Hauptmenü öffnen

Die II. DDR-Liga 1956 war die zweite Spielzeit der 1955 gegründeten II. DDR-Liga. Sie war nach der DDR-Oberliga und der I. DDR-Liga die dritthöchste Spielklasse im Deutschen Fußballverband der DDR (DFV).

Inhaltsverzeichnis

SpielbetriebBearbeiten

Die II. DDR-Liga 1956 war nach der Übergangsrunde die erstmals vollständig ausgespielte Meisterschaft nach russischem Vorbild, in welcher der Fußballspielbetrieb dem Kalenderjahr angeglichen wurde.

Staffel NordBearbeiten

Die Nordstaffel wurde an 26 Spieltagen mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Staffelsieger und Aufsteiger zur DDR-Liga wurde Stahl Stalinstadt. Motor Stralsund, EAB 47 Lichtenberg und Turbine Neubrandenburg stiegen in den Bezirksligabereich ab. In der Folgesaison rückten die Mannschaften von Aufbau Großräschen aus der DDR-Liga, Dynamo Hohenschönhausen und Motor Hennigsdorf aus der Bezirksliga sowie Chemie Greppin aus der Südstaffel in die Nordstaffel der II. DDR-Liga nach.

Staffel Nord Sp. Tore Punkte
1. Stahl Stalinstadt 26 48:27 34:18
2. Dynamo Eisleben 26 57:29 32:20
3. Dynamo Schwerin 26 47:33 32:20
4. SC Motor Berlin 26 48:38 29:23
5. Vorwärts Cottbus 26 53:44 29:23
6. Stahl Thale 26 51:49 29:23
7. Motor Warnemünde 26 38:40 27:25
8. Motor Wismar 26 40:35 26:26
9. Motor Süd Brandenburg 26 44:41 25:27
10. Einheit Greifswald 26 28:30 25:27
11. Fortschritt Neustadt-Glewe 26 29:42 21:31
12. Motor Stralsund 26 30:43 20:32
13. EAB 47 Lichtenberg 26 32:62 20:32
14. Turbine Neubrandenburg 26 30:62 15:37

Staffel SüdBearbeiten

Die Südstaffel wurde an 26 Spieltagen mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Staffelsieger und Aufsteiger zur DDR-Liga wurde Lok Weimar. Lok Cottbus, Dynamo Dresden und Stahl Freital stiegen in den Bezirksligabereich ab. In der Folgesaison rückten die Mannschaften von Motor Nordhausen-West, Chemie Riesa, Motor Sömmerda sowie Motor Steinach in die II. DDR-Liga nach.

Staffel Süd Sp. Tore Punkte
1. Lok Weimar 26 60:28 37:15
2. Chemie Lauscha 26 46:27 34:18
3. Chemie Leuna 26 46:41 31:21
4. Motor Bautzen 26 52:39 30:22
5. Motor Oberlind 26 48:45 27:25
6. Motor Eisenach 26 30:39 27:25
7. Motor West Karl-Marx-Stadt 26 42:37 26:26
8. Fortschritt Hartha 26 36:47 26:26
9. Chemie Greppin 26 41:36 25:27
10. Rotation Südwest Leipzig 26 37:48 24:28
11. Stahl Riesa 26 33:36 23:29
12. Lok Cottbus 26 42:49 23:29
13. Dynamo Dresden 26 37:29 18:34
14. Stahl Freital 26 25:74 13:39

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Klaus Querengässer: Fußball in der DDR 1945–1989. Teil 1: Die Liga (= AGON Sportverlag statistics. Bd. 12). AGON Sportverlag, Kassel 1994, ISBN 3-928562-45-2, S. 142–143.

QuellenBearbeiten

  • Alexander Mastrogiannopoulos: East Germany 1956. DDR-Liga II 1956 [Third Level]. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, 16. Oktober 2005, abgerufen am 17. Januar 2012 (englisch).
  • 2.DDR-Liga 1956. Das Deutsche Fußball-Archiv, abgerufen am 17. Januar 2012 (deutsch).