Holzbau Amann

Bauunternehmen in Baden-Württemberg
Holzbau Amann GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1932
Sitz Weilheim (Baden)
Mitarbeiterzahl über 50
Umsatz über 10 Mio. Euro
Branche Bauwirtschaft
Website holzbau-amann.de

Holzbau Amann ist ein international tätiges Holzbauunternehmen mit Sitz in Weilheim (Baden). Gebäude verschiedener Art sowie Brücken, Kuppeln, Messestände und Türme werden von ihr erstellt.

GeschichteBearbeiten

Xaver Amann gründete 1932 den Betrieb mit zwei Angestellten in Bannholz im Südschwarzwald. Mitte der 1950er-Jahre stieg sein Sohn Gerhard Amann in das Unternehmen ein. Mitte der 70er Jahre begann der Ingenieurholzbau. Bald machte sich das Unternehmen einen Namen mit Großmontagen, die mit einer Reithalle in Kenzingen begannen. 2018 starb der Firmeninhaber Gerhard Amann im Alter von 79 Jahren.[1]

Bauten (Auswahl)Bearbeiten

 
Ziegenwerderbrücke
 
Autobahnkirche Siegerland
 
Dach der Expo 2000
 
Dach des Centre Pompidou-Metz

BäderBearbeiten

BrückenBearbeiten

FlugzeughangareBearbeiten

KirchenBearbeiten

SonderbautenBearbeiten

SprungschanzenBearbeiten

TürmeBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2012 wurde Gerhard Amann auf dem Forum Holzbau Garmisch 12 in Garmisch-Partenkirchen mit dem Forum Holzbau Prize 2012 für seinen Einsatz für den Werk- und Baustoff Holz ausgezeichnet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Claus Bingold: Ein Spezialist für ganz große Holzbauten. Badische Zeitung, 22. Dezember 2018, abgerufen am 4. April 2019.
  2. Faulerbad (Freiburg im Breisgau, 1983) Structurae. Abgerufen am 7. April 2019.
  3. Straßenbrücke Backnang (Backnang, 1987) Structurae. Abgerufen am 7. April 2019.
  4. Fußgängerbrücke über die Bahn (Ober-Ramstadt, 2002) Structurae. Abgerufen am 7. April 2019.
  5. Wildbrücke Wilmshagen (Sundhagen, 2004) Structurae. Abgerufen am 7. April 2019.
  6. Staffenbrücke (Kössen, 2004) Structurae. Abgerufen am 7. April 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Holzbau Amann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien