Hauptmenü öffnen

Liste der Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik (7. Wahlperiode)

Mitglieder des Reichstages in der Weimarer Republik während der 7. Wahlperiode

ZusammensetzungBearbeiten

Nach der Reichstagswahl vom 6. November 1932 setzte sich der Reichstag wie folgt zusammen:

Fraktion Sitze
NSDAP 196
SPD 121
KPD 100
Zentrum 70
DNVP 52
BVP 20
DVP 11
Christlich-Sozialer Volksdienst 5
Deutsche Bauernpartei 3
DStP 2
Landbund 2
Deutsch-Hannoversche Partei 1
Wirtschaftspartei 1
gesamt 584

PräsidiumBearbeiten

Der Präsident und seine drei Stellvertreter wurden in der 1. Sitzung am 6. Dezember 1932 gewählt.[1] Karl Litzmann (NSDAP) eröffnete als Alterspräsident den Reichstag und übergab die Sitzungsleitung an den gewählten Präsidenten Göring. Nachdem bei der Wahl des dritten Vizepräsidenten zunächst der Abgeordnete Otto Hugo (DVP) durch Losentscheid für gewählt erklärt wurde, ergab die Nachzählung des Ergebnisses der Stichwahl zwischen den Kandidaten Otto Hugo und Paul Löbe (SPD) einen Vorsprung von einer Stimme für den Abgeordneten Löbe. Dieser nahm die Wahl in der 2. Sitzung am 7. Dezember 1932 an.[2]

MitgliederBearbeiten

ABearbeiten

BBearbeiten

CBearbeiten

DBearbeiten

EBearbeiten

FBearbeiten

GBearbeiten

HBearbeiten

IBearbeiten

JBearbeiten

KBearbeiten

LBearbeiten

MBearbeiten

NBearbeiten

OBearbeiten

PBearbeiten

QBearbeiten

RBearbeiten

SBearbeiten

TBearbeiten

UBearbeiten

VBearbeiten

WBearbeiten

ZBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahl des Präsidenten; Wahl eines Vizepräsidenten; Wahl eines zweiten Vizepräsidenten; Wahl eines dritten Vizepräsidenten. In: Verhandlungen des Reichstags, VII. Wahlperiode 1932, Band 455, Stenographische Berichte, Anlagen Nr. 1 bis 230 zu den Stenographischen Berichten. 6. Dezember 1932, S. 6–11, abgerufen am 28. Mai 2017.
  2. Zur Wahl eines dritten Vizepräsidenten. In: Verhandlungen des Reichstags, VII. Wahlperiode 1932, Band 455, Stenographische Berichte, Anlagen Nr. 1 bis 230 zu den Stenographischen Berichten. 7. Dezember 1932, S. 19–21, abgerufen am 28. Mai 2017.