Kanton Meslay-du-Maine

französische Verwaltungseinheit im Département Mayenne

Der Kanton Meslay-du-Maine ist französischer Wahlkreis in den Arrondissements Château-Gontier und Mayenne, im Département Mayenne und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Meslay-du-Maine.

Kanton Meslay-du-Maine
Region Pays de la Loire
Département Mayenne
Arrondissement Château-Gontier (23 Gem.)
Mayenne (10 Gemeinden)
Hauptort Meslay-du-Maine
Einwohner 20.188 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km²
Fläche 692,98 km²
Gemeinden 33
INSEE-Code 5315

Lage des Kantons Meslay-du-Maine im
Département Mayenne

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 33 Gemeinden mit insgesamt 20.188 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 692,98 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Arrondissement
Arquenay 649 25,37 26 53009 53170 Château-Gontier
Bannes 118 8,36 14 53019 53340 Château-Gontier
Bazougers 1.100 31,96 34 53025 53170 Château-Gontier
Beaumont-Pied-de-Bœuf 197 13,62 14 53027 53290 Château-Gontier
Blandouet-Saint Jean 590 36,49 16 53228 53270 Mayenne
Bouère 1.077 43,08 25 53036 53290 Château-Gontier
Bouessay 732 9,36 78 53037 53290 Château-Gontier
Chémeré-le-Roi 397 15,34 26 53067 53340 Château-Gontier
Cossé-en-Champagne 328 21,21 15 53076 53340 Château-Gontier
Grez-en-Bouère 1.004 27,61 36 53110 53290 Château-Gontier
La Bazouge-de-Chemeré 514 25,13 20 53022 53170 Château-Gontier
La Chapelle-Rainsouin 412 18,28 23 53059 53150 Mayenne
La Cropte 211 14,19 15 53087 53170 Château-Gontier
Le Bignon-du-Maine 331 14,54 23 53030 53170 Château-Gontier
Le Buret 308 12,87 24 53046 53170 Château-Gontier
Maisoncelles-du-Maine 517 15,85 33 53143 53170 Château-Gontier
Meslay-du-Maine 2.842 24,50 116 53152 53170 Château-Gontier
Préaux 165 9,84 17 53184 53340 Château-Gontier
Ruillé-Froid-Fonds 568 23,76 24 53193 53170 Château-Gontier
Saint-Brice 526 13,27 40 53203 53290 Château-Gontier
Saint-Charles-la-Forêt 201 10,63 19 53206 53170 Château-Gontier
Saint-Denis-du-Maine 429 14,58 29 53212 53170 Château-Gontier
Saint-Georges-le-Fléchard 405 8,42 48 53220 53480 Mayenne
Saint-Léger 309 17,20 18 53232 53480 Mayenne
Saint-Loup-du-Dorat 352 8,25 43 53233 53290 Château-Gontier
Saint-Pierre-sur-Erve 141 9,67 15 53248 53270 Mayenne
Sainte-Suzanne-et-Chammes 1.282 43,88 29 53255 53270 Mayenne
Saulges 320 21,93 15 53257 53340 Mayenne
Thorigné-en-Charnie 195 17,30 11 53264 53270 Mayenne
Torcé-Viviers-en-Charnie 756 48,83 15 53265 53270 Mayenne
Vaiges 1.166 36,12 32 53267 53480 Mayenne
Val-du-Maine 942 23,94 39 53017 53340 Château-Gontier
Villiers-Charlemagne 1.104 27,60 40 53273 53170 Château-Gontier
Kanton Meslay-du-Maine 20.188 692,98 29 5315 –  – 

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone im März 2015 bestand der Kanton Meslay-du-Maine aus den 14 Gemeinden Arquenay, Bannes, Bazougers, Chémeré-le-Roi, Cossé-en-Champagne, Épineux-le-Seguin, La Bazouge-de-Chemeré, La Cropte, Le Bignon-du-Maine, Maisoncelles-du-Maine, Meslay-du-Maine (Hauptort), Saint-Denis-du-Maine, Saint-Georges-le-Fléchard und Saulges. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 248,92 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 5322.

Änderungen im Gemeindebestand seit der Neugliederung 2015Bearbeiten

2017:

2016:

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
7.515 6.943 6.420 6.561 6.816 7.291 7.931

GeschichteBearbeiten

Der Kanton entstand 1801 aus dem Zusammenschluss der bisherigen Kantone Chemeré-le-Roi und Meslay (heute Meslay-du-Maine) sowie einem Teil der Kantone Parné und Sougé (heute Soulgé-sur-Ouette). Im Zuge der Neugliederung im Jahr 2015 erhöhte sich die Anzahl der Mitgliedsgemeinden von 14 auf 37.