Hauptmenü öffnen

Liste der Fernstraßen in der Sowjetunion

Wikimedia-Liste

Die Fernstraßen in der Sowjetunion waren meist mit einem M für Magistrale sowie einer Nummer gekennzeichnet. Man unterscheidet in der Nummerierung nicht zwischen einfachen Fernstraßen und Autobahnen. Einige der genannten Städte haben heute einen anderen Namen.

(Stand 1991)

Fernstraßennetz der Sowjetunion (1991)

M1 polnische GrenzeBrestMinskSmolenskWjasmaMoskau

M2 Moskau – TulaOrjolKurskBelgorodCharkowDnepropetrowskSaporoschjeMelitopolSimferopol

M3 Moskau – KalugaBrjanskKopti

M4 Moskau – NowomoskowskWoroneschRostow am Don

M5 Moskau – RjasanPensaToljattiUfaTscheljabinsk

M6 KaschiraTambowWolgogradAstrachan

M7 Moskau – WladimirNischni NowgorodTscheboksaryKasan

M8 Moskau – JaroslawlWologdaArchangelsk

M9 RigaWelikije LukiRschew – Moskau

M10 finnische GrenzeWyborgLeningradNowgorodTwer – Moskau

M11 TallinnNarva – Leningrad

M12 Tallinn – Riga – Vilnius – Minsk

M13 Brjansk – KlinzyHomelPinskKobryn

M14 Brest – LuzkTernopilCzernowitzBălțiChișinăuOdessa

M17 tschechoslowakische GrenzeUschgorodLwowShitomirKiew

M18 Leningrad – PetrosawodskMurmansk

M19 Kiew – Poltawa – Charkow – SlowjanskSchachty

M20 Leningrad – Pskow – NewelWizebskHomelTschernigow – Kiew – Uman – Odessa

M21 Chișinău – Kirowograd – Dnepropetrowsk – DonezkLugansk – Kamensk-Schachtinski – Wolgograd

M23 Odessa – Cherson – Melitopol – Mariupol – Taganrog – Rostow am Don

M24 JerewanQazax

M25 Simferopol – Kertsch – Anapa – Noworossijsk

M27 Noworossijsk – Tuapse – Sotschi – SuchumiKutaisiTbilisiGäncä (Kirowabad) – Baku

M29 Rostow am Don – Armawir – Naltschik – Grosny – Machatschkala – Derbent – Baku

M32 SamaraUralskAktjubinskKysyl-OrdaTschimkent

M34 DuschanbeTaschkent

M36 SwerdlowskTscheljabinskTroizkKostanaiZelinogradKaragandaBalqaschAlma-Ata

M37 KrasnowodskAsgabatMaryBucharaSamarkand

M38 Omsk – Tscherlak – PawlodarSemeiSaissanchinesische Grenze

M39 Termiz – Samarkand – Taschkent – Tschimkent – TarasFrunse – Alma-Ata

M41 Termiz – Duschanbe – OschKarabalta

M51 TscheljabinskKurganPetropawlowsk – Omsk – Nowosibirsk

M52 Nowosibirsk – BarnaulGorno-AltaiskTaschantamongolische Grenze

M53 Nowosibirsk – KemerowoKrasnojarskIrkutskListwjanka

M54 Krasnojarsk – AbakanKysyl – Ersin

M55 Irkutsk – Ulan-UdeTschita

M56 JakutskNerjungriNewer

M60 ChabarowskUssurijskWladiwostok

Fernstraßen der NachfolgestaatenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Atlas avtomobil'nych dorog SSSR. Moskva: Glavnoe upravlenie geodezii i kartografii pri Sovete ministrov SSSR, 1991.