Katherine Clark

US-amerikanische Politikerin

Katherine Marlea Clark[1] (* 17. Juli 1963[2] in New Haven, Connecticut[2]) ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei. Seit 2013 vertritt sie den fünften Distrikt des Bundesstaats Massachusetts im US-Repräsentantenhaus.[3] Sie ist außerdem seit 18. November 2020 stellvertretende Sprecherin des Repräsentantenhauses.[4]

Katherine Clark (2018)

WerdegangBearbeiten

Katherine Clark besuchte die öffentlichen Schulen ihrer Heimat und studierte danach an der St. Lawrence University und machte 1985 dort ihren . Nach einem anschließenden Jurastudium an der Cornell Law School und ihrer Zulassung als Rechtsanwältin begann sie in Connecticut in diesem Beruf zu arbeiten. Außerdem studierte sie an der zur Harvard University gehörenden Kennedy School of Government[2] und 1983 an einer Hochschule in Nagoya (Japan). Sie hat Abschlüsse Bachelor of Arts, als Master of Arts sowie als Juris Doctor (J.D.).[2] Später praktizierte sie für einige Zeit als Anwältin in Chicago. Dann zog sie nach Colorado, wo sie erst für einen Bundesrichter und danach für die Vereinigung der Bezirksstaatsanwälte dieses Staates arbeitete. Zwischen 1991 und 1993 war sie Staatsanwältin im Büro des Attorney General von Colorado.[2] Seit 1995 ist sie in Massachusetts ansässig, wo sie zunächst als Beraterin für das State Office of Child Care Services arbeitete.[2]

Sie lebt mit ihrem Mann Rodney in Revere (Massachusetts); das Paar hat drei gemeinsame Kinder.[5]

PolitikBearbeiten

Staat MassachusettsBearbeiten

Politisch schloss sie sich der Demokratischen Partei an. Im Jahr 2001 wurde sie Mitglied im Schulausschuss der Stadt Melrose, wohin sie in diesem Jahr gezogen war. 2005 wurde sie Vorsitzende dieses Gremiums, dem sie bis 2007 angehörte. 2004 war sie mit einer Kandidatur für den Senat von Massachusetts gescheitert. Von 2008 bis 2010 saß sie im Repräsentantenhaus von Massachusetts; zwischen 2010 und 2013 gehörte sie dann dem Staatssenat an. In beiden Kammern war sie Mitglied mehrerer Ausschüsse.

BundeswahlenBearbeiten

Nach dem Rücktritt des Abgeordneten Edward „Ed“ John Markey, der in den US-Senat wechselte, wurde Katherine Clark bei der notwendigen Nachwahl am 10. Dezember 2013 im fünften Wahlbezirk von Massachusetts als dessen Nachfolgerin in den Kongress gewählt. Sie setzte sich mit 66 zu 32 Prozent der Stimmen gegen den Republikaner Frank Addivinola durch[6] [veraltet] und trat ihr neues Mandat am 12. Dezember 2013 an.[7] Nach bisher vier Wiederwahlen in den Jahren 2014 bis 2020 kann sie ihr Amt bis heute ausüben. Ihre aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft bis zum 3. Januar 2023.[3]
In der demokratischen Fraktion stieg Clark schnell auf, so war sie vom 3. Januar 2019 bis zum 3. Januar 2021 die Vize-Vorsitzende der demokratischen Fraktion, das sechsthöchste Amt der Demokraten. In diesem Amt folgte ihr Pete Aguilar nach, den sie 2018 bei ihrer Wahl noch besiegt hatte. Seit dem 3. Januar 2021 ist sie als Nachfolgerin Ben R. Luján Assistant Speaker of the United States House of Representatives und somit die viert höchste Demokratin und eine Vertraute von Nancy Pelosi, diese Position war erst 2018 durch Pelosi eingeführt worden.
Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei am 6. September für die Wahlen 2022 konnte sie ohne Mitbewerber gewinnen. Sie wird dadurch am 8. November 2022 gegen Caroline Colarusso von der Republikanischen Partei, sowie den unabhängigen Washington Blask antreten.[6] [veraltet]

AusschüsseBearbeiten

Clark ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[8]:

  • Committee on Appropriations
    • Labor, Health and Human Services, Education, and Related Agencies
    • Legislative Branch
    • Transportation, and Housing and Urban Development, and Related Agencies

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Assistant Speaker Katherine Clark. In: Biography from Legistorm. Abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  2. a b c d e f CLARK, Katherine M. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  3. a b Representative Katherine M. Clark. In: Library of Congress. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  4. Mike Lillis, Scott Wong: Katherine Clark secures No. 4 leadership spot for House Democrats. In: The Hill. 18. November 2020, abgerufen am 7. September 2022 (englisch).
  5. Biography. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  6. a b Katherine Clark. In: Ballotpedia. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  7. Representative Clark Sworn Into Office. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).
  8. Katherine M. Clark. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 10. September 2022 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Katherine Clark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien