Kristian Sbaragli

italienischer Radrennfahrer

Kristian Sbaragli (* 8. Mai 1990 in Empoli) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Kristian Sbaragli Straßenradsport
Kristian Sbaragli (2015)
Kristian Sbaragli (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 8. Mai 1990
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Fahrertyp Sprinter
Zum Team
Aktuelles Team Alpecin-Fenix
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2013–2017
2018–2019
2020–
MTN Qhubeka / Team Dimension Data
Israel Cycling Academy
Alpecin-Fenix
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Vuelta a España

Letzte Aktualisierung: 5. März 2021

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Nachdem Sbaragli 2012 die italienischen Eintagesrennen Trofeo Edil C und Trofeo Gianfranco Bianchin gewann, schloss er sich 2013 dem südafrikanischen Professional Continental Team MTN-Qhubeka an. In seinem ersten Jahr für dieses Radsportteam gewann er zwei Etappen der Korea-Rundfahrt. Sein bis dahin größten Erfolg gelang ihm bei der Vuelta a España 2015 durch den Sieg im Massensprint der 10. Etappe vor John Degenkolb.[1] Zur Saison 2018 wechselte er zu Israel Cycling Academy, zur Saison 2020 zum Team Alpecin-Fenix.

ErfolgeBearbeiten

2012
2013
2015

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour20142015201620172018201920202021
  Giro d’ItaliaGiro9310111177
  Tour de FranceTour106
  Vuelta a EspañaVuelta10410582

WeblinksBearbeiten

Commons: Kristian Sbaragli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zemke: "Dieser Sieg wird ein Meilenstein für Sbaragli sein". radsport-news.com, 31. August 2015, abgerufen am 13. September 2015.