Judo-Weltmeisterschaften 2010

Die Judo-Weltmeisterschaften 2010 fanden vom 09. bis zum 13. September in Tokio statt. Die erfolgreichste Nation war Gastgeber Japan, das zehn der 16 zu vergebenen Goldmedaillen gewinnen konnte, vor Frankreich mit zwei Weltmeistertiteln.

Die Halle vor den Wettkämpfen

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse[1] Gold Silber Bronze
- 60 kg Usbekistan  Rishod Sobirov Ukraine  Heorhij Santaraja Russland  Arsen Galstjan
Japan  Hiroaki Hiraoka
- 66 kg Japan  Junpei Morishita Brasilien  Leandro Cunha Mongolei  Chaschbaataryn Tsagaanbaatar
Frankreich  Loïc Korval
- 73 kg Japan  Hiroyuki Akimoto Niederlande  Dex Elmont Japan  Yasuhiro Awano
Korea Sud  Wang Ki-chun
- 81 kg Korea Sud  Kim Jae-bum Brasilien  Leandro Guilheiro Vereinigtes Konigreich  Euan Burton
Japan  Masahiro Takamatsu
- 90 kg Griechenland  Ilias Iliadis Japan  Daiki Nishiyama Aserbaidschan  Elxan Məmmədov
Russland  Kirill Denissow
- 100 kg Japan  Takamasa Anai Niederlande  Henk Grol Kuba  Oreidis Despaigne
Frankreich  Thierry Fabre
+ 100 kg Frankreich  Teddy Riner Deutschland  Andreas Tölzer Frankreich  Matthieu Bataille
Agypten  Islam El Shehaby
offen Japan  Daiki Kamikawa Frankreich  Teddy Riner Japan  Keiji Suzuki
Japan  Hiroki Tachiyama

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse[1] Gold Silber Bronze
- 48 kg Japan  Haruna Asami Japan  Tomoko Fukumi Rumänien  Alina Dumitru
Brasilien  Sarah Menezes
- 52 kg Japan  Yuka Nishida Japan  Misato Nakamura Russland  Natalja Kusjutina
Mongolei  Mönchbaataryn Bundmaa
- 57 kg Japan  Kaori Matsumoto Portugal  Telma Monteiro Griechenland  Ioulieta Boukouvala
Osterreich  Sabrina Filzmoser
- 63 kg Japan  Yoshie Ueno Japan  Miki Tanaka Kuba  Yaritza Abel
Aserbaidschan  Ramilə Yusubova
- 70 kg Frankreich  Lucie Décosse Ungarn  Anett Mészáros Japan  Yoriko Kunihara
Slowenien  Raša Sraka
- 78 kg Vereinigte Staaten  Kayla Harrison Brasilien  Mayra Aguiar Japan  Akari Ogata
China Volksrepublik  Yang Xiuli
+ 78 kg Japan  Mika Sugimoto China Volksrepublik  Qin Qian Kuba  Idalys Ortíz
Japan  Maki Tsukada
offen Japan  Mika Sugimoto China Volksrepublik  Qin Qian Russland  Tea Dongusaschwili
Japan  Megumi Tachimoto

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Japan  Japan 10 4 9 23
2 Frankreich  Frankreich 2 1 3 6
3 Griechenland  Griechenland 1 0 1 2
Korea Sud  Südkorea 1 0 1 2
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 0 0 1
Usbekistan  Usbekistan 1 0 0 1
7 Brasilien  Brasilien 0 3 1 4
8 China Volksrepublik  Volksrepublik China 0 2 1 3
9 Niederlande  Niederlande 0 2 0 2
10 Deutschland  Deutschland 0 1 0 1
Ungarn  Ungarn 0 1 0 1
Portugal  Portugal 0 1 0 1
Ukraine  Ukraine 0 1 0 1
14 Russland  Russland 0 0 4 4
15 Kuba  Kuba 0 0 3 3
16 Aserbaidschan  Aserbaidschan 0 0 2 2
Mongolei  Mongolei 0 0 2 2
18 Osterreich  Österreich 0 0 1 1
Agypten  Ägypten 0 0 1 1
Rumänien  Rumänien 0 0 1 1
Slowenien  Slowenien 0 0 1 1
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 0 0 1 1
Insgesamt 16 16 32 64

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ergebnisse