Hauptmenü öffnen

Jens Augner

deutscher Politiker (GRÜNE)

Jens Augner (* 1971 in Berlin-Reinickendorf) ist ein deutscher Politiker (GRÜNE) und Lehrer.

LebenBearbeiten

Augner wurde in Berlin-Reinickendorf geboren und verbrachte seine gesamte Schulzeit in diesem Bezirk.[1] In seiner Schulzeit war er Handballspieler beim VfL Tegel 1891 e.V. Seit dem Jahr 2000 lebt er in Berlin-Moabit und ist seit 2001 am Reinickendorfer Humboldt-Gymnasium als Lehrer für Politikwissenschaft und Latein tätig. Er organisiert alljährlich eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz und ist (auch mit Hilfe einer Schüler- Arbeitsgruppe) als Entwicklungshelfer in Sambia tätig.[2]

PolitikBearbeiten

JugendpolitikBearbeiten

Von 1994 bis 1996 war er der erste Sprecher des Grün-alternativen Jugendbündnisses, der Jugendorganisation der Partei.[3]

Berliner LandespolitikBearbeiten

Bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2006 trat er im Wahlkreis Reinickendorf 2 an und erhielt 6,8 % der Stimmen.[4]

Seit der Wahl 2011 sitzt er für Bündnis 90/Die Grünen Berlin in der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf. Er sitzt im Ausschuss für Verkehr sowie den Ausschüssen Integration, Bürgerdienste sowie Eingaben und Beschwerden.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.berliner-zeitung.de/archiv/im-profil--j--augner--bundessprecher-traumberuf-lehrer,10810590,8802278.html
  2. http://www.bbaw.de/AuS/zukunftsportal-antike/portraitsundzitate
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 5. November 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gruene-jugend.de
  4. http://www.abgeordnetenwatch.de/jens_augner-323-8574.html
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 10. Februar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/gruene-reinickendorf.de