Judo-Weltmeisterschaften 2022

Weltmeisterschaften in der Sportart Judo

Die 35. Judo-Weltmeisterschaften wurden vom 6. bis 13. Oktober 2022 in Taschkent, Usbekistan ausgetragen. An den ersten sieben Tagen fand für Frauen und Männer jeweils ein Turnier in einer Gewichtsklasse statt. Am letzten Tag war der Mixed-Team-Wettbewerb angesetzt. Insgesamt nahmen 571 Judoka aus 82 Ländern an den Einzel-Weltmeisterschaften teil.[1] Für den Mannschaftswettbewerb waren 178 Judoka gemeldet, die aber nicht alle eingesetzt wurden.[2] Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mannschaftswettbewerb waren auch im Einzel gestartet.

Wegen des Kriegs in der Ukraine waren Russland und Belarus von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Japanerin Natsumi Tsunoda und die Kroatin Barbara Matić konnten ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen, ebenso die japanische Mannschaft.

ErgebnisseBearbeiten

MännerBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 60 kg Japan  Naohisa Takato Mongolei  Ariunbold Enchtaiwany Chinesisch Taipeh  Yang Yung-wei
Kasachstan  Jeldos Smetow
- 66 kg Japan  Hifumi Abe Japan  Joshiro Maruyama Moldau Republik  Denis Vieru
Korea Sud  An Ba-ul
- 73 kg Mongolei  Tsend-Otschiryn Tsogtbaatar Japan  Soichi Hashimoto Aserbaidschan  Hidayət Heydərov
Brasilien  Daniel Cargnin
- 81 kg Georgien  Tato Grigalaschwili Belgien  Matthias Casse Japan  Takanori Nagase
Osterreich  Shamil Borchashvili
- 90 kg Usbekistan  Davlat Bobonov Italien  Christian Parlati Georgien  Luka Maisuradse
Georgien  Lascha Bekauri
- 100 kg Usbekistan  Muzaffarbek Turoboyev Kanada  Kyle Reyes Aserbaidschan  Zelym Kotsoiev
Niederlande  Michael Korrel
+ 100 kg Kuba  Andy Granda Japan  Tatsuru Saitō Georgien  Guram Tuschischwili
Korea Sud  Kim Min-jong

FrauenBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 48 kg Japan  Natsumi Tsunoda Deutschland  Katharina Menz Kasachstan  Abiba Abuschakynowa
Italien  Assunta Scutto
- 52 kg Japan  Uta Abe Vereinigtes Konigreich  Chelsie Giles Kosovo  Distria Krasniqi
Frankreich  Amandine Buchard
- 57 kg Brasilien  Rafaela Silva Japan  Haruka Funakubo Mongolei  Enchriilen Lchagwatogoogiin
Kanada  Jessica Klimkait
- 63 kg Japan  Megumi Horikawa Kanada  Catherine Beauchemin-Pinard Portugal  Barbara Timo
Frankreich  Manon Deketer
- 70 kg Kroatien  Barbara Matić Kroatien  Lara Cvjetko Japan  Saki Niizoe
Niederlande  Sanne van Dijke
- 78 kg Brasilien  Mayra Aguiar China Volksrepublik  Ma Zhenzhao Ukraine  Jelizaweta Lytwynenko
Polen  Beata Pacut
+ 78 kg Frankreich  Romane Dicko Brasilien  Beatriz Souza Japan  Wakaba Tomita
Frankreich  Julia Tolofua

Teamwettbewerb MixedBearbeiten

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Mannschaft Japan  Japan Frankreich  Frankreich Deutschland  Deutschland
Israel  Israel

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Japan  Japan 6 4 3 13
2 Brasilien  Brasilien 2 1 1 4
3 Usbekistan  Usbekistan 2 0 0 2
4 Frankreich  Frankreich 1 1 3 5
5 Mongolei  Mongolei 1 1 1 3
6 Kroatien  Kroatien 1 1 0 2
7 Georgien  Georgien 1 0 3 4
8 Kuba  Kuba 1 0 0 1
9 Kanada  Kanada 0 2 1 3
10 Deutschland  Deutschland 0 1 1 2
10 Italien  Italien 0 1 1 2
12 Belgien  Belgien 0 1 0 1
12 China Volksrepublik  Volksrepublik China 0 1 0 1
12 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 0 1 0 1
15 Aserbaidschan  Aserbaidschan 0 0 2 2
15 Kasachstan  Kasachstan 0 0 2 2
15 Niederlande  Niederlande 0 0 2 2
15 Korea Sud  Südkorea 0 0 2 2
19 Israel  Israel 0 0 1 1
19 Kosovo  Kosovo 0 0 1 1
19 Moldau Republik  Moldau 0 0 1 1
19 Osterreich  Österreich 0 0 1 1
19 Polen  Polen 0 0 1 1
19 Portugal  Portugal 0 0 1 1
19 Taiwan  Taiwan 0 0 1 1
19 Ukraine  Ukraine 0 0 1 1
Insgesamt 15 15 30 60

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Teilnehmerzahlen bei ijf.org, abgerufen am 12. Oktober 2022
  2. Teilnehmerzahlen bei ijf.org, abgerufen am 13. Oktober 2022