Lars Krogh Jeppesen

dänischer Handballspieler

Lars Krogh Jeppesen (* 5. März 1979 in Hvidovre) ist ein ehemaliger dänischer Handballspieler. Der Rückraumspieler gehörte lange Zeit zum Kader der dänischen Nationalmannschaft. Für Dänemark absolvierte er 135 Länderspiele, in denen er 384 Tore erzielen konnte. Bei der Handball-Europameisterschaft 2008 in Norwegen wurde er Europameister. Er ist gelernter Sport- und Deutschlehrer, war allerdings ausschließlich Handballprofi.

Lars Krogh Jeppesen
Lars Krogh Jeppesen

30. Dezember 2006

Spielerinformationen
Geburtstag 5. März 1979
Geburtsort Hvidovre, Dänemark
Staatsbürgerschaft Däne dänisch
Körpergröße 2,01 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
1987–1997 Danemark Avedore IF
1997–2000 Danemark Team Helsinge
2000–2004 Deutschland SG Flensburg-Handewitt
2004–2006 SpanienSpanien FC Barcelona
2006–2007 Deutschland THW Kiel
2007–2010 Danemark Bjerringbro-Silkeborg
2010–2011 Danemark KIF Kolding
2011–2012 Danemark HC Fyn
2013–2014 Danemark KIF Kolding
Nationalmannschaft
Debüt am 27. September 1998
gegen Griechenland Griechenland
  Spiele (Tore)
Danemark Dänemark
Danemark Dänemark (Junioren)
Danemark Dänemark (Jugend)
135 (384)[1]
28 (120)[2]
26 (71)[2]
Stationen als Trainer
von – bis Station
2012–2014 Danemark KIF Kolding (Co-Trainer)
2014–2017 Danemark Team Esbjerg (Co-Trainer)
2017–2018 Danemark SønderjyskE (Co-Trainer)

Stand: 15. November 2018

Jeppesen hatte seine erfolgreichste Zeit bei der SG Flensburg-Handewitt, wo er in vier Jahren über 500 Tore in 138 Partien erzielen konnte. Nach zwei Jahren beim FC Barcelona wechselte er 2006 zum THW Kiel. Dort konnte Jeppesen nur wenige Spiele bestreiten, da er zunächst an einer angebrochenen Rippe laborierte und später Rückenprobleme hatte. Nach dieser Spielzeit wechselte er zum dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg. Im Sommer 2010 wechselte er zum Ligarivalen KIF Kolding.[3] Nach einer Saison für Kolding schloss er sich dem Zweitligisten HC Fyn an.[4] Neben seiner Beschäftigung als Spieler war er bei HC Fyn zusätzlich als Sportchef tätig.[5] Im Sommer 2012 übernahm Krogh Jeppesen den Co-Trainerposten bei KIF Kolding, wo er parallel in der Geschäftsstelle tätig war.[6][7] Im Februar 2013 gab er im Europapokal sein Comeback als Spieler bei KIF Kolding.[8] In der dänischen Liga war Krogh Jeppesen jedoch nicht spielberechtigt, da seine Spielberechtigung erst nach Fristende beim DHF beantragt wurde.[9] Nachdem Jeppesen anschließend wieder seine Karriere beendete, kehrte er im November 2013 nochmals in den Kader von KIF zurück, als die Spielerdecke aufgrund mehrerer verletzter Spieler angespannt war.[10] Nach der Saison 2013/14 beendete er sein Engagement bei Kolding sowohl als Spieler wie auch als Vertriebsleiter.[7] Anschließend wurde er Co-Trainer der dänischen Frauenmannschaft Team Esbjerg.[11] In der Saison 2017/18 war er als Co-Trainer bei der Herrenmannschaft von SønderjyskE tätig.[12] Ab dem Juli 2018 war Lars Krogh Jeppesen im administrativen Bereich von KIF Kolding tätig, von dessen Amt er im September 2018 zurücktrat.[13][14]

Lars Krogh Jeppesen im Trikot des FC Barcelona

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Herre A-Landsholdspillere - Lars Krogh Jeppesen
  2. a b www.dhf.dk: Datenbankabfrage Lars Krogh Jeppesen (Memento vom 27. Juli 2010 im Internet Archive)
  3. kif.dk: Pressemøde den 24 juni 2010
  4. www.hbold.dk: Spielerprofil
  5. www.faaborghk.dk: Spielerporträt HC Fyn
  6. www.handball-world.com: Kolding bindet Krogh Jeppesen an den Klub
  7. a b www.handball-world.com Lars Krogh Jeppesen verlässt KIF Kolding Kopenhagen vom 22. Juni 2014, abgerufen am 22. Juni 2014
  8. history.eurohandball.com: Comeback for Krogh Jeppesen
  9. hbold.dk: DHF stopper Lars Kroghs comeback (Memento vom 17. Oktober 2014 im Internet Archive)
  10. hbold.dk: Lars Krogh gør comeback på banen (Memento vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive), abgerufen am 27. November 2013
  11. tvsyd.dk: Lars Krogh Jeppesen til Team Esbjerg, abgerufen am 12. Oktober 2014
  12. www.handball-world.com SönderjyskE löst Trainerfrage: neuer Job für Lars Krogh Jeppesen vom 16. Januar 2017, abgerufen am 17. Januar 2017
  13. handball-world.news: Kolding mit ehemaligen HBL-Profis in Administration, abgerufen am 22. Juni 2018
  14. tv3sport.dk: Lige begæret konkurs: Nu siger eks-landsholdsspillere op i KIF Kolding, abgerufen am 7. Juli 2022