Kaltbrunn SG

Gemeinde in der Schweiz
SG ist das Kürzel für den Kanton St. Gallen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Kaltbrunnf zu vermeiden.
Kaltbrunn
Wappen von Kaltbrunn
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton St. GallenKanton St. Gallen Kanton St. Gallen (SG)
Wahlkreis: See-Gasterw
BFS-Nr.: 3313i1f3f4
Postleitzahl: 8722
Koordinaten: 720790 / 230753Koordinaten: 47° 13′ 0″ N, 9° 2′ 0″ O; CH1903: 720790 / 230753
Höhe: 440 m ü. M.
Höhenbereich: 406–1542 m ü. M.
Fläche: 18,64 km²
Einwohner: 4839 (31. Dezember 2018)[1]
Einwohnerdichte: 260 Einw. pro km²
Gemeindepräsidentin: Daniela Brunner-Gmür (CVP)
Website: www.kaltbrunn.ch
Kaltbrunn 2012.JPG

Lage der Gemeinde
PfäffikerseeZürichseeEntenseeliAatalweierSihlseeWägitalerseeObersee (Glarus)WalenseeKanton Appenzell AusserhodenKanton GlarusKanton SchwyzKanton ZürichWahlkreis SarganserlandWahlkreis ToggenburgAmdenBenken SGEschenbach SGGommiswaldKaltbrunn SGRapperswil-JonaSchänisSchmerikonUznachWeesenKarte von Kaltbrunn
Über dieses Bild
w

Kaltbrunn ist eine politische Gemeinde im Kanton St. Gallen. Sie befindet sich im Wahlkreis See-Gaster.

GeographieBearbeiten

 
Historisches Luftbild von Werner Friedli von 1953

Kaltbrunn liegt östlich von Uznach, nördlich von Benken, westlich von Schänis und südlich von Gommiswald.

In Kaltbrunn liegt das Südportal des Rickentunnels. Der Rickenpass führt nach Wattwil im Toggenburg.

GeschichteBearbeiten

Der Ursprung des Namens Kaltbrunn ist nicht genau feststellbar. In frühen geschichtlichen Aufzeichnungen wird die Siedlung „Chaldebrunna“ genannt. Ab dem 13. Jahrhundert wird in Urkunden „Chaltbrunnen“ geschrieben. Die jetzt gültige Schreibweise „Kaltbrunn“ ist auf das Jahr 1857 zurückzuführen.

Das Motto der Stadt ist „ä gsundi Gmeind!“ („eine gesunde Gemeinde“).

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1850 1900 1950 1980 2000 2010 2019
Einwohner 1494 1700 2451 2735 3694 4189 4924
Quelle [2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Seine wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Pfarreikirche St. Georg (aus dem XIX. Jahrhundert), die Burgruine Bibiton (XIII. Jahrhundert) und die 1991 geweihte Bruder-Klausen-Kapelle in Altwies, mit Blick über die Linthebene und den Obersee.

Im Kaltbrunner Ried gibt es zwei Aussichtstürme, einen grossen und einen kleinen (siehe Artikel Beobachtungsturm Kaltbrunner Ried (klein) und Beobachtungsturm Kaltbrunner Ried (gross)).

VeranstaltungenBearbeiten

Der Schweizer High-Power-Raketen-Verein Advanced Rocketry Group of Switzerland[3] veranstaltet in der Nähe von Kaltbrunn regelmässig Flugtage mit High-Power-Raketen.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Maria Caritas Brader (1860–1943), Ordensgründerin der Missions-Franziskanerinnen Maria Immakulata
  • Karl Hager (1862–1918), Pater im Kloster Disentis und Naturwissenschaftler
  • Georg Schelbert (1922–2015), katholischer Theologe

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kaltbrunn SG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2019, abgerufen am 22. Dezember 2019.
  2. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton (-) / Bezirk (>>) / Gemeinde (......), Bevölkerungstyp, Geburtsort und Staatsangehörigkeit. Abgerufen am 29. Dezember 2020.
  3. http://www.argoshpr.ch/