Hauptmenü öffnen
Junko Hoshino Freestyle-Skiing
FIS Moguls World Cup 2015 Finals - Megève - 20150315 - Junko Hoshino.jpg
Nation JapanJapan Japan
Geburtstag 25. September 1989
Geburtsort Nagaoka
Karriere
Disziplin Moguls, Dual Moguls
Status aktiv
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 7. März 2010
 Gesamtweltcup 32. (2014/15)
 Moguls-Weltcup 8. (2018/19)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Moguls 0 1 1
 Dual Moguls 0 0 1
letzte Änderung: 19. März 2019

Junko Hoshino (* 25. September 1989 in Nagaoka) ist eine japanische Freestyle-Skierin. Sie startet in den Buckelpisten-Disziplinen Moguls und Dual Moguls.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Hoshino debütierte im Freestyle-Skiing-Weltcup im März 2010 in Inawashiro und belegte dabei den 16. Platz im Moguls. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2011 in Deer Valley errang sie im Moguls und im Dual Moguls jeweils den 20. Platz. Zwei Jahre später kam sie bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften in Voss auf den 28. Platz im Dual Moguls und auf den 26. Rang im Moguls. Im Januar 2014 erreichte sie in Calgary mit dem zehnten Platz im Moguls-Wettbewerb ihre erste Top Zehn Platzierung im Weltcup. Es folgten im weiteren Saisonverlauf drei weitere Top Zehn Resultate, darunter Platz Drei im Moguls in Val St. Come und im Dual Moguls in Inawashiro. Beim Saisonhöhepunkt den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi belegte sie den 25. Platz im Moguls. Die Saison beendete sie auf dem neunten Platz im Moguls-Weltcup. In der Saison 2014/15 kam sie im Weltcup fünfmal unter die ersten Zehn, darunter Platz Zwei im Moguls in Tazawako und belegte damit zum Saisonende den 32. Platz im Gesamtweltcup und den zehnten Platz im Moguls-Weltcup. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg errang sie den 11. Platz im Moguls- und den zehnten Platz im Dual Moguls-Wettbewerb. Im März 2015 wurde sie japanische Moguls-Meisterin.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupBearbeiten

Hoshino errang im Weltcup bisher drei Podestplatzierungen.

Wertungen:

Saison Gesamt Moguls
Platz Punkte Platz Punkte
2009/10 124. 1 47. 15
2010/11 92. 4 27. 48
2011/12 78. 11 21. 148
2012/13 109. 10 22. 126
2013/14 51. 23 9. 253
2014/15 32. 28,44 10. 256
2015/16 153. 2,63 31. 21
2016/17 174. 2,82 34. 31
2017/18 137. 7,40 27. 74
2018/19 8. 241

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • 3 japanische Meistertitel
  • 1 Podestplatz im Nor-Am Cup
  • 6 Podestplätze im Australian New Zealand Cup, davon 3 Siege

WeblinksBearbeiten