft aktiv, mit der er 2006 die Europameisterschaft gewann.[4] Er wurde zum besten Rückraum-Mitte Spieler des Turniers gekürt.[5]

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2007 in Mazedonien wurde er mit der Deutschen Mannschaft Vizemeister. Wie schon bei der Junioren-Europameisterschaft wurde er als bester Rückraum-Mitte Spieler des Turniers ins All-Star Team mit seinem Teamkollegen Uwe Gensheimer, bester Linksaußen, gewählt[6].

Bei der Handball-WM 2009 in Kroatien platzierte er sich mit der deutschen Handballnationalmannschaft auf Platz 5. Bei der Europameisterschaft 2016 in Polen wurde er mit der deutschen Mannschaft durch einen 24:17-Sieg über Spanien Europameister. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gewann er mit dem deutschen Nationalteam die Bronzemedaille. Dafür wurde er am 1. November 2016 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[7]

Bei der WM 2019 verletzte sich Martin Strobel im Hauptrundenspiel gegen Kroatien ohne Einwirkung eines Gegners schwer am Knie und fiel für den Rest des Turniers aus.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

SonstigesBearbeiten

Strobels Bruder Wolfgang spielte ebenfalls beim HBW Balingen-Weilstetten und ist seit 2015 Geschäftsführer dieses Vereins.

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.dhb.de/de/data/spieler/a-nationalmannschaft-maenner/martin-strobel/
  2. Porträt auf der HBW-Homepage (Archivversion) (Memento vom 20. April 2008 im Internet Archive)
  3. h-bw.de: Sensationelle Neuverpflichtung - Martin Strobel kommt zum HBW zurück vom 20. Dezember 2012, abgerufen am 3. Februar 2013
  4. a b Bericht über Strobels Länderspieldebüt (Archivversion) (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)
  5. Kurzinterview mit Martin Strobel
  6. Artikel von Handball-News.info
  7. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes Bundespräsidialamt, 1. November 2016.