Hauptmenü öffnen
Eine CZ-5/YZ-2 auf dem Kosmodrom Wenchang (2017)

Langer Marsch 5, kurz LM-5 (chinesisch 長征五號 / 长征五号, Pinyin Chángzhēng Wǔháo, kurz CZ-5) ist eine Familie von schweren Trägerraketen der Volksrepublik China. Die erste CZ-5 startete am 3. November 2016 vom Kosmodrom Wenchang, dem einzigen für diese Rakete ausgelegten Weltraumbahnhof.

VariantenBearbeiten

Ursprüngliche PlanungBearbeiten

Die CZ-5A (CZ-540) als kleinste LEO-Variante der LM 5 sollte vier kleine Booster vom Typ K2-1 nutzen, welche die Zentralstufe H5-1 beim Start unterstützen. Sie sollte über keine zusätzliche Zweitstufe verfügen und nur Nutzlasten in einen erdnahen Orbit (LEO) transportieren können.

Die CZ-5B (CZ-522) sollte zwei K2-1-Booster sowie zwei größere K3-1-Booster verwenden. Auch sie sollte über keine Oberstufe verfügen und nur dazu geeignet sein, Nutzlasten in eine niedrige Erdumlaufbahn zu bringen.

Die CZ-5C (CZ-504) sollte vier K3-1-Booster nutzen und ebenfalls auf eine Oberstufe verzichten. Die Nutzlastkapazität in einen LEO sollte 25 t betragen.

Die CZ-5D (CZ-540/HO) war als CZ 5A mit einer zusätzlichen Oberstufe vom Typ H5-2 geplant. Sie war für den Transport von Satelliten in einen Geotransferorbit vorgesehen.

Die CZ-5E (CZ-522/HO) war als eine CZ 5B mit zusätzlicher H5-2 als Oberstufe geplant.

Die CZ-5F (CZ-504/HO) sollte als stärkste Geotransferorbit-Variante auf der CZ 5C basieren. Auch sie sollte eine H5-2-Oberstufe nutzen, womit bis zu 14 Tonnen Nutzlast in den Geotransferorbit transportierbar sein sollten, mehr als z. B. die europäische Ariane 5 und in etwa vergleichbar mit der amerikanischen Delta IV Heavy.[1]

Stand von 2019Bearbeiten

Die bereits eingesetzte CZ-5 entspricht der ursprünglich geplanten CZ-5F. Sie besteht aus einer H-5-1-Erststufe mit zwei YF-77-Triebwerken, einer H-5-2-Zweitstufe mit zwei YF-75D-Triebwerken und vier Boostern des Typs K-3-1 mit je zwei YF-100-Triebwerken. Die erste und zweite Stufe werden mit Flüssigwasserstoff und -sauerstoff betrieben, die Booster mit Raketenkerosin (RP-1) und Flüssigsauerstoff. Die CZ-5 kann ca. 13–14 t Nutzlast in eine geostationäre Transferbahn bringen.[2][3]

Die ebenfalls schon geflogene Variante CZ-5/YZ-2 besitzt eine zusätzliche Kickstufe des Typs YZ-2 mit zwei YF-50D-Triebwerken; letztere verwenden die hypergole (selbstzündenden) Treibstoffkombination Distickstofftetroxid und UDMH. Die CZ-5/YZ-2 soll 4,5 t Nutzlast direkt in eine geostationäre Umlaufbahn bringen können.[3]

In Entwicklung ist außerdem die CZ-5B, welche der ursprünglich geplanten LEO-Variante CZ-5C entspricht: Sie besteht nur aus der ersten Stufe und den vier Boostern der CZ-5. Die Transportkapazität der CZ-5B für niedrige Erdumlaufbahnen wird je nach Quelle mit ca. 23 oder 25 t angegeben.[2][3]

GeschichteBearbeiten

Im Rahmen einiger Pressekonferenzen nach dem erfolgreichen zweiten bemannten Raumflug von Shenzhou 6 äußerte sich am 16. Oktober 2005 Sun Laiyan, einer der Direktoren der nationalen chinesischen Weltraumbehörde CNSA zum Thema „Entwicklung chinesischer Trägerraketen“. Ziel sei es, eine Nutzlast von 25 t Masse in eine niedrige Erdumlaufbahn und 14 t in eine geostationäre Umlaufbahn zu transportieren. Damit war die Reihe der Raketen vom Typ „Langer Marsch 5“ (CZ-5) gemeint, die ähnlich der Ariane 5 eine hochenergetische, mit flüssigem Wasserstoff (LH2) und Flüssigsauerstoff (LOX) betriebene Zentralstufe einsetzen sollten.

Technische DatenBearbeiten

Modell CZ-5B[4] CZ-5[4] CZ-5/YZ-2
Stufen 1 2 3
Höhe 53,66 m 56,97 m
Durchmesser 5 m 5 m 5 m
Startmasse 837 t 867 t
Startschub
Nutzlast 23 t LEO 15 t SSO
13 t GTO
4,5 t GEO
1. Stufe (H-5-1)
Höhe 33,2 m
Durchmesser 5 m
Triebwerk 2 × YF-77 mit je 700 kN Vakuumschub und 520 Sekunden Brenndauer
Treibstoff 175 t Flüssiger Sauerstoff und flüssiger Wasserstoff
Booster (4× K-3-1)
Höhe 27,6 m
Durchmesser 3,35 m
Startmasse 140 t
Triebwerk 2 × YF-100 mit 1340 kN Schub und 170 Sekunden Brenndauer
Treibstoff RP-1 und LOX
2. Stufe (H-5-2)
Höhe 11,5 m
Durchmesser 5 m
Triebwerk 2 × YF-75D mit je 88,26 kN Schub
Treibstoff LOX und LH
3. Stufe (Yuanzheng-2)
Höhe ? m
Durchmesser ? m
Triebwerk YF-50D mit je 6,5 kN Schub
Treibstoff Dimethylhydrazin und Stickstofftetroxid

StartlisteBearbeiten

Stand: 11. September 2019

Durchgeführte StartsBearbeiten

Nr. Zeitpunkt
(UTC)
Raketentyp Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlast­masse Anmerkung
1 3. November 2016
12:43
CZ-5/YZ-2 Wenchang LC-101 Shijian 17 Experimentalsatellit ? Erfolg, Erstflug der Langer Marsch 5
2 2. Juli 2017
11:23
CZ-5 Wenchang LC-101 Shijian 18 Kommunikationssatellit etwa 7 t Fehlstart wegen Turbopumpendefekt[5]

Geplante StartsBearbeiten

Nr Zeitpunkt
(UTC)
Raketentyp Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlast­masse Anmerkung
Ende 2019[6] CZ-5 Wenchang Shijian 20 Kommunikationssatellit
1. Halbjahr 2020[7][8] CZ-5B Wenchang Bemanntes Raumschiff der neuen Generation unbemanntes Raumschiff Testflug
Juli–August 2020 CZ-5/YZ-2 Wenchang Marsmission Orbiter und Lander mit Rover
4. Quartal 2020[9] CZ-5/YZ-2 Wenchang Chang'e-5 Mondorbiter und -lander
2020[10] CZ-5B Wenchang Tianhe Raumstationsmodul

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Langer Marsch 5 (Rakete) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Langer Marsch 5 / 6 / 7. In: raumfahrer.net. Abgerufen am 30. Juni 2016.
  2. a b Chang Zheng 5, 6, and 7. Space Launch Report, abgerufen am 14. Oktober 2019.
  3. a b c CZ-5 (Chang Zheng-5) auf Gunter's Space Page, abgerufen am 14. Oktober 2019.
  4. a b SpaceFlight101: Long March 5 – Rockets, abgerufen am 30. Juni 2016
  5. Andrew Jones: China reveals cause of Long March 5 failure; lunar sample mission to follow return-to-flight. Spacenews, 16. April 2018.
  6. 【待定】长征五号 • 实践二十号 • 长征五号恢复发射(一发定全局,国之重器,强国标志,保成功是集团公司和院的政治任务). In: spaceflightfans.cn. Abgerufen am 13. August 2019 (chinesisch).
  7. Andrew Jones: Chinese space station core module passes review but faces delays. In: Spacenews. 11. September 2019, abgerufen am 11. September 2019.
  8. Andrew Jones: China’s moon, Mars and space station missions may be facing delays. In: Spacenews. 21. Juni 2019, abgerufen am 21. Juni 2019.
  9. China targets late 2020 for lunar sample return mission. Spacenews, 1. November 2019.
  10. Andrew Jones: Chinese space program insights emerge from National People’s Congress. In: Spacenews. 2. April 2018, abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).